StartseiteAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Candids (Paparazzi/Fans)
von Malihini Fr Sep 15, 2017 5:22 am

» Uralte Bildchen von denen keiner mehr genau weiß wie/wo/wann...
von aussielover Di Sep 12, 2017 6:24 am

» Technische Probleme
von alli85 Mo Jul 10, 2017 2:57 pm

» Bilder - Sabber Thread
von Herzblume130 Fr Jul 07, 2017 7:42 pm

» Hunde und Herrchen
von chilli88 Do März 23, 2017 7:12 pm

» Das O'Loughlinsche "PdP - Profil der Perfektion"
von Malihini So März 12, 2017 10:10 am

» Wo und wie Alex sich fit hält...
von Malihini So Feb 05, 2017 10:01 am

» Weihnachtswichteln 2016
von aussielover Di Jan 31, 2017 8:49 pm

Shoutbox
Affiliates

Alex O'Loughlin Worldwide

AOL Intense Studies

Mostly 50

Blogspot

alex-oloughlin.blogspot

Verspürst Du das drängende Bedürfnis alles was in Deinem Alex-verdrehten Kopf vorgeht mit der Welt zu teilen?
Dann brauchen wir DICH!

Für unser Team suchen wir tatkräftige Blogger Verstärkung!
MELDE DICH bei einem Admin/Co-Admin oder Moderator.


Austausch | 
 

 Folge 06 - B.C./ Black Crystal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Arualy
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2039
Alter : 27
Ort : Unterfranken
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mo Okt 26, 2009 7:28 pm

Avatare ( by Miss St. John )



Avatar ( by Arualy)



Signaturen ( Miss St. John)







Signaturen ( by Arualy)





Wallpaper ( by Miss St. John)


1024x768



Großansicht!

1440x900



Großansicht!

Wallpaper ( by Arualy)


Großansicht!

Zeichnung ( by Lilith)


Hier klicken für die Großansicht!

Video ( by SnApe)



Zum Download: http://www.sendspace.com/file/712q5m


Songinterpretation ( by NobodyKnowsNina)

Fauxliage - Let It Go

Folge B. C. nachdem Beth die Droge genommen hat und offensichtlich nur EINES will...



Den Song kann man hier anhören:




Lyrics mit Übersetzung und Interpretation


Zuerst mal zum Titel "Let It Go". Allein die Überschrift lässt schon zwei sich widersprechende Übersetzungs- und Interpretationsmöglichkeiten zu. Aus Micks Sicht: Let It Go - Lass es sein. Lass es sein, mich verführen zu wollen, lass dir durch die Vampirdroge nicht die Sinne vernebeln und lass von mir ab. Aus Beths Sicht: Let It Go - Lass dich gehen. Lass dich gehen und hör auf Abstand zu wahren, lass dich auf deine Gefühle ein, lass die ganze Fassade von dir abfallen und nimm mich.


I'll begin to let you go
When the sunlight melts the snow
Every night I drive away from you
I see the mountains I have yet to move


Ich werde anfangen, dich loszulassen
wenn das Sonnenlicht den Schnee schmilzt
Jede Nacht fahre ich weg von dir
Ich sehe die Berge, die ich noch bewegen muss


Beth lässt nicht von Mick ab, aber wenn die Sonne rauskommt muss sie es. "Jede Nacht fahre ich weg von dir" - sie haben noch nie eine Nacht zusammen verbracht, weil Mick noch immer Abstand hält und sie nicht an sich ranlässt. Es wird in dieser Szene so deutlich, wie es immer schwieriger für ihn wird. Er kämpft mit sich selbst als Beth sich so an ihn ranmacht und in dem Moment wo sie die Treppe nach oben geht sehen wir, dass er einen Entschluss gefasst hat. Er beißt sich auf die Lippe und geht ihr nach. Man scheint sich sicher zu sein, was folgen muss... aber entgegen aller Vermutungen nutzt er die Gelegenheit nicht. "Ich sehe die Berge, die ich noch bewegen muss" - Beth muss noch viel investieren, es muss noch vieles geschehen, bis dieser Abstand überwunden ist und Mick sich vollkommen auf sie einlässt.

And you there
You don't care
I wonder if you
Wanted me like i wanted you
It's a lonely truth
That I can't change you
And you sure can't change me


Und du...
Dir ist es egal
Ich frage mich
ob du mich je so wolltest wie ich dich wollte
Es ist eine einsame Wahrheit
dass ich dich nicht ändern kann
Und du kannst sicherlich nicht mich ändern.


Selbst jetzt wo sie sich ihm völlig willenlos hingeben würde, packt er die Situation nicht beim Schopf. Für Beth muss sich das in diesem Moment anfühlen als wolle er sie nicht, als wäre es ihm egal wie sehr sie sich nach ihm sehnt. Wenn man genauer hinschaut erkennt man jedoch, dass Mick diesen Moment unter der Dusche auch genießt. Er hätte sie ja auch einfach so nach oben gehen lassen können... oder sie ganz alleine unter die Dusche stellen können, damit sie wieder runterkommt. Stattdessen stellt er sich mit ihr unters Wasser, schmiegt sich von hinten an sie, hält sie fest und redet ihr ins Gewissen. Es hört sich ein bisschen so an als würde er nicht nur sie mit seinen Worten beruhigen wollen sondern auch sich selbst, weil es alles andere als einfach für ihn ist, nicht an Ort und Stelle über sie herzufallen. Diese Duschszene ist wahrscheinlich der Kompromiss zwischen "ich will dich" und "ich kann es nicht tun". Er lässt sie nicht alleine, aber er gibt ihr auch nicht, was sie will. Und vor allem gibt er sich selbst nicht, was er wohl eigentlich will. "Ich kann dich nicht ändern und du mich nicht" - er ist ein Vampir, daran kann sie nichts ändern. Und sie ist ein Mensch, daran WILL und wird ER nichts ändern.

It's hard as hell tonight to sleep
To close my eyes would be admitting my defeat


Es ist höllisch schwer, heute Nacht zu schlafen
Meine Augen zu schließen würde bedeuten, meine Niederlage zuzugeben.


"Es ist schwer, heute Nacht einfach zu schlafen". Nach diesem Aufregenden Abend im Club, wo Beth gesehen hat, wie toll es sich anfühlen muss, die Welt wie ein Vampir zu erleben. Sie ist dem Reiz erlegen, die Droge zu probieren - vielleicht auch weil sie gesehen hat, was für eine unglaubliche Anziehungskraft Lola versprüht. Und die wiederum hat ihr den kleinen Versuch ja auch schmackhaft gemacht... Also gibt sie sich nicht ihrem Schlaf hin sondern wirft alles in die Waagschale, geht zu Mick, legt sich ins Zeug und will als Mensch diesen wunderschönen Vampirfrauen in nichts nachstehen. "Meine Augen zu schließen würde bedeuten, meine Niederlage zuzugeben." Sie will ihn gewinnen und ihn verführen. Und letztendlich macht sie doch die Augen zu und schläft ein, nachdem Mick sich eisern zurückhält. Nur dass das in diesem Moment keine Niederlage ist, sondern lediglich ein weiterer Schritt auf dem langen Weg, den sie noch gehen muss um Mick am Ende zu gewinnen.

Chorus

______________________________________________



TAUSEND DANK Mieze für diese wundervolle Sig *seufz*

Sleep is good but I’ll sleep when I’m dead. :)


Zuletzt von Arualy am Mo Okt 26, 2009 7:30 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://eternal-lover.forumieren.de/forum.htm
Arualy
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2039
Alter : 27
Ort : Unterfranken
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mo Okt 26, 2009 7:28 pm

Oneshot (by Lilith)

„Versuchungen kommen meist durch absichtlich offengelassene Türen.“

Gilbert Keith Chesterton, (1874 - 1936)



Es war die falsche Entscheidung gewesen… so falsch und doch so richtig. Falsch, weil diesen bebenden, sich windenden, warmen Frauenkörper in den Armen zu halten und fest an sich zu pressen, Micks Selbstkontrolle erneut an eine kaum zu ertragende Grenze brachte und beinahe einer Folter gleichkam – richtig, weil er in dieser Handlung die einzige Möglichkeit gesehen hatte, sie beide möglichst schnell abzukühlen und gegen die Droge in Beths Blut anzukämpfen.
Was hätte er sonst tun sollen? Sie oben allein warten lassen und abwarten, was sie als nächstes tat? Sie wäre gewiss nicht oben geblieben, wäre wieder zu ihm nach unten gekommen und hätte erneut das Biest in ihm provoziert, hätte seinen so mühsam, so furchtbar knapp davongetragenen Sieg über seine animalischen Triebe zerschlagen und sich ihm, seiner wilden, triebhaften Seite schutzlos ausgeliefert. Er hätte ihr nicht noch einmal widerstehen können, war sich ja nicht einmal jetzt sicher, wie lange er diese Tortur aushalten konnte. Das Wasser kühlte zwar ihre beiden Körper, aber nicht nur seine sondern auch ihre Sinne nahmen jede Regung ihrer Körper auf intensivste Weise wahr; jede Bewegung der Muskeln, jeden direkten Kontakt mit nackter Haut, jeden heftigen Atemzug, jeden Herzschlag… Es war als würden ihre Körper miteinander sprechen, sich sehnsüchtige zuraunen, welche ekstatischen Wonnen sie einander schenken wollten und er konnte nichts dagegen tun. Sein eigener Körper verriet ihn, kämpfte gegen ihn an, indem er sein Blut in die tieferen Regionen seines Leibes abwandern ließ, seinen Herzschlag und seine Atmung beschleunigte und seinen Hunger nach ihrem Blut, ihrem süßen, so verheißungsvoll unter der zarten Haut ihres Halses pochenden Blut, ins Unermessliche steigerte. Ihr Hals so dicht vor seinen Lippen… Er brauchte sich nur ein wenig vorbeugen, dann würde er seinen Mund auf diese wundervoll weiche Haut pressen, sie schmecken, mit der Zunge ertasten können…
Er schloss fest die Augen und presste die Zähne aufeinander, mit solchem Druck, dass seine Kiefermuskeln zu schmerzen begannen. ‚Kontrolle… Kontrolle… Kontrolle’, hämmerte es mit jedem Raschen Schlag seines Herzens in seinem Schädel. Im nächsten Augenblick musste er zischend Luft holen. Beth hatte aufgehört zu versuchen, sich zu ihm umzudrehen. Stattdessen schob sie ihr Becken nach hinten, drückte ihren festen Po gegen seinen Schritt und stieß ein leises, flehentliches „Mick…“ aus, das gleich eine ganze Schar von heißkalten Schauern durch seinen Körper sandte. Die Enge in seiner Hose nahm zu und er verfluchte sich innerlich selbst. In ihrem übersensiblen Zustand musste sie einfach fühlen, wie sehr sie ihn mit ihren Bewegungen gegen seinen Körper erregte. Die nächste noch aufforderndere Bewegung ihrer Hüften bewies wie richtig er mit dieser Vermutung lag.
Wie schon viele Male zuvor versuchte sie wenigstens ihren Kopf zu ihm zu drehen, doch der Griff seiner Arme war so fest, dass ihr das nicht wirklich gelang.
„Ich will dich, Mick…“, hauchte sie dennoch in seine Richtung und lehnte sich nun mit ihrem ganzen Körper in ihn hinein. Ein leises, gequältes Stöhnen entwischte seinen Lippen. Das Ziehen und Pochen in seiner Lendenregion wurde einfach zu intensiv, zu schmerzhaft. Sein Körper unternahm den nächsten heftigen Versuch sich gegen seinen Verstand durchzusetzen.
„Das… das ist nur die Droge“, wiederholte er die Worte, die er nun schon so oft gesagt hatte, doch dieses Mal sprach er mehr mit sich selbst als mit ihr. Die Wandlung ihres wiederholt geäußerten Wunsches, von ihm verwandelt zu werden, in ein Flehen nach Sex mit ihm rüttelte weitaus stärker an seiner Selbstbeherrschung. Seine Hemmschwelle sie zu einem Vampir zu machen war größer und schwerer zu überwinden als die, seinen sexuelle Gelüsten einfach nachzugeben und die Frau, die er so schmerzhaft begehrte, hier und jetzt unter der Dusche leidenschaftlich zu lieben. Aber auch das durfte er ihr nicht antun, nicht in diesem Zustand. Sie hatte einen Freund und war nicht sie selbst. Es würde sie in tiefste Gewissenskonflikte stürzen und die kostbare Freundschaft zwischen ihnen von Grund auf erschüttern, wenn nicht sogar zerstören. Er musste durchhalten, stark sein, weiter kämpfen, bis die Wirkung der Droge nachließ. Und wurde ihre Gegenwehr nicht schon schwächer, ihr Bemühen sich an ihn zu drängen und ihn spüren zu lassen, wie sehr sie ihn begehrte, verhaltener?
„Mick, bitte…“
Ja, auch ihre Stimme wirkte müder, erschöpfter. Er wagte es, sein Gesicht wieder näher an ihres heranzubringen und konzentrierte sich auf die Geräusche, die ihr Körper von sich gab. Erleichtert stellte er fest, dass ihr Herzschlag langsamer geworden war, ihre Atem ruhiger und regelmäßiger. Und ihre Lider senkten sich deutlich, wurden schwerer und träger.
„Ich… will dich fühlen…“, hauchte sie dennoch und schob sich wieder gegen ihn. Ihre Kraft hatte nachgelassen, doch selbst diese sanftere Bewegung sorgte dafür, dass Mick erneut die Augen schließen und sich fest auf die Unterlippe beißen musste, um sich nicht schon wieder durch ein erregtes Aufstöhnen zu verraten.
Er hob seine Lider wieder, als er bemerkte, wie schwer sie auf einmal in seinen Armen wurde. Sie hatte ihren Kopf nach hinten gegen seine Schulter gelehnt und selbst ihre Augen geschlossen, aber er wusste, dass sie noch nicht schlief, innerlich darum kämpfte, bei Besinnung zu bleiben. Nur spielte ihr Körper glücklicherweise nicht mehr so richtig mit. Mit jeder verstreichenden Sekunde, wich ein wenig mehr ihrer Körperspannung aus ihrem Leib, wurde sie ruhiger und schläfriger.
Erst jetzt wagte es Mick wieder, sich selbst sich zu bewegen. Er lockerte den Griff seiner Arme um sie, ließ sie mit einem Arm sogar gänzlich los und schaltete die Dusche aus. Zu kalt durfte ein menschlicher Körper nicht werden, schon gar nicht, wenn er mit den Wirkungen einer Droge zu kämpfen hatte. Leider war Beth noch wach genug, um die fehlende Bewegungseinschränkung sofort zu bemerken. Sie drehte sich geschickt in seiner Umarmung schlang die Arme um seinen Nacken und reckte sich nach oben, um ihn zu küssen. Mick reagierte schnell, dennoch landete ihre Oberlippe noch zum Teil auf seiner Unterlippe und jagte einen Schauer der angenehmsten Art durch seinen Leib. So warm und weich, so verheißungsvoll…
Er drehte sein Gesicht widerwillig von ihr weg, mit dem Erfolg, dass ihre Lippen nun sanft und verführerisch langsam an seinem Kinn entlang und schließlich seinen Hals hinab wanderten, jeden Millimeter seiner Haut zum Kribbeln bringend.
‚Ganz ruhig, ganz ruhig’, sprach er sich selbst und dem ziemlich schmerzhaft pochenden Bereich zwischen seinen Schenkeln zu. ‚Du kannst dich beherrschen, kannst das ertragen. Du fühlst doch wie schläfrig und schwach sie wird. Denk nach! Was ist jetzt wichtig?!’
Sie mussten erst einmal aus der Dusche heraus und… Oh, Gott, nicht da saugen – nicht da! Mick kniff die Augen zusammen und biss sich auf die Innenseite seiner Wange, so fest, dass er Blut schmecken konnte. Gott, wie er sie wollte!
‚Raus aus der Dusche, St. John! Ganz gleich, was du vorhast’, erinnerte ihn seine Stimme der Vernunft. Er glitt mit einer Hand ihren nassen Körper hinunter, griff in ihre Kniekehlen und hob sie auf seine Arme. Beth stieß einen überraschten Laut aus und ließ von seinem Hals ab, weil sie sich dazu entschied, sich lieber an ihm festzuhalten. Er vermied es sie anzusehen, während er aus der Duschwanne stieg und sich auf den Ausgang des Bades zu bewegte, nahm aber aus dem Augenwinkel wahr, dass sie dies dafür ganz intensiv tat, ein anzügliches Lächeln auf den Lippen, die sie nun dicht an seine Wange heranbrachte.
„Bringst du mich jetzt ins Bett?“ raunte sie ihm zu und ihr warmer Atem blies dabei in sein Ohr und sorgte kombiniert mit diesen Worten für eine Gänsehaut, die sich rasch auf seinem ganzen Körper auszubreiten schien.
Er musste schwer schlucken, um überhaupt etwas herauszubringen. „Ich habe kein Bett“, gab er viel zu heiser zurück und geriet beim Betreten des Flures beinahe ins Stolpern, weil er sich bei dem Gedanken erwischte, sie einfach gegen die Wand zu drücken und im Stehen zu nehmen. ‚Konzentrier dich!’ fuhr er sich innerlich an. ‚Du verletzt euch noch beide mit diesem Mangel an Disziplin!’
„Das macht nichts“, wisperte sie. „Ich brauche kein Bett…“
Mick stieß einen Laut aus, der zwischen Überraschung und höchster Erregung schwankte, als ihre Zähne sich mit sanftem Druck in sein Ohrläppchen gruben und er taumelte tatsächlich mit ihr ein wenig zur Seite, bevor er wieder die Kontrolle über seinen malträtierten Körper zurück gewann. Seine Zähne knirschten sogar ein wenig, als er diese ein weiteres Mal heftig aufeinanderbiss.
„Bring mich, wohin auch immer du willst“, erwiderte sie mit einer Wollust in der Stimme, die es seinem Verstand wirklich schwer machte, noch weiter effektiv zu arbeiten, vor allem weil ihre Lippen nun auf der äußerst sensiblen Stelle unterhalb seines Ohres landeten und diese voller Hingabe und qualvoll ausgiebig liebkosten. Mick hatte große Mühe geradeaus zu laufen und die lustvollen Laute die aus ihm herausdrängen wollten, zurückzuhalten. Dennoch gelang es ihm, die Tür zu dem Zimmer, das er jetzt brauchte, zu öffnen und Beth dort hineinzutragen, ohne, dass er oder sie den Türrahmen rammte. Es gab in dem Raum nur seinen Kleiderschrank und zwei Sessel, von denen er einen eiligst ansteuerte. Er ließ sie behutsam darauf nieder, musste aber ein klein wenig mehr Kraft aufwenden, um ihre Arme von seinem Nacken zu lösen. Sie sträubte sich, hatte jedoch keine wirkliche Chance, da ihre Kräfte nur noch minimal waren. Doch genügten sie, um eine Hand in den Ausschnitt seines Hemdes gleiten zu lassen. Für einen kurzen Augenblick fühlte er ihre Finger auf seiner Brust, kratzten ihre Nägel über seine nackte Haut. Mick richtete sich rasch auf, ein Ratschen ertönte und zwei Knöpfe fielen zu Boden.
„Ups!“ entfuhr es Beth und sie stieß ein leises, belustigtes Glucksen aus, das es ihm ziemlich schwer machte, sich über das ruinierte Hemd zu ärgern. Zumindest hatte er sich von ihrem verführerischen Körper befreien können und sie machte auch nicht den Eindruck, als würde sie sofort wieder auf die Füße springen wollen. Ganz im Gegenteil – sie lehnte sich mit schweren Lidern im Sessel zurück und sah sich im Raum um.
Mick atmete erleichtert durch, obwohl ein Teil von ihm den Kontakt zu ihrem Körper bereits zu missen begann. Er trat schnell an den Schrank heran, öffnete ihn und kramte ein paar größere Handtücher heraus
„Tatsächlich… kein Bett“, konnte er Beth hinter sich murmeln hören. „Wo schläfst du dann?“
Seine Lippen verzogen sich ungewollt zu einem kleinen Schmunzeln. Ganz gleich in welchem Zustand sich Beth befand – ihre Neugierde war wohl nie totzukriegen.
„In meiner Kühltruhe“, erwiderte er und kehrte, bepackt mit den Handtüchern und einem seiner Hemden, wieder zu ihr zurück. Er erschrak, als er bemerkte, dass ihr Kopf zur Seite weggekippt und sie gerade dabei war, einzuschlafen. Oh, nein, nicht jetzt schon! Das war zu früh! Sie musste sich doch erst einmal etwas Trockenes anziehen!
Er ging vor ihr in die Hocke, legte die Sachen neben sich und berührte ihre Wange, strich sanft über die warme, nasse Haut. „Beth!“
Ihre Lider hoben sich ein wenig, senkten sich, hoben sich wieder. Ein sanftes Lächeln erschien auf ihren Lippen. „Mick…“
„Schlaf mir nicht jetzt schon ein, ja?“ bat er sie, nahm eines der Handtücher und begann ganz vorsichtig ihr Gesicht und dann ihr Haar zu trocknen. Beth stieß einen wohligen Laut aus und hob ihre Hand an seine Wange, streichelte zärtlich sein Gesicht und Micks kaum wiedergewonnene Beherrschung schmolz schon wieder dahin. Es war beinahe beängstigend wie intensiv sein Körper auf die kleinste Berührung von ihr reagierte, wie schnell sie dieses brennende Sehnen in seinem tiefsten Inneren erwecken konnte, das nichts anderes wollte, als ihr nah zu sein, auf die intimste, innigste Art wie zwei Menschen das nur sein konnten.
„Du… du musst raus aus den nassen Sachen, Beth“, brachte er ziemlich heiser hervor. Er hatte mit Erschrecken feststellen müssen, dass sein Versuch, sie abzutrocknen, unbewusst den Bereich ihres Dekolletees erreicht hatte und ließ schnell die Hand mit dem Handtuch sinken.
Mick wich ein wenig zurück, als Beths Gesicht augenblicklich wieder näher kam, doch dieses Mal hatte sie sich wirklich nur aufrichten wollen und drehte ihm nun wortlos den Rücken zu. Micks Kehle wurde eng und trocken. Natürlich kam sie in ihrem Zustand nicht an den Reißverschluss heran. Was hatte er auch erwartet? Es war gewiss nicht der Versuch, ihn erneut in Versuchung zu führen… obwohl sie das damit ein weiteres Mal tat.
Seine Finger waren ein wenig zittrig als er den Reißverschluss ergriff und behutsam öffnete. Das Geräusch, das dabei ertönte, sorgte für einen weiteren Schwall Wärme, der direkt in seinen Lendenbereich schoss, rief es doch Bilder und Phantasien in ihm wach, die alles andere als anständig waren. Wann hatte diese Qual nur endlich ein Ende?
Nicht so bald, wie er feststellen musste, denn Beth wandte sich ihm mit diesem sinnlichen Schlafzimmerblick und diesem verführerischen Lächeln auf den Lippen zu, das einfach bei jedem Mann für ein weiteres Anwachsen der Hitze in einer bestimmten Körperregion sorgen musste. Jedoch verschwand dieser Ausdruck recht schnell wieder aus ihrem Gesicht, als sie aus ihrer Bewegung heraus zur Seite kippte und nur durch Micks schnelles Zupacken nicht vom Sessel rutschte.
„Ups“, stieß sie erneut aus und kniff die Augen zusammen. „Mir… mir ist so schwindelig…“
Mick half ihr, sich im Sessel zurückzulehnen und sie schloss die Augen. „Nur… nur einen Moment…“ stammelte sie und er ließ sie gewähren, machte sich daran, ihre Beine trocken zu reiben. Nur die Waden natürlich und die Knie… und hinauf zu den Schenkeln…
Er hielt in seiner Bewegung inne und schüttelte über sich selbst den Kopf. Was für ein erbärmlicher Versuch sich selbst zu übertölpeln. Er sah wieder hinauf in Beths Gesicht. Sie hatte die Augen immer noch geschlossen und atmete jetzt tief und gleichmäßig… Tief und gleichmäßig?! Er richtet sich rasch auf, packte ihre Schultern und schüttelte sie sanft. Keine Regung.
„Beth?“ Panik schwang in seiner Stimme mit. Bitte nicht auch noch das!
„Beth?“ Ein weiteres Schütteln und sie hob matt die Lider. „Du musst das hier noch anziehen!“ Er hielt ihr sein Hemd entgegen, doch anstatt ihre Hand danach auszustrecken, fielen ihr die Lider nur wieder zu.
Mick fuhr sich niedergeschlagen mit einer Hand über das Gesicht. Die Signale, die ihr Körper aussandte, sagten ihm in aller Deutlichkeit, dass er keine wirkliche Chance mehr hatte, sie in einen Zustand zu versetzen, der sie dazu befähigte, selbst ihre Kleider zu wechseln. Wenn es einen Gott gab, dann wollte er ihn heute aber gründlich prüfen. Er atmete tief ein und aus. Wiederholte diesen Vorgang ein paar Mal, bis das Problem in seiner Hose ein wenig zurückgegangen war und auch seine Puls – und Atemfrequenz sich wieder einigermaßen normalisiert hatte. Wo war nur seine sonst so gut funktionierende Vampir-Coolness, wenn er sie dringend brauchte? Elendiger Verräter!
‚Du kannst das, St. John. Stell dir einfach vor, sie ist eine Schwerkranke, der du helfen musst – oder noch besser ein Kind! Das Kind, das du damals gerettet hast…’
Er beugte sich vor, griff nach den Trägern ihres ohnehin schon viel zu tief ausgeschnittenen Kleides und zog sie langsam hinunter, befreite ihren Körper Stück für Stück von dem nassen, dunklen Stoff, der wie eine zweite Haut an ihr klebte. Natürlich war unter dem hautengen Kleid kein Platz für einen BH gewesen und Micks Herzschlag und Atmung setzten für einen Moment aus, weil ihm nur allzu deutlich bewusst wurde, dass Beth eben kein Kind mehr war, sondern eine sehr weibliche, wunderschöne Frau. Sie war so, wie die Natur sie erschaffen hatte, sogar noch viel schöner, als er es jemals erahnt hätte. Ihre Taille war schmal, ihre Haut straff und ihre Brüste… ihre Brüste waren so wohlgeformt, rund und nicht zu üppig… und dieser Kontrast des zarten Rosés ihrer durch die Kälte aufgerichteten Brustwarzen zu ihrer cremefarbenen Haut… so samtig und verführerisch… Sie boten sich ihm an, lockten ihn sie zu berühren, mit jedem tiefen Atemzug den Beth tat, dem sich ihre Brust ihm entgegen hob.
Das Kribbeln in seinen Fingern und die nun wieder sehr deutlichen Regungen seiner Männlichkeit brachten Mick dazu, seinen Blick von ihrem entblößten Oberkörper loszureißen und die Decke über sich anzustarren. Er schloss die Augen, schüttelte den Kopf, öffnete sie wieder und wagte es doch nicht, den Blick erneut zu senken. Seine Hände tasteten nach dem Hemd neben sich, packten es rasch. Er zählte innerlich von zehn abwärts, sich bei jeder Zahl irgendetwas ihn Anekelndes bildlich vor Augen führend und fühlte sich erst dann wieder dazu in der Lage, Beth anzusehen. Er vermied den direkten Blick auf ihre Brüste, als er ihr behutsam das verschlossene Hemd über den Kopf zog, erst einen Arm und dann den nächsten in die Ärmel führte und den weichen Stoff dann hinunterzog, möglichst ohne ihre Haut zu berühren. Erst dann wagte er es auch, wieder auszuatmen und ließ sich schwerfällig auf seine Hacken sinken.
Es war unglaublich, selbst mit ihrem nassen Haar, der verwischten Schminke, dem heruntergezogenen Kleid, das noch auf ihren Hüften klebte und diesem ihr viel zu großen Männerhemd sah Beth einfach nur bezaubernd aus und machte es ihm ungeheuer schwer, das Bedürfnis, ihr nahe sein zu wollen, vollständig zu verdrängen. Also musste er sich erneut sammeln, bevor er seine Hände unter das Hemd schob, das Kleid erfasste und über ihre Hüften zog. Dass seine Fingerknöchel dabei über ihre warme, weiche Haut glitten, war nicht zu vermeiden. Nur dadurch wurde ihm auch klar, dass es da noch ein weiteres nasses Kleidungsstück an ihrem Körper gab, das es eigentlich zu entfernen galt. Mick ließ das nasse Kleid entmutigt auf den Boden klatschen und schüttelte abermals den Kopf.
Nein, das ging zu weit – für ihn und auch für Beth, die sich sicherlich furchtbar genieren würde, wenn sie ohne Slip auf seiner Couch aufwachte. Und eigentlich war es auch warm genug in seiner Wohnung, dass das dünne Stück Stoff auch an ihrem Körper trocknen konnte. Mick erhob sich, ging hinüber zu seinem Schrank und zog sich selbst rasch trockene Kleider an, erleichtert dabei feststellend, dass sein Erregungszustand schnell nachließ, sobald Beth aus seinem Blickfeld verschwunden war, und nun wirklich nicht mehr als solcher zu bezeichnen war. Es sah ganz danach aus, als hätte das Leid endlich ein Ende und alles würde sich wieder normalisieren.
Er trat mit einem tiefen Gefühl der Erleichterung wieder an die schlafende Beth heran, bückte sich, schob seine Arme unter ihren schlaffen Körper und hob sie hoch. Sie gab einen leisen, zufriedenen Laut von sich, ergriff, ohne die Augen zu öffnen den Kragen seines Hemdes und barg ihr Gesicht an seiner Brust. Mick betrachtete sie einen Moment mit diesem warmen, angenehmen Glühen ganz tief in seinem Herzen; ihr liebliches Gesicht, die entspannten Züge und auf einmal überkam ihn mit aller Macht das Gefühl, dass sie einfach hierher gehörte, hierher, in diese Wohnung, in seine Arme… in sein Herz. In diesem kurzen Moment, der nur ihnen gehörte, weit ab von ihrem Freund, dieser Drogengeschichte und den Problemen und Gefahren in dieser wirren Welt, erschreckte ihn dieser Gedanke noch nicht einmal mehr, kam er ihm so richtig und wahrhaftig vor, dass er sich aus einem tiefen Instinkt heraus einfach vorbeugte und mit seinen Lippen ihre Stirn berührte, nur ganz zart und behutsam.
‚Du gehörst zu mir’, sagte diese Geste und erst auf seinem Weg mit Beth nach unten gelang es ihm, das so unglaublich intensive Gefühl, das zu dieser Geste gehörte, wieder tief in seinem Herzen zu verschließen…

______________________________________________



TAUSEND DANK Mieze für diese wundervolle Sig *seufz*

Sleep is good but I’ll sleep when I’m dead. :)
Nach oben Nach unten
http://eternal-lover.forumieren.de/forum.htm
Norii
Persönlicher Assistent
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1079
Alter : 24
Ort : München
Anmeldedatum : 27.09.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mo Okt 26, 2009 8:16 pm

verdammt ihr habt alle wundervolle arbeit geleistet
Arualy und miss st. john :
ihr beide habt echt tolle bilder gemacht die sprüche sind einmalig und passen zu den bildern :zwinker:

snape: das video ist echt klasse super arbeit die passenden szenen, einfach toll
nobodyknowsnina: danke das du das video mit der duschszene reingestellt hast das ist eine meiner lieblingsszenen
und der song erst echt gut
die musikinterpretationen liebe ich dadurch kann man einfach besser verstehen warum gerade dieser song zu dieser szene ausgesucht wurde (woher finden sie die songs denn?)

und natürlich last but not least:
lilith!
oh das bild das du gemalt hast genau diesen moment habe ich mir gewünscht (kannst du etwa gedanken lesen oder so?)

und mit dem oneshot möchte ich gar nicht erst anfangen
der ist einfach spitzen mäßig einfach klasse ich kann immer noch nicht aufhören daran zu
denken
der so super den muss ich gleich nochmal lesen
reinstes kopfkino!!!!
lilith du bist spitze
ihr alle seid spitze
ich freu mich immer auf den montag abend
ich will nicht wissen was ihr für die 7 folge ausheckt
macht weiter so
LG
Nach oben Nach unten
stan
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 619
Alter : 63
Ort : Deutschland NRW
Anmeldedatum : 19.10.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Di Okt 27, 2009 11:56 am

An alle von Euch ein RIESEN KOMPLIMENT *applaus* Ihr seid alle sowas von KLASSE,von Avatare angefangen bis runter zum Oneshot,geniesse alles von Euch,Oneshot besonders,erinnert mich jedes Mal wie sehr ich Moonlight vermisse. :( Freue mich schon auf nächsten Montag.TOLL,ganz TOLL,ich bewundere Euch weil ich nix kann,aber Ihr seid ja da.DANKE :beten1:
Nach oben Nach unten
leiCa
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6185
Alter : 53
Ort : NRW
Anmeldedatum : 14.10.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Di Okt 27, 2009 12:46 pm

Meine Güte! Ich muss erst mal durchschnaufen! Wahnsinn!

Ihr seid alle unglaublich kreativ, ich bin so beeindruckt. Jeder von euch benutzt genau die Bilder, Szenen und Sprüche die einem, wenn man an B.C. denkt, im Kopf rumspuken. Genau das, was Moonlight so genial gemacht hat (ich glaube, ich muss heute mal wieder die DVD rauskramen).
Habe ich schon gesagt, dass ich süchtig bin nach den best moments? Ich wiederhole mich aber gerne.

DANKE, DANKE, DANKE

Eine Frage: Habt ihr vor die einzelnen Sachen am Ende - nach den 16 Folgen - noch mal gebündelt zu zeigen? Ich meine z. B. die OS als 16 Kapitel-Text im fanfic-Bereich?
Nach oben Nach unten
https://www.instagram.com/pinsel2go/
Labormieze
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4251
Alter : 36
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 10.07.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Di Okt 27, 2009 6:22 pm

Es wird von Mal zu Mal besser findet ihr nicht? Eine beeindruckende Episode und noch beeindruckender sind die Arbeiten von euch…..ich fang mal an:


Miss und Aru:
Dieses Mal habt ihr wieder wunderschöne Werke gezaubert! Vor allem die ‚Turn Me’ Signatur hat es mir angetan. Die ist echt klasse geworden. Aber auch die Jason Avatare sind super geworden….Bei den Wallis habt ihr meine zwei Lieblingsmomente der Serie verbastelt. Einmal die Szene im Club und dann natürlich die Duschszene. Traumhaft!

Lilith: Was mir bei deinen Zeichnungen immer wieder auffällt ist. Wie gut die Mick’s Gesichtsausdrücke triffst. Letzte Woche der Dackelblick und diese Woche die kleine Sorgenfalte auf der Stirn. Ganz abgesehen von den Augen an sich. Die bekommst du nämlich auch immer saugut hin….. Beth gefällt mir dieses Mal nicht so gut. Irgendwas stimmt mit ihrer Nase nicht. Aber dafür ist das Profil von Mick wieder gut gelungen. Nette Szenen Auswahl übrigens.
Was mich gleich zu deinem nächsten Beitrag kommen lässt. Dem One Shot. Puh *tief durchatmen*…..soooooo schön. Für mich ist das was du da geschrieben hast passiert. Ich hab es schon fest in meine Erinnerung an Moonlight eingebaut. Genau so hätte es passieren sollen! Fügt sich nahtlos als Missing Scene in die Handlung ein und ist wirklich toll geschrieben. Ich habe jede Zeile genossen. Und Mick bemitleidet und gleichzeitig bewundert…..was für ein Gentleman. *träum*

snApe: Deine Videos sind immer super um sich für den Best Moment in Stimmung zu bringen, weil du es genial schaffst die Episode zusammenzufassen. Dieses Mal natürlich mit dem Fokus auf die Droge und Beth’ Reaktion darauf. Und ein bisschen slow-mo-Mick gab es auch……da fahr ich voll drauf ab Zwinker

NkN: Eine geniale Songinterpretation. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen und dein Werk deckt sich auch wunderbar mit der FF zu dieser Episode. Ich lese mir den Liedtext immer vorher einmal durch und überlege wie ich ihn interpretieren würde…aber du beleuchtest immer noch andere Fassetten auf die ich meist gar nicht gekommen wäre. Du öffnest sozusagen Horizonte! Danke dafür…..

@leiCa: Ich finde deine Idee gut. Wir sorgen auf jeden Fall dafür, dass nix verloren geht wenn unsere Best Moments mal zuende sind...

______________________________________________

Danke NKN für dieses grooooßartige Sig/Avatar Set Zwinker


Nach oben Nach unten
http://www.myspace.com/428758000
dori
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2112
Alter : 52
Ort : Ruhrpott, Deutschland
Anmeldedatum : 26.09.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mi Okt 28, 2009 1:34 am

Ihr seit alle so spitze !!!!!!!

Ich liebe Eure " moonlight best moments " biglove biglove biglove

Freue mich schon auf nächste Woche !!

:FREU: :FREU: :FREU: :FREU: :FREU: :FREU: :FREU: :FREU: :FREU: :FREU: :FREU:
Nach oben Nach unten
moonlight71
Co-Star
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1816
Alter : 46
Ort : Remscheid
Anmeldedatum : 04.08.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mi Okt 28, 2009 8:23 am

ihr seid großartig

die zeichnung gefällt mir sehr sehr gut
Nach oben Nach unten
Cleo28
Co-Star
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1622
Alter : 35
Ort : Niedersachsen
Anmeldedatum : 18.09.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mi Okt 28, 2009 8:35 am

Wahnsinn! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Jeder einzelne Beitrag ist super. *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus*

Ich poste natürlich jede Woche auf der englischsparchigen Seite den Link zu Best Moments und sie sind jede Woche begeistert und warten genauso wie ich auf die neuen tollen Sachen, die ihr euch einfallen lasst.
Nach oben Nach unten
ascara
Best Friend


Weiblich Anzahl der Beiträge : 3091
Alter : 32
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 09.08.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mi Okt 28, 2009 10:10 am

Okay...mein Statement zu den BM folgt noch...ich bin grad noch etwas geplättet von den genialen Beiträgen..heute abend werd ich dann meinen vollen Senf dazu abgeben..aber für jetzt...WOW...einfach wieder genial! Ihr seid der HAMMA!!!!

______________________________________________

"The dangerous thing we want is more..."
Nach oben Nach unten
Miss St.John
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 857
Alter : 33
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Fr Okt 30, 2009 7:46 am

Ich werde auch noch ein richtiges Feedback später abgeben, muss das erst einmal alles genießen, irgendwie komm ich bei den ganzen hamma Beiträgen gar nimmer hinterher mit den Kommis. Also die bm davor muss ich auch noch feedbacken Oh mann echt genial, ich bin platt *applaus*

______________________________________________



tell me would you kill to save a life?
tell me would you kill to prove you’re right?
Nach oben Nach unten
jaredskittycat
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2181
Alter : 46
Ort : na hier !....und ab und an Berlin
Anmeldedatum : 08.08.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mo Nov 02, 2009 7:07 am

leiCa schrieb:

Eine Frage: Habt ihr vor die einzelnen Sachen am Ende - nach den 16 Folgen - noch mal gebündelt zu zeigen? Ich meine z. B. die OS als 16 Kapitel-Text im fanfic-Bereich?

am besten als buch und oder cd..... *big smile*

mein kommi kommt etwas später...muss jetzt auch ersteinmal wie beth und mick RUNTERKOMMEN :lecker:

lb cat

______________________________________________


Einen dicken Knuddler an Ascara für diesen Ava! Dankeschön !!!
Nach oben Nach unten
stammesgefährtin
Statist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 60
Alter : 33
Ort : NRW
Anmeldedatum : 02.09.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mo Nov 02, 2009 2:26 pm

Und gleich der nächste BM *big smile* Nicht, dass ich gleich ne Überdosis kriege....

Diese Folge find ich ja eh besonders geil. Die Szene wo Beth vor Mick steht und ihn hemmungslos anmacht und Mick mit sich selbst ringt und hin und hergerissen ist....*sabber* Das ist sooo geil, ich krieg jetzt schon wieder Gänsehaut wenn ich dran denke!

Aru, vorallem deine erste Sig hats mir angetan. Nur Micks und Beths Münder, ganz nah zusammen *sigh*
Tja und die Duschszene in einem Walli/Sig/Ava zu verarbeiten, ist ja wohl klar! *big smile* Also ehrlich, ihr habt alle großartige Arbeit gemacht! *immer noch total neben der Spur*

Der Oneshot ist der Knüller! Oh mann, jetzt brauch ich auch mal ne Dusche :zwinker: Du triffst Mick's Zwiespältigkeit ganz genau! Auf der einen Seite die Vernunft, auf der anderen Seite Beth, die sich ihm hingibt und ihn so sehr will! Der Arme, ein bissl leid tat er mir ja schon *lol* Aber er ist dabei auch irgendwie so süß....oh und sein Körper weiß schon ganz genau, was er will *big smile*

MACHT WEITER SO!
Nach oben Nach unten
jaredskittycat
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2181
Alter : 46
Ort : na hier !....und ab und an Berlin
Anmeldedatum : 08.08.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mo Nov 02, 2009 9:27 pm

omg...ich hab gesehen ist schon the ringer an board und ich habe es in einer woche noch nicht einmal geschafft die folge 6 zu verarbeiten :(

das ist definitv eine overdose das kann ich euch schon sagen
WO fange ich an ausser zu sagen das BC meine absolute lieglingsfolge ist biglove

snApe - du weißt ich liebe deine vid´s aber diesmal hast du es noch getoppt. alex´s stimme mittendrin, seine blicke ..grrrrrrrrrrrr gänsehaut pur. deine slowmotion einspielungen sind ja einfach great !!!!
von der ersten sekunde ..freezer bis zum schluss einfach genial deine auswahl an szenen biglove und eine toppauswahl der musik. einfach grossartig


lilith - ....ihre finger an seiner lippe :lecker: ...omg lilith da hast du dir ja eine der hottesten stellen dieser folge ausgesucht und sie einfach wie immer PERFEKT aufs papier gebracht.
ihr erwartungsvolles lächeln und sein gequälter ausdruck...einfach ein traum


nina - ...hach nee nina was soll ich bei deinen zeilen noch sagen. sie sind einfach perfekt. diesen kampf den beide mit sich führen jeder auf seiner weise mit einem anderen ziel vor augen und der gewissheit das keiner von beiden ihn gewinnen wird.
ein traum deine letzten worte :

Zitat :
sondern lediglich ein weiterer Schritt auf dem langen Weg, den sie noch gehen muss um Mick am Ende zu gewinnen.
wie gesagt leider haben wir es nicht mehr miterleben dürfen ... :(


aru -...omg omg dein closer ava, der sig und dein walli.....sind alle aber auch wirklich alle ein traum
dieser blick aus dem club, die duschszene und der fastknutscher in seiner wohnung
die sind einfach suuuuuuuuuuuuuuuper geworden aru.


miss - ... als jason fan ist schon klar :zwinker: . geile avas und superschöne sig´s vor allem mit diesem grinsen von alex *big smile*
dei wallis.....kurz und bündig, das traumpaar ever. sie sind einfach wirklich beide ein traum. und sein oder unser lieblingsspruch wow miss dein walli ist auch ein traum aus der hälfte der welt- der nacht


so nun zu meinem highlight dieser folge ..lilith´s oneshot

wah lilith ...ich weiß immer noch nicht so richtig was ich zu deiner story schreiben soll ausser das ich sie mir wieder und wieder durchgelesen habe und ich bin immer wieder aufs neue fasziniert.
es gab schon einmal die frage was vampire sooooo sexy macht. du beschreibst es mehr als genau.....
seine grenzenlose bedingungslose liebe, sein schmerz und diese unmenschliche kraft sich in dieser situation treu zu bleiben und es nicht auszunutzen. au man was habe ich bei deinen zeilen mit mick und beth gelitten :( . du schreibst es so das man diese körperlichen schmerzen beim lesen selber spür.
ihre aussichtslosigkeit in der mom situation.....und doch zum schluß ein kleines bisschen hoffnung über seine worte : du gehörst zu mir. biglove


DAS war bis jetzt auf alle fälle eine


und ich habe noch nicht einmal die hälfte hinter mir OMG OMG OMG

hatte ich in meinem beitrag schon erwähnt.....ihr seid einfach



lg cat

ich hoffe ich habe bei all den sabber vorlagen keinen vergessen pardon

______________________________________________


Einen dicken Knuddler an Ascara für diesen Ava! Dankeschön !!!
Nach oben Nach unten
ascara
Best Friend


Weiblich Anzahl der Beiträge : 3091
Alter : 32
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 09.08.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Mi Nov 04, 2009 8:03 am

Sooo...dann will ich nun endlich meine nun schon mehr als überfällige Meinung zu diesem BM los werden.

Ganz ehrlich diese Folge gehört mit zu meinen Lieblingsfolgen und dieser BM hat es echt geschafft, mich vollkommen umzuhauen!

@Miss: Gleich zwei Josef Avas...für diese Folge eigentlich untypisch, aber SOOO passend. Die sind wirklich klasse geworden. Den Spruch bei dem Linken kann man leider schlecht lesen, aber dieser Blick von Jason so nach oben *sigh* Einfach nur zum anbeißen.
Deine beiden Sigs sind auch klasse geworden, der Effekt gefällt mir, auch wenn man auch hier leider nicht so gut lesen kann, was da drauf steht, aber dieser allwissende Blick von Mick, der mich irgendwie an seinen Schlafzimmersuchblick erinnert und dazu noch diese leicht wütenden Rehaugen von Josef....ich fall um...wirklich zwei sehr schönes Sigs!!!
Was soll ich zu deinem Walli sagen? Der Spruch passt wie die Faust aufs auge zu deinem Walli..die Idee von Hell und dunkel ist klasse und das Bild von Mick und Beth gehört sowieso zu einem meiner Lieblinge! Und auch hier hast du wieder diesen krassen Effekt...gefällt mir super *big smile*

@Aru: OMG BrainAFK :leecker: Dieses Ava ist ehrlich mal sowas von verboten! Das kannst du doch so nicht bringen...ich fall um...da kommt man ja schon vom anstarren gar nicht mehr los. Und dann noch dieses Wort 'closer' man da läuft es einem Heißkalt den Rücken runter BrainAFK
Die Signatur finde ich auch klasse..dieser Effekt von dem Duschbild hat echt was und auch wenn ich immer gemekert hatte, dass sie zu Dunkel ist, wirkt sie nun ganz anders..echt genial..und zu dem Mick Bild auf der Sig muss ich ja wohl nix sagen :zwinker:

@snApe: Weißt du was ich mich jedes Mal frage, wenn ich deine Videos zu den BM sehe? Ob es egoistisch von mir ist, stolz darauf zu sein, dich gefragt zu haben, ob du das mit den BM Videos machst. Ich liebe sie echt. Du hast IMMER eine perfekte Musik, Szenen und Effekt auswahl. Ich kann mir deine Videos anschauen und sobald sie vorbei sind, kann ich gleich wieder von vorne anfangen, ohne das es langweilig wird, oder so. Auch bei diesem Video hast du es wieder geschafft, dass es mal wieder so richtig unter die Haut geht! :beten1: Auch Micks Worte da drin..oh man...ganz ehrlich, da war es echt vorbei mit mir! Soooooo toll. Und wie Cat schon sagt, deine Slowmo Eispielungen sind PERFEKT! DANKE DANKE DANKE für ein weiteres GENIALES Video!

@NkN: Ohhh jaaa..die perfekte Interpretation zu dem schönsten und perfektesten Lied in dieser Episode *big smile* Allein schon wie due den Titel interpretierst...man da hast du mich schon umgehauen. Ohh jaa...dieser Song ist wirklich eine Mischung aus heiß und kalt (ich weiß grad nicht, wie ich das anders beschreiben soll)...und oh man...als du beschreibst, dass Mick den Moment unter der Dusche auch genießt..HILFE! Kopfkino pur sag ich da nur...Beth muss doch merken, was sie da mit ihm ansellt und das es nicht an ihm vorbei geht...hach so genial beschrieben. Ich finde es großartig...eigentlich wollen sie beide einander so sehr, aber der Verstand lässt es einfach nicht zu. Wieder einmal hast du einem Lied eine besondere Moonlight-Note gegeben und ich werd auch bei diesem Lied nun immer an deine Interpretation denken...un das eine oder andere Kopfkino haben :shower: :shower:

@Lilith: Neee...ich hab dich nicht vergessen..ich dachte nur ich fasse alle so schön zusammen und ich finde die Meinung über den OS gehört ans Ende :zwinker:
Aber nun erstmal zu deinem Bild...einfach der Wahnsinn...ganz ehrlich...dieser lüsterne Blick bei Beth und diese Verzweiflung in Micks augen..man das hast du so perfekt getroffen. biglove Und auch dieses Gefährliche Spiel mit ihrem Finger an Micks Lippen...ohhhjaaa...ich bin echt schon vollkommen verloren...jetzt bekomm ich schon bei einer so harmlosen Zeichnung Kopfkino...aber mal im Ernst so harmlos ist die gar nicht :zwinker: Du bist echt eine unglaubliche Künsterlin und haust mich jedes Mal mit deinen Werken um!
Und nun zu deinem OS...ich musste den ehrlich erstmal eine ganze Zeitlang verdauen...der Grund dafür ist folgender..hätte ich dir meine Meinung sofort gegeben, als ich ihn gelesen habe, hätte er vermutlich so ausgesehen:

Zitat :
BrainAFK OMG... BrainAFK BrainAFK Was...wie... :shower: :oO: :leecker: HILEEEE...was ...machst... du... nur *love* :lecker: :NOTFALL: :HOT: ich...ehrlich..ich... :beten1: :NOTFALL: :NOTFALL: WO IST MEIN SAUERSTOFFZELT??? *help* *help* *help* Mein DEFI *shock* *shock* *shock* Mein Sabbereimer OMG OMG OMG

Wie du siehst wäre das nicht wirklich sehr aussagekräftig gewesen :zwinker: Nun bin ich zumindest so weit, dass ich wieder zusammenhängende Sätze schreiben kann :zwinker:
Dieser OS war einfach perfekt! Ich bin noch immer vollkommen hin und weg. Du hast den Moment einfach unglaublich gut und unbeschreiblich intensiv und schön beschrieben, wie man ihn nur beschreiben konnte...er ist erotisch, aufregend, voller Gefühl, Verzweiflung, Lust, Begierde, Zweifel und alles was diesne Moment ausmachen kann. Genau so ist es bestimmt auch passiert, oder wäre es, oder wie auch immer...ich kann mir eigentlich gar nicht anderes vorstellen, als das Mick genau so gedacht und Beth genau so gehandelt hat...Mick ist ehrlich unglaublich...seine Selbstbeherrschung ist beneidenswert....er ist so knapp davor sich ihr einfach hinzugeben, aber lässt es dann doch nicht zu...widersteht ihr, auch wenn es ihm so schwer fällt...wenn sich alles so nach ihr verzehrt und selbst in dem Moment, wo er sie auszieht, ist er voll und ganz Gentleman...also ehrlich, wenn ich Mick nicht eh schon als den tollsten, traumhaftesten und umwerfensten Vampir überhaupt sehen würde, würde ich es spätestens jetzt!
Ich muss es einfach nochmal sagen, dein OS ist einfach unglaublich schön geschrieben! VIELEN VIELEN DANK dafür :beten1:

Und wieder muss ich mich einmal an euch alle wenden und DANKE sagen, ihr bring auch mir immer ein Stück ML zurück und eure Ideen sind so großartig und einzigartig. DANKE DANKE DANKE!

Und auch an dieser Stelle mal ein Danke an alle die immer so fleißig FB geben..ich denke ihr unterstützt unsere Bastler ungemein...ich könnte mir vorstellen, das euer Zuspruch auch wirklich eine Muse für sie ist *big smile* Also für mich ist das zumindest so, also hört nicht auf damit...ihr gestaltet die BMs genauso mit *big smile*

______________________________________________

"The dangerous thing we want is more..."
Nach oben Nach unten
Miss St.John
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 857
Alter : 33
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Di Nov 10, 2009 2:09 pm

Absolutes Highligt dieses BM:

Lilith!!!

Ich glaube mein Sprachzentrum ist gerade ( obwohl ich es schon zum zweiten mal gelesen habe) noch immer nicht fähig die Worte zu finden, und meine Finger sind nicht fähig sie so zu formulieren, dass sie deinem Oneshot gerecht werden.
OMG OMG OMG! *AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH*
Von dir hätte man ja nichts anderes erwartet, ich kenne ja deinen genialen Schreibstiel schon von Neugeboren und so hätte ich doch damit rechnen müssen beim lesen zu sterben.
Aber ich muss es noch einmal loswerden. Dein Oneshot ist sowas von ober genialst, fantastisch, atemberaubend und unter die Haut gehend!
Das kann man wohl kaum noch toppen!

Dazu dann auch noch sooooo eine geile Zeichnung. Nicht nur dass dein Oneshot schon heiß war, nach deiner Zeichnung und dem Lesen brauch ich nun auch keine Heizung mehr.

@ aru: Dein Closer Ava ist mega Hot!!
BrainAFK und zu dem Walli brauch ich ja wohl nichts zu sagen. *umkipp* Ich glaube jetzt brauche ich eine kalte Dusche Zwinker

@ Nina: Himmel allein die ersten Zeilen
Aus Micks Sicht: Let It Go - Lass es sein. Lass es sein, mich verführen zu wollen, lass dir durch die Vampirdroge nicht die Sinne vernebeln und lass von mir ab. Aus Beths Sicht: Let It Go - Lass dich gehen. Lass dich gehen und hör auf Abstand zu wahren, lass dich auf deine Gefühle ein, lass die ganze Fassade von dir abfallen und nimm mich.


Hülfeeeeeeeeeee willst du mich killen? Das was du da wieder reininterpretiert hast ist der Wahnsinn. Allmählich fange ich mich an zu widerholen.

@ SnApe

Waaah also dieses Slowmo mit Alex Stimme zusammen, da muss ich nichts mehr zu sagen oder? Ich hab Gänsehaut und mir ist heiß zugleich. Eine Bessere Zusammenstellung hätte man nicht machen können. Danke du bist echt spitze im Vids basteln.

@ All:

Ich kann nur immer wieder sagen, wie super jede einzelne Mitarbeit von euch allen ist. Macht weiter so.

______________________________________________



tell me would you kill to save a life?
tell me would you kill to prove you’re right?
Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Do Nov 12, 2009 7:18 pm

Haaa.... dieses nachtblaue 'Closer' Ava raubt mir schwer die Sinne - es ist wunderschön, Aru!

Lilith: in deiner Zeichnung find ich den Ausdruck in Micks Augen faszinierend - spiegelt super gut diesen unbeschreiblichen Gefühlszustand wider, dem er in dieser Szene erliegt.

Und dein One-Shot... meine Güte! Ich bin seit Neugeboren der Meinung, dass du haufenweise Geld damit und NUR damit verdienen solltest, weil du ein riesiges Talent hast. Man schwimmt sich so in die Geschichte rein, gluckst zwischendurch ein paar mal röchelnd und dann ertrinkt man. Wie du Micks Hin- und Hergerissensein beschreibst und wie er sich dann doch gentlemanlike verhält.. man will ihn einfach nur knutschen. Hat mich gefreut, dass meine Songinterpretation da in etwa dieselben Andeutungen macht... als Story ausformuliert ist es allerdings zehn mal heißer!

snape, allein dafür dass du in diesem Video diese sexy 'soll ich / soll ich nicht'-Szene so toll verbaut hast könnt ich dich küssen! Könnt ich mir in Dauerschleife ansehen..

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
Sophia76
Groupie
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 13
Alter : 42
Ort : Erding
Anmeldedatum : 18.01.10

BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   Do Feb 18, 2010 9:21 pm

Nun das ist ist eines meiner Lieblingsepisoden Die Folge ist spitze und die Liedinterpretation wie auch der oneshot sind der Wahnsinn. Ohje ich muss gleich mal mein DVD anschmeißen und die Episode nochmal ansehen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Folge 06 - B.C./ Black Crystal   

Nach oben Nach unten
 

Folge 06 - B.C./ Black Crystal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alex O´Loughlin International - Community :: ALEX O`LOUGHLIN - FANS UNITED :: Archiv :: Moonlight - Best Moments - Time to remember...-
Gehe zu: