StartseiteAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Candids (Paparazzi/Fans)
von Malihini Fr Sep 15, 2017 5:22 am

» Uralte Bildchen von denen keiner mehr genau weiß wie/wo/wann...
von aussielover Di Sep 12, 2017 6:24 am

» Technische Probleme
von alli85 Mo Jul 10, 2017 2:57 pm

» Bilder - Sabber Thread
von Herzblume130 Fr Jul 07, 2017 7:42 pm

» Hunde und Herrchen
von chilli88 Do März 23, 2017 7:12 pm

» Das O'Loughlinsche "PdP - Profil der Perfektion"
von Malihini So März 12, 2017 10:10 am

» Wo und wie Alex sich fit hält...
von Malihini So Feb 05, 2017 10:01 am

» Weihnachtswichteln 2016
von aussielover Di Jan 31, 2017 8:49 pm

Shoutbox
Affiliates

Alex O'Loughlin Worldwide

AOL Intense Studies

Mostly 50

Blogspot

alex-oloughlin.blogspot

Verspürst Du das drängende Bedürfnis alles was in Deinem Alex-verdrehten Kopf vorgeht mit der Welt zu teilen?
Dann brauchen wir DICH!

Für unser Team suchen wir tatkräftige Blogger Verstärkung!
MELDE DICH bei einem Admin/Co-Admin oder Moderator.


Austausch | 
 

 Alex O'Loughlin ist stolz ein Organspender zu sein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
ascara
Best Friend


Weiblich Anzahl der Beiträge : 3091
Alter : 32
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 09.08.08

BeitragThema: Alex O'Loughlin ist stolz ein Organspender zu sein   Sa Okt 03, 2009 11:01 am

Sunday's series premiere of Three Rivers (CBS, 9/8c) marks Alex O'Loughlin's return to TV, and the Aussie hunk hopes his Moonlight fans will follow him to the medical drama not just to support him, but to support organ donation. Rivers explores the lives of organ donors, recipients and a team of transplant surgeons led by O'Loughlin's Dr. Andy Yablonski. Since scrubbing into the role, the actor has become a Donate Life America spokesperson and ambassador to raise awareness, while CBS and Donate Life have partnered in a joint initiative to encourage people to donate their organs once they die.

We caught up with O'Loughlin to learn about his passionate new roles on- and off-screen for our new Celebrity Charities feature, which highlights stars' favorite causes.

TVGuide.com: You've been an organ donor since your teens. Why did you decide to become one?
Alex O'Loughlin: Yeah, I sort of stamped it on my license way back when. That was more about kind of doing the right thing and having an open mind as a young person in the cool group. It wasn't about what it is about for me now. I wasn't sure before, but now I've been officially confirmed as a donor. I have the card saying I'm an organ and tissue donor. I'm like, "You take it all." God forbid anything ever happens. When I first read the script, one of the initial things that came to me was the obvious potential for community service, and this sort of philanthropic idea of maybe being involved with Donate Life America or any company that would come onboard with us.

TVGuide.com: And you've become a spokesperson for Donate Life.

O'Loughlin: I am now officially a spokesperson and an ambassador. I've done my ambassador training, which is great. I'm very, very proud and I feel very privileged to be a part of an organization like Donate Life because it's just so important. They save so many lives every day. The way they operate � they do it with such integrity on a mass scale. I'm only one person, but hopefully I'll bring more awareness to more people.

TVGuide.com: Can you give us an idea of what you'll be doing with them?

O'Loughlin: Before we even started shooting, I approached CBS and said, "Listen, this is my plan of attack. If we do this script, I want you guys to sign on with me now and be in agreement that you will help me get this up and running." What I've been doing with Donate Life, in conjunction with the show, is PSAs for TV. I've gone to a couple charity events. I've written some testaments for them. I've done a lot of press about the organization on the red carpet and stuff like that. Every opportunity I get. I went on The Bonnie Hunt Show and I forgot to wear my pin. I was so mad at myself. I take my pin everywhere. People ask about it and I tell them about it. Whenever people ask me about it like you're talking to me now, I will talk about Donate Life.

TVGuide.com: Do you get input from them? How accurate are the procedures and the storylines in the show?
O'Loughlin: They're very accurate. We have an incredible writing staff, who are not only talented but very meticulous and professional. None of them will deliver, I can say in faith, something to be shot without all the possible research done. We have a large team of medical technicians and consultants. Donate Life, when I approached them, they were hesitant for very good reasons. Until this point, other people's storytelling around these issues has been so inaccurate that they have not wanted any involvement. They found it made their lives more difficult. This is a non-profit organization that saves people's lives everyday, so why would you not want to get it right? Forgive me for searching for the specifity here, but really, it's so important.

TVGuide.com: How did you get them to come onboard?

O'Loughlin: At first, we convinced them the integrity of the organization was of utmost importance and that we wanted to tell the truth of how it is for everyone � donor, recipient and medical group. We wanted to tell real stories about what's really happening to real people right now. Once they read some scripts, they're like, "Oh my God, this is exactly how it is." I met with one of the heads of the organization. He came down to set and I showed him around and we sat down and I said I really want to be involved. If enough people see the show and know my face and who I am, then hopefully we can make a difference, or at the very least get a few more people to realize the importance of being a donor and giving the gift of life.

TVGuide.com: What's the most important thing people need to know about organ donation? What are the myths that need to be dispelled?
O'Loughlin: It's not true that a doctor will not try to save you if you're a donor. It's not true that the medical staff of whatever medical institution you're in will put less of an effort toward you if you're going to allow your organs to be procured post-mortem. A lot of people I've spoken to have said they're not an organ donor for that reason. That's an absolute fallacy. Also, the hospital doesn't have access to the records the procurement organization has to see if you're a donor.

TVGuide.com: I imagine the response from within the community has been great.
O'Loughlin: You wouldn't believe me if I told you how many stories I've heard. There are some amazing people working on the show who have had life experience with organ donation. One of our guest stars in our earlier episodes about a heart transplant took the role because she had not yet dealt with the fact that her father died as a result of a failed heart transplant. One of our background ladies � her son died in a car accident when he was 17 and his organs saved five people's lives. One of those people is a young woman who's now in her life as her sort-of surrogate daughter. This thing brings people together and this show has proven cathartic for a lot of people already.

TVGuide.com: How did you go about preparing for the role?

O'Loughlin: My character is based on a real doctor called Gonzo Gonzalez Stawinski and he's a cardiothoracic surgeon in Cleveland who specializes in transplant. He was amazing. I spent a bunch of time with him in the hospital. I'd go in for all the post-op rounds and pre-op rounds and all sorts of things. I saw about nine different operations. To see the process from beginning to end with people who were very sick � a lot of whom had congenital issues � to surviving long-term is from the generosity from the donors. It's the gift of life. There's a whole process you have to go through and you never know if it will happen. A lot of people don't make it, but when it does work, it's magic. It's the most wonderful thing in the world. I realized when I read the script that I'll move into this world and I researched � like I do with any role � and realized the actuality of this world.

TVGuide.com: Since the stories on the show are told from three perspectives and someone needs to die for a transplant to occur, can or will the format ever change?
O'Loughlin: No. There are variations on the theme, of course, but it's always, someone dies. Do we get the organs? We get the organs and someone lives and there's the medical team. It's about recipient, donor and medical team. But there are other storylines that will come along. I think it's important since there have been so many medical shows that I think everything's been done, but this hasn't. Characters are really distinctive and we fall in love with characters. ... We fall in love, with, like McDreamy or Tony Soprano, because he's amazing. It's the characters in the piece and our characters are becoming more defined as we go deeper into the storyline. Andy � there's more to him. He's got some history and you'll find out. But the core of the story is something unique and something that hasn't been explored before, and that's the meat and potatoes of our show. And that's what's going to give us a longer shelf life.


Quelle: TVGuide.com


Übersetzung folgt

______________________________________________

"The dangerous thing we want is more..."
Nach oben Nach unten
Eleonora
Bodyguard
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 416
Alter : 35
Ort : NRW
Anmeldedatum : 30.11.08

BeitragThema: Re: Alex O'Loughlin ist stolz ein Organspender zu sein   Sa Okt 03, 2009 12:43 pm

Und da ist sie schon.....

Die Premiere am Sonntag der Serie Three Rivers bringt Alex
O`Loughlin zurück auf den Bildschirm. Der gut aussehende Australische Mann
hofft, dass seine Moonlight Fans ihm folgen und unterstützen. Und zwar nicht
nur die Serie, sondern auch seiner Unterstützung für die Organspenden. Rivers
erzählt die Geschichten von Organspendern, ihren Empfängern und dem
Transplantationsteam geleitet von O Loughlin´s Dr. Andy Yablonski. Seit er in
diese Rolle geschlüpft ist, wurde der Schauspieler ein Sprecher der Donate Life
America Organisation und ein Botschafter um Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu
lenken. CBS und Donate Life wurden Partner und riefen zusammen eine Initiative
ins Leben um Leute zu animieren ihre Organe zu spenden wenn sie verstorben
sind.

Wir trafen uns mit O`Loughlin um mehr über seine leidenschaftlichen Rollen vor und hinter der Kamera zu lernen, was platz in
unserem Charity feature fand, das die Gründe der Stars hinterfragt die für so etwas aktiv sind.

TV Guide.com: Die sind ein Organspender seit sie ein
Teenager sind. Warum sind sie einer geworden?

Alex O `Loughlin : Ja, ich habs sozusagen auf meinen
Führerschein gestempelt damals. Aber es war mehr dafür, um das Richtige zu tun
und ein offener Mensch zu sein in einer Gruppe von jungen Leuten die cool sein
wollten. Es war nicht das, was es jetzt für mich ist. Ich war mir nicht sicher,
aber jetzt bin ich es und ich bin ein offizieller Organspender. Ich habe eine
Karte die aussagt, dass ich ein Organ und Gewebe Spender bin. Ich bin in etwa
so „Nehmt alles“ Gott behüte mich, dass jemals etwas passiert. Als ich das
erste mal das Script gelesen habe, war eines der wichtigsten Dinge für mich,
die offensichtliche Möglichkeit etwas für die Gesellschaft zu tun und die Idee
vielleicht etwas mit Donate Life America tun zu können oder irgend einer
anderen Gesellschaft die mit ins Boot steigt.

TVGuide.com: Und sie sind ein Sprecher von Donate Life
geworden.

O`loughlin: Ich bin jetzt ein Offizieller Sprecher und
Botschafter. Ich habe das Botschafter Training gemacht welches toll war. Ich
bin sehr stolz und fühle mich privilegiert ein Teil dieser Organisation zu
sein, weil es sehr wichtig ist. Sie retten so viele Leben jeden Tag. Die Art
wie sie Operieren- Sie machen es mit so viel Integrität. Ich bin nur eine
einzelne Person, aber hoffentlich kann ich mehr Verständnis zu vielen Leuten
bringen. .

News: Alex O`loughlin: Moonlights Mick ist zur Ruhe gebettet
worden.

TV Guide.com: Können sie uns einen Einblick geben, was sie
mit ihnen machen werden?

O´Loughlin: Noch bevor wir zu drehen angefangen haben bin
ich zu CBS gegangen und sagte

„Hört zu, das ist mein Plan. Wenn wir dieses Script
verfilmen, will ich das ihr mich nehmt und mir helft, das zum laufen zu
bringen.“ Was ich mit Donate Life tue in Verbindung mit der Show ist PSA fürs
Fernsehen. Ich bin zu einer Reihe Charity Events gegangen. Ich hab einige
Testamente für sie geschrieben. Ich habe eine Menge Pressearbeit gemacht auf
dem Roten Teppich und solche Sachen. Jede Chance genutzt die ich bekommen
konnte. Ich bin zu Bonnie Hunt gegangen und habe vergessen meinen Anstecker zu
tragen. Ich war so sauer auf mich selber. Ich hab ihn sonst immer dabei. Leute fragen
mich etwas dazu und ich erzähle ihnen etwas darüber. Immer wenn Leute so wie du
gerade mit mir darüber reden spreche ich über Donate Life.

TV Guide.com : Bekommst du Informationen von ihnen? Wie
korrekt sind die Prozeduren und Erzählstränge in der Show?

O`loughlin: Sie sind sehr korrekt. Wir haben wahnsinnig
talentierte Schreiber, die nicht nur talentier sind, sondern auch noch sehr
akkurat und professionell sind. Niemand von ihnen würde etwas abliefern, das
sage ich im Vertrauen, was nicht mit aller nötigen Recherche geschrieben wurde. Wir haben ein großes Team von medizinischen Techniker und Beratern. Donate Life zögerte aus gutem Grund
als ich zu ihnen gekommen bin. Bis zu diesem punkt waren die Geschichten von anderen Leuten nicht sehr korrekt und sie wollten da nicht mit hineingezogen werden. Sie fanden, dass es ihr Leben schwieriger machte. Es ist eine Nicht Profitable Organisation, die die Leben vieler Menschen retten jeden Tag. Also
warum würdest du es nicht richtig darstellen wollen? Entschuldige wenn ich hier nach dem spezifischen suche, aber es ist einfach zu wichtig.

TVGuide.com: Wie hast du sie mit ins Boot geholt?

O`loughlin: Zuerst überzeugten wir sie das die Integrität
ihrer Organisation uns sehr wichtig war und wir die Wahrheit erzählen wollten
wie es für jeden ist – Spender – Empfänger – Medizinische Abteilung- Wir wollten richtige Geschichten erzählen. Was echten Menschen wirklich passiert. Als sie dann einige Texte gelesen hatten reagierten sie etwa so : „ OH Gott, dass ist genau wie es wirklich ist!“ Ich traf mich mit einem der oberen dieser Organisation.
Er kam zum Set und ich führte ihn herum, dann setzten wir uns zusammen und ich sagte ich wollte wirklich beteiligt sein. Wenn genug Leute diese Show sehen, mein Gesicht erkennen und wissen wer ich bin, dann können wir vielleicht den kleinen Unterschied ausmachen. Oder zuletzt vielleicht ein Paar Leute von der Wichtigkeit ein Spender zu sein zu überzeugen und das zum Geschenk machen.

TVGuide.com: Was ist das wichtigste was Leute über
organspende wissen sollten? Welche Vorurteile sollten widerlegt werden?

O`loughlin: Es stimmt nicht, das ein Arzt nicht versucht
dich zu retten wenn du ein Spender bist. Es stimmt nicht, das die Medizinische Abteilung sich weniger um dich kümmert wenn du erlaubst deine Organe nach dem Tod zu benutzen. Eine menge Leute mit denen ich gesprochen habe sagte sie wären kein Spender aus diesen Gründen. Das ist absoluter Blödsinn.
Ebenso haben die Krankenhäuser keine Erlaubnis in die Akten
der Organisation zu sehen ob du ein Spender bist.

TVGuide.com : Ich kann mir vorstellen, das die Reaktion
innerhalb der Organisation sehr groß war.

O`loughlin. Du würdest mir nicht glauben, wenn ich dir sage wie
viele Storys ich gehört habe. Es gibt einige unglaubliche Menschen die in
dieser Show arbeiten, die Erfahrung haben mit Organ spenden. Einer unserer
Gaststars einer frühen Episode über eine Herz Transplantation nahm die Rolle an
weil sie bisher noch nicht damit zurecht kam, dass ihr Vater an einer gescheiterten Transplantation gestorben ist. Einer
unserer `Hinter den Kulissen` Frauen hatte einen Sohn, der mit 17 bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Seine Organe retteten 5 Menschenleben. Eine dieser Menschen ist eine junge Frau, die nun eine Art von Ersatz Tochter für sie ist. Solche Sachen bringt Menschen zusammen. Und die Show hat das bereits bei einigen Leuten bewiesen.

TVGuide.com: Wie hast du dich auf diese Rolle vorbereitet?


O`loughlin: Mein Charakter ist angelehnt an einen echten
Arzt namens Gonzo Gonzales Stawinski. Er ist ein Herz – Thorax Chirurg in
Cleveland, der sich auf Transplantationen spezialisiert hat. Er ist
unglaublich. Ich habe einiges an Zeit mit ihm verbracht im Krankenhaus. Ich bin mit zu allen Nach Op und vor OP runden und allem möglichen anderen dingen gegangen. Ich habe 9 verschiedene
Operationen gesehen um den Prozess von Anfang bis Ende zu sehen mit Leuten die sehr krank waren. Einige hatten angeborene Fehler. Um damit lange zu Überleben waren sie auf Spender angewiesen. Es ist das Geschenk des Lebens. Es ist ein großer Prozess durch den du gehst und du weißt nie ob es wirklich passiert. Viele schaffen es nicht, aber wenn es klappt, dann ist es Magie. Es ist das wunderbarste auf der Welt. Ich merkte als ich das Script las, dass ich in diese Welt eintauchen wollte. Dann begann ich mit der Hintergrundarbeit wie für jede Rolle und nahm die Aktualität dieser Welt war.

TVGuide.com: Seit die Storys der Show aus drei Perspektiven
erzählt wird und jemand für die Transplantation sterben muss um die Geschichte
erzählen zu können, wird sich das Format je ändern?

O`loughlin: Nein. Es gibt Variationen, aber es muss immer
einer sterben.

Bekommen wir die Organe? Wir bekommen die Organe, jemand
lebt und dann ist da noch das Medizinische Team. Es geht um Empfänger, Spender und Team. Aber es gibt auch andere Erzählstränge mit und mit. Ich denke es ist wichtig, da es einige Medizinshows gibt, dass wirklich alles getan wird. Charaktere sind sehr ausgeprägt und in diese verlieben wir uns… Mc Dreamy oder Tony Soprano… sie sind einfach unglaublich. Es sind die Charaktere, wir verstehen sie besser und sie werden detaillierter je tiefer wir in die Story einsteigen.
Andy--- Es ist mehr an ihm. Er hat Geschichte und die wirst
du irgendwann entdecken. Aber der Kern dieser Story ist etwas einzigartiges, etwas das noch nicht entdeckt wurde bisher. Und das ist es was uns überleben lassen wird!

______________________________________________

Nach oben Nach unten
jaredskittycat
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2181
Alter : 46
Ort : na hier !....und ab und an Berlin
Anmeldedatum : 08.08.08

BeitragThema: Re: Alex O'Loughlin ist stolz ein Organspender zu sein   Sa Okt 03, 2009 2:02 pm

danke fürs posten und übersetzen.

ich finde das sowas von klasse von ihm. alles was er macht macht er 150%.
er spielt sie nicht nur, manchmal habe ich den eindruck er lebt seine rollen.

aber wie er schon sagt "gott bewahre" ihn und uins davor das es jemals passieren wird. *cry*

weise ich gerne noch einmal an dieser stelle auf den 4.10.09 hin *big smile*

WELTTAG DER ORGANSPENDE!!!



lg cat

______________________________________________


Einen dicken Knuddler an Ascara für diesen Ava! Dankeschön !!!
Nach oben Nach unten
dori
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2112
Alter : 52
Ort : Ruhrpott, Deutschland
Anmeldedatum : 26.09.09

BeitragThema: Re: Alex O'Loughlin ist stolz ein Organspender zu sein   Sa Okt 03, 2009 5:27 pm

Ja, was ALEX auch anpackt das macht er richtig.
Und wie er sich geärgert hat weil er seine DONATE Anstecknadel vergessen hat. Da kann man doch sehen das er mit den Herzen dabei ist.

Aber auch das Organspender-Kreuzchen auf den Führerschein fände ich gut. Denn hier in Deutschland habe ich noch nie bei Ärzten oder in Apotheken Organspende-Pässe gesehen. Naja ich jedenfalls habe seit letzten Monat einen !
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alex O'Loughlin ist stolz ein Organspender zu sein   

Nach oben Nach unten
 

Alex O'Loughlin ist stolz ein Organspender zu sein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alex O´Loughlin International - Community :: ALEX O´LOUGHLIN - GERMAN COMMUNITY :: Alex O'Loughlin - Zur Person :: Three Rivers Interviews-
Gehe zu: