StartseiteAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Candids (Paparazzi/Fans)
von fever Gestern um 4:38 pm

» Scars/Narben
von leiCa Gestern um 1:45 pm

» Technische Probleme
von alli85 Mo Jul 10, 2017 2:57 pm

» Bilder - Sabber Thread
von Herzblume130 Fr Jul 07, 2017 7:42 pm

» Hunde und Herrchen
von chilli88 Do März 23, 2017 7:12 pm

» Uralte Bildchen von denen keiner mehr genau weiß wie/wo/wann...
von leiCa Mi März 15, 2017 6:11 pm

» Das O'Loughlinsche "PdP - Profil der Perfektion"
von Malihini So März 12, 2017 10:10 am

» Wo und wie Alex sich fit hält...
von Malihini So Feb 05, 2017 10:01 am

Shoutbox
Affiliates

Alex O'Loughlin Worldwide

AOL Intense Studies

Mostly 50

Blogspot

alex-oloughlin.blogspot

Verspürst Du das drängende Bedürfnis alles was in Deinem Alex-verdrehten Kopf vorgeht mit der Welt zu teilen?
Dann brauchen wir DICH!

Für unser Team suchen wir tatkräftige Blogger Verstärkung!
MELDE DICH bei einem Admin/Co-Admin oder Moderator.


Austausch | 
 

 Kapitel 05 – 'Memories'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Arualy
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2039
Alter : 27
Ort : Unterfranken
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Kapitel 05 – 'Memories'   Fr Dez 04, 2009 11:00 pm

"Bittersweet Symphony"




Wenn wir schonmal alle am Danke sagen sind, möchte ich dies auch mal tun und zwar möchte ich heute ganz besonders Miss und Mieze danken. Ohne euch gäbe es schließlich diese absolut herzergreifende Story nicht *sigh* Ihr seid ein so SUPER Schreiber-Team ihr beiden und nochmal viele lieben Dank für eurer Vertrauen in mich *knuddel* So nu genug geredet, wünschen allen viel Spaß beim lesen...

Kapitel 05 – 'Memories'



Eines musste er doch zugeben, Weihnachtsmärkte hatten wirklich etwas sehr romantisches an sich. Schon als Kleiner Junge hatte Alex davon geträumt einmal den Schnee unter seinen Stiefeln knirschen zu hören und einen großen Becher Heiße dampfende Schokolade zu schlürfen.
Leider gab es nie eine Familie für ihn, die ihn diesen Wunsch erfüllen konnte. Seine Mutter hatte er niemals kennen gelernt und sein Vater war ein Säufer gewesen. Eines Tages, als er mal wieder Sternhagelvoll in der Wohnung randaliert hatte, bis alles kurz und klein geschlagen war, fasste die Nachbarin sich ein Herz und alarmierte die Polizei. Die wiederum schalteten das Jugendamt ein, welche ihm schließlich das Sorgerecht entzog. Alex kam in ein Heim, da war er gerade mal drei Jahre alt gewesen. Noch ein Kleiner unschuldiger Junge und doch schon entwickelt genug um sich daran zu erinnern.

In dem Heim, in dem er aufwuchs herrschten harte Sitten und die Erziehungsmethoden waren grausam. Oft hatte er Schläge einstecken müssen, weil er schon immer ein kleiner Rebell war und seinen eigenen Kopf durchsetzen wollte. Natürlich gab es nie so etwas wie Ausflüge zu einem Weihnachtsmarkt. Man durfte ja noch nicht einmal ohne Aufsicht vor dem Haus spielen. Alex war noch nie in den Genuss gekommen mit leuchtenden Kinderaugen den Weihnachtsmarkt zu erkunden, geschweige denn Heiße Schokolade zu trinken.
Sein Herz wurde ihm schwer, wenn er an die Tage dieser traurigen Kindheit zurück dachte, an all das was er nie haben konnte und was man ihm genommen hatte. Die Zeit hatte ihn Erfahrung gelehrt und diese wiederum ihn hart gemacht. Es gab eins, was er seit dem wusste und das war, dass seine Gefühle in dieser Welt einfach keinen Platz hatten und man sich nicht an Illusionen von heilen Familien krallen sollte, denn die gab es nur im Fernsehen.

Plötzlich musste Alex wieder an Josef denken. Der Stich in seinem Herzen wurde größer, erfüllte ihn mit noch mehr Kummer und Schmerz. Seine viel zu enge Kehle stieß einen Seufzer aus.
Die Hände tief in den Taschen seiner Jeans vergraben ließ er versonnen den Blick über das Lichtermeer schweifen, das die kleinen Büdchen schmückte.
Köstlich und verlockend drangen ihm die Gerüche von warmem Gebäck und aromatischem Punsch in die Nase.... Er schloss die Lider, als die Erinnerung ihn schonungslos überrollte.

Zweiundzwanzigster Dezember Winteranfang. Niemals würde er dieses Datum vergessen, denn es war der Tag an dem sich sein Leben für immer verändern sollte. An dem er sein Leben für immer verändert hatte. Alex saß auf der zerrissenen Zeitung unter der sich die Straße eisig kalt anfühlte. Seit einigen Tagen war dieser Platz seine einzige Zuflucht geworden und alles was er hatte, abgesehen natürlich von seiner über alles geliebten Gitarre. Das Spielen hatte er sich selbst beigebracht.
Des Nachts wenn alles schlief, schlich er sich durch das Fenster in den Hof hinaus und verließ schleichend wie eine Katze das Gelände. Er hasste das Heim. Er hasste es, wie sie die Jugendlichen darin schlugen, nur weil sie vergessen hatten ihr Bett zu machen oder ein Teller nicht richtig abgetrocknet war. Er hasste das peitschende Geräusch von Leder und Metall, wenn der Gürtel ihm wieder einmal Gehorsam lehrte.
Er hasste den Essenssaal in dem sich der Geruch des morschen Holzes der sich mit fettiger kalter Suppe mischte. Er hasste den Schlafsaal, er hasste den Hof, er hasste einfach alles daran und deswegen hatte er in der Nacht vom einundzwanzigsten auf den zweiundzwanzigsten Dezember beschlossen zu fliehen. Weihnachten würde er nicht mehr in diesem Gefängnis sitzen, er war nicht fähig das länger zu ertragen.

Allein mit seinem einzigen Freund einer abgegriffenen Gitarre aus dunklem Mahagoni Holz machte Alex sich auf den Weg, die Flucht in die Freiheit.
Es war bitterkalt und in dieser Nacht fiel der erste Schnee. Er konnte ihn durch die Löcher seiner Turnschuhe spüren. Er war damals sechzehn, kein Kind mehr aber auch noch kein richtiger Mann. Wohin er gehen sollte, wusste er nicht. Es gab keine Familie und Niemanden der ihn haben wollte. Er kam sich vor wie einer dieser Köter, die im Tierheim abgegeben wurden, wo sie dann eingesperrt in einem Zwinger auf ihren Tot warten.
Das Leben das er führte war nicht anders.
Während um ihn herum immer mehr Kids in eine Pflegefamilie vermittelt wurden, schien sich für ihn Niemand zu interessieren. Sie sagten er sei 'schwierig', also blieb er.

Es sollte wohl sein Schicksal sein, sonst hätte Alex ihn nie kennen gelernt.
Dein einzigen Menschen der ihm wirklich wichtig war und dem er etwas bedeutete.

„ Hey Kleiner hast du Hunger?“

Alex hob misstrauisch den Blick mit den Armen über seinen frierenden Körper reibend.
Noch nie hatte ihn Jemand das gefragt, ohne ihn im Anschluss zu verspotten. Am Ende einer solchen Frage war das Essen meist unter dem grässlichen Lachen eines Heimerziehers im Dreck gelandet.
Sein Magen zog sich sehnsuchtsvoll knurrend zusammen.
Der Mann vor ihm war groß, trug einen edlen Mantel, vermutlich aus Kaschmir oder so. Darüber hing ein weinroter Seidenschal, der sicherlich ebenfalls sehr kostspielig sein durfte.
Seine langen Beine steckten in Anzughosen und seine Schuhe waren von einem Italienischen Designer.
Aber es war nicht sein Stil, nicht die Art wie er sich kleidete, was Alex von der ersten Sekunde an faszinierte. Es waren seine Augen.

Noch nie hatte Alex Jemanden mit so dunklen schokoladig braunen Augen gesehen.
Voller Wärme blickten sie auf ihn herab, ohne geheucheltes Mitleid sondern voller Aufrichtigkeit. So voller Lebensfreude. Ja, das war es, was ihm bei dem Mann als erstes durch den Kopf ging. Ein einziges Wort, das ihn perfekt beschrieb. Lebensfreude. Etwas das Alex schon vor Ewigkeiten verloren hatte.

Ehe der Junge sich zu einer Antwort durchrang, hatte der Mann auch schon eine Hand nach ihm ausgestreckt und ihn von seiner Zeitung gezogen.
„Wie heißt du?“, fragte der Unbekannte freundlich. Seltsamerweise fühlte Alex sich durch diese Frage eines Wildfremden nicht bedrängt.

Er antwortete ohne zu zögern „ Alex.“
Über die Züge des Mannes huschte ein Lächeln, das aber jedoch gleich wieder verschwand.
„Freut mich dich kennen zu lernen Alex, ich bin Josef. Ich hab mich gerade gefragt was so ein junger Mann wie du, bei der Schweinekälte auf der Straße macht. Weißt du eigentlich ist das gar nicht so meine Art irgendeinen Straßenmusiker, der wahrscheinlich mein Sohn sein könnte anzuquatschen aber du... ich weiß auch nicht, du hast irgendwas an dir. Vermutlich kommt das auch von dieser ganze weihnachtliche Stimmung die hier in der Luft liegt,“ sagte er mit einem angedeuteten Lächeln auf den Lippen. „Magst du was essen?“

Vielleicht lag es an Josefs Augen, diesen warmen unendlich sanften Augen, die ihm alle Angst nahmen. Vielleicht war es auch der Hunger, der ihn dazu trieb, was es auch war, Alex nickte.
An Josefs Seite hatte er auf Anhieb das Gefühl, beschützt zu sein, dabei war der Mann nicht einmal sehr viel größer als er selbst. Dennoch strahlte er etwas aus, dass Alex beinahe Geborgenheit vermittelte. Etwas Vertrautes. Verrückt, wenn man bedachte, dass er diesen Mann gerade einmal drei Minuten kannte.
Während sie durch Schneebedeckte Straßen stapften, wurde Alex erst richtig bewusst wie die Welt außerhalb seines Gefängnisses aussah.

Er ließ die Blicke über die Häuser streifen, die wie gepudert aussahen, er hörte Kinder lachen, sah einen Vater, der mit seinem Sohn im Schnee tollte. Seine Augen saugten gierig jedes Detail in sich auf. Das war, als hätte man ihm sein Augenlicht geraubt und nun konnte er wieder sehen.

Auf dem Weihnachtsmarkt reihten sich die Verkaufsbuden dicht aneinander. Ein Meer aus Lichtern und Gerüchen. Alex Nase begann zu kribbeln und das Wasser lief ihm im Munde zusammen.
„Hier probier mal, das wird dir gut tun. Es wärmt und schmeckt.“
Josef reichte ihm einen Becher mit einer dampfenden Flüssigkeit. Sie roch aromatisch, süß und würzig. Alex wärmte sich die Hände an dem Becher und trank dann einen großen Schluck.
„Mhhhm“, machte er genüsslich. Seine blaugrünen Augen glänzten, während sich die Wärme wohltuend in seinem Körper ausbreitete. „Was ist das?“

Josef lachte: „Punsch. Sag bloß du hast noch nie Weihnachtspunsch getrunken?“
Der Angesprochene schüttelte den Kopf, woraufhin Josef ihm einen teils verwunderten, teils nachdenklichen Blick schenkte.

„ Warst du schon mal auf einem Weihnachtsmarkt Alex?“
Wieder ein Kopfschütteln „ Nein. Das ist das erste Mal heute.“

Während sie von Stand zu Stand schlenderten kaufte Josef die unterschiedlichsten Köstlichkeiten für Alex ein.
Gebrannte Mandeln, Lebkuchen, Spekulatius... kandierte Äpfel... und Alex fühlte sich wie im Paradie,s als er hungrig eines nach dem anderen verschlang.
„Iss so viel du willst“, sagte Josef lächelnd.

Am Ende hatte Alex so viel in sich hinein gestopft, dass er Bauchweh hatte.
Aber das war es ihm wert. Josef hatte höchst interessiert dabei zu gesehen, wie genussvoll Alex all die Leckereien in sich hinein stopfte, wohingegen er selbst nicht ein einziges Mal etwas aß. Gemeinsam waren sie dann noch eine Weile durch die kleinen Straßen der Stadt gelaufen und hatten über den Schnee geschwärmt. Josef meinte, er würde die Sonne nicht mögen aber bei Schneewetter konnte er Stundenlang draußen sein. Die Kälte würde ihn nicht stören und weil Alex nur diese dünne Lederjacke trug, hatte Josef seinen Mantel ausgezogen. „Zieh den an. Du holst dir hier draußen noch den Tod, Kleiner.“
Er hatte darauf bestanden, dass Alex ihn annimmt und schließlich hatte der Junge sich geschlagen gegeben.

Bis früh in den Morgen war Josef an diesem Abend bei ihm gewesen.
Und in der nächsten Nacht war er wiedergekommen.
Sie hatten geredet und getrunken und immer hatte er dafür gesorgt dass es Alex gut ging.

„ Sag mal wieso tust du das eigentlich alles für mich?“, fragte Alex als sie wieder einmal gemeinsam durch die Nacht zogen.
Josef schenkte ihm ein Lächeln, in dem mehr verborgen lag, als es verriet. „ Weil ich dich mag.“


tbc

______________________________________________



TAUSEND DANK Mieze für diese wundervolle Sig *seufz*

Sleep is good but I’ll sleep when I’m dead. :)
Nach oben Nach unten
http://eternal-lover.forumieren.de/forum.htm
Admin
Admin a.D.
Admin a.D.


Weiblich Anzahl der Beiträge : 2368
Alter : 32
Anmeldedatum : 22.05.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Fr Dez 04, 2009 11:12 pm

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.............. Josef *sagt jetzt nicht wer vor ihrem inneren Auge gerade Josef ist*


TOLL TOLL TOLLL!!!!!! Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrrrrrr....
Nach oben Nach unten
http://www.alex-o-loughlin.net/
dori
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2112
Alter : 52
Ort : Ruhrpott, Deutschland
Anmeldedatum : 26.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 9:18 am

Heute konnte ich über Eure Geschichte nicht lachen. Zu traurig war Alex Kindheit. Und dann muß er wieder an Josef denken. Auch Erinnerungen können weh tun besonders wenn sie schön waren und man sich so sehr wünscht das alles wieder so wie damals wird. Aber daran glaubt Alex ja nicht mehr. Um so schlimmer ist es. Also meine Schutzengel Beth, Mieze und Miss. Ran ans Werk. Ich will Alex lachen hören ( sehen / lesen , wie schreibt man das ? Wie auch immer. Ihr wißt schon was ich meine ). Morgen möchte ich wenigstens etwas schmunzeln können. Sonst werde ich auch ganz traurig wie Alex. Das könnt Ihr doch nicht wollen. Oder ?

______________________________________________

Nach oben Nach unten
Eleonora
Bodyguard
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 416
Alter : 35
Ort : NRW
Anmeldedatum : 30.11.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 10:09 am

Ohhh ist das klasse!!!

Der Rückblick ist zauberhaft!

Will gaaaaanz schnell wissen wie es weiter geht!!!!!!

______________________________________________

Nach oben Nach unten
Freaky
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 34
Ort : wien
Anmeldedatum : 16.07.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 10:14 am

Das mit Josef ist total bewegend!!! Schnüff :(

______________________________________________

Nach oben Nach unten
morgana
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2002
Alter : 39
Ort : Hier
Anmeldedatum : 31.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 10:21 am

... Da hat man beim Lesen ja schon Tränchen im Auge *schnüff* ... *ganz doll auf morgen warte um weiterlesen zu können*

______________________________________________

Vielen Dank an fever für die Sig!!!!!

"..but if the universe wants something different, you can run, but you can't hide.."
Nach oben Nach unten
jaredskittycat
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2181
Alter : 46
Ort : na hier !....und ab und an Berlin
Anmeldedatum : 08.08.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 10:31 am

*cry* ...nee heute morgen konnte ich nicht lachen aber ist auch gut so, kommt man mal wieder runter.

ansonsten wie immer einfach traumhaft ge- und beschrieben. ich kann mir den "kleinen" mageren alex so richtig bildlich vorstellen *schnief*

irgendwie werde ich das gefühl nicht los das er im mom sein eigenes leben vll als genauso hoffnungslos sieht. armer alex, aber wie gesagt auch für ihn ist ein engel schooon unterwegs, ganz bestimmt :zwinker:


freu mich schon wenn wieder fröhlicher :zwinker: weiter geht

lg cat

______________________________________________


Einen dicken Knuddler an Ascara für diesen Ava! Dankeschön !!!
Nach oben Nach unten
Norii
Persönlicher Assistent
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1079
Alter : 24
Ort : München
Anmeldedatum : 27.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 11:08 am

oh ihr macht tolle rückblicke
wieder ma lein neues tolles kapitel

ich frag mich wohl warum alex und josef keinen kontakt mehr haben
udn warum mag josef die sonne nicht?
Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 12:00 pm

Ich nehme an Josef mag die Sonne nicht weil er ein Vampir ist? Denn wenn Alex damals noch ein Teenie war und Josef ein Mann... und Alex jetzt ein Mann ist und Josef wahrscheinlich immer noch ein (nicht gealtertet) Mann.. dann wär das die einzige Erklärung. Andererseits, wenn Alex von Josef weiß, dass er ein Vampir ist, wieso hat er dann nicht sofort an seinen Schutzengel geglaubt? Die Begegnung mit mysteriösen Wesen dürfte ihm ja dann nicht ganz so fremd sein.

Ein trauriger Teil, dieser Rückblick.. umso schöner zu wissen, dass es bestimmt noch bergauf gehen wird mit Alex :flower:

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
-snApe-
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 906
Alter : 48
Ort : Bremen
Anmeldedatum : 20.07.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 1:15 pm

Naja Nina Josef hat Alex ja auf dem Weihnachtsmarkt zu Essen gekauft bis die Bauchschmerzen kamen. Aber Josef selbst hat nie etwas mitgegessen - warum hat er Alex nicht erklärt. Ich denke mal Alex wird nicht wissen, dass Josef ein Vampir ist. *scratch*

Und dann noch das:

Zitat :

An Josefs Seite hatte er auf Anhieb das Gefühl, beschützt zu sein, dabei war der Mann nicht einmal sehr viel größer als er selbst. Dennoch strahlte er etwas aus, dass Alex beinahe Geborgenheit vermittelte.

Die Ausstrahlung eines Vampirs könnte das doch sein :flower:

Josef fragt ja auch ob Alex noch nie Punsch getrunken hat und ihm wird klar, dass Alex noch nicht viel Schönes erlebt hat, war er ja sogar noch nie auf einem Weihnachtsmarkt. Vielleicht für Josef ein Grund zu wollen, dass Alex das Leben kennen lernen soll. Vielleicht hat ja Josef seine Finger mit im Spiel, dass der Engel Beth zu Alex kam. Hmmm ob Josef da als Vampir wirklich Einfluss drauf hätte??? Boah ich spekulier schon wieder *lol*



Eine tolle Geschichte!!! Ich bin schon ganz neugierig wie es weiter geht und freue mich darauf. :FREU:

______________________________________________

ganz ohne Moonlight kann ich einfach nicht - klick mich und du verstehst
Für immer in meinem Herzen

Vimeo Channel

Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 1:23 pm

-snApe- schrieb:
. Ich denke mal Alex wird nicht wissen, dass Josef ein Vampir ist. *scratch*

Ja zu diesem Zeitpunkt sicherlich noch nicht, aber das war ja auch das erste Treffen und er war erst 16.. wenn sie sich im Lauf der Zeit so dick angefreundet haben, hat er es aber bestimmt irgendwann rausgefunden. Glaub ich. Oder? :zwinker:

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
Labormieze
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4251
Alter : 36
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 10.07.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 1:35 pm

HA! Schön euch beim Grübeln zuzulesen Zwinker Ich muss mir selbst auf die Finger hauen, damit ich nix verrate *au, autsch, aua...aufhören*

______________________________________________

Danke NKN für dieses grooooßartige Sig/Avatar Set Zwinker


Nach oben Nach unten
http://www.myspace.com/428758000
-snApe-
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 906
Alter : 48
Ort : Bremen
Anmeldedatum : 20.07.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 2:12 pm

NobodyKnowsNina schrieb:
-snApe- schrieb:
. Ich denke mal Alex wird nicht wissen, dass Josef ein Vampir ist. *scratch*

Ja zu diesem Zeitpunkt sicherlich noch nicht, aber das war ja auch das erste Treffen und er war erst 16.. wenn sie sich im Lauf der Zeit so dick angefreundet haben, hat er es aber bestimmt irgendwann rausgefunden. Glaub ich. Oder? :zwinker:

*shock* *shock* Uaargs stimmt - jetzt muss ich echt nochmal gucken gehen wie alt Alex gerade ist *blush*

Mieze - dass das Spaß macht kann ich mir lebhaft vorstellen *big smile*


Edit:

So hab das Alter nicht gefunden. Josef hat ihn vor einem Jahr verlassen, davor sind sie oft Nacht für Nacht umhergezogen, aber wieviele Nächte waren es? Nur den einen Winter, in dem Alex Josef kennen gelernt hat oder schon länger? *grübel*

______________________________________________

ganz ohne Moonlight kann ich einfach nicht - klick mich und du verstehst
Für immer in meinem Herzen

Vimeo Channel

Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 4:21 pm

-snApe- schrieb:


So hab das Alter nicht gefunden. Josef hat ihn vor einem Jahr verlassen, davor sind sie oft Nacht für Nacht umhergezogen, aber wieviele Nächte waren es? Nur den einen Winter, in dem Alex Josef kennen gelernt hat oder schon länger? *grübel*

Es gibt zwei gute Gründe, die dafür sprechen, dass es länger als der eine Winter war...

1. Alex hat Brusthaare (lol..)
2. ...und Tattoos!

Mit 17? Neeeee....

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
leiCa
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6164
Alter : 53
Ort : NRW
Anmeldedatum : 14.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 4:46 pm

Schnüffel...

Das war ja traurig heute....

Und wir haben Gelegenheit zu spekulieren, ich liebe das so.

Ich sag mal, Josef ist ein Vampir, isst nichts, mag keine Sonne.
Da wissen wir doch gleich bescheid, oder? *big smile*

Und wenn er viele Jahre mit Alex um die Häuser gezogen ist, dann musste er sich ja irgendwann zurückziehen, damit Alex nicht merkt, dass er nicht altert, oder??? Ein paar Jahre müssen es ja schon gewesen sein, immerhin isser jetzt 'nen KERL und kein Junge mehr!

Grübel, grübel....

Ich muss mich abends/nachts um 12 richtig zwingen hier nicht noch schnell rein zu gucken.
Bin so ungeduldig, schrecklich....

WEITER SO!!!!!!!!!!!!!!

:santa: :santa: :santa:

______________________________________________

Nach oben Nach unten
https://www.instagram.com/pinsel2go/
Miss St.John
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 857
Alter : 33
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 5:39 pm

*big smile* *blush* Ich bin ja soooo glücklich, dass ihr unsere Kapis so mögt und ich stimme mieze zu wirklich sehr unterhaltsam euch beim Grübel zu zu lesen *fg* Da muss man echt an sich halten

______________________________________________



tell me would you kill to save a life?
tell me would you kill to prove you’re right?
Nach oben Nach unten
Lonia
Bodyguard
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 386
Alter : 46
Ort : BA-WÜ
Anmeldedatum : 20.07.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 5:46 pm

Armer Alex, der hatte ja echt eine sch... Kindheit!

Ihr habt das alles wieder so bildlich und lebhaft beschrieben! Echt ganz toll.

Nachdem ich heute selbst fast den ganzen Tag "Weihnachtsmarkthopping" gemacht habe, sollte ich nun dringend noch was zu Hause tun. Musste aber auf jeden Fall erst mal hierher kommen und Feedback abgeben.

@Mieze: Amüsier dich gut beim Lesen all unserer Spekulationen.

Mich interessiert ja schon auch wie lange sich Alex und Josef nun schon kennen und wohin der gute Josef denn verschwunden ist und warum. Ob der Grund wirklich der ist, dass er nun nach ein paar Jahren einfach mal wieder den Ort bzw. seine "Bekannten" wechseln muss, weil's schon auffällt dass er nicht altert?! Fragen über Fragen.

Immer weiter so.
*applaus*

______________________________________________

Nach oben Nach unten
stan
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 619
Alter : 63
Ort : Deutschland NRW
Anmeldedatum : 19.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 7:22 pm

och der arme Alex,so eine sch...Kindheit,dann kam Josef und hilft ihm,gibt ihm Essen und Trinken und Freundschaft...na?????? Josef????? Bist du vielleicht ein Vampir????? und Alex weiß es nicht??????? Aber ich möchte auch Alex lachen sehen.Hach,ist die Geschichte schööön
Nach oben Nach unten
venus.v
Stylist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 162
Alter : 43
Ort : stuttgart
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Sa Dez 05, 2009 7:54 pm

Eine sehr schöne Geschichte!!! für mein Herz etwas zu traurig
Nach oben Nach unten
Arualy
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2039
Alter : 27
Ort : Unterfranken
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   So Dez 06, 2009 2:45 am

Erinnerungen....boah und was für welche. Das is wirklich ein Kapi, wo einem ein Kloß im Hals hängen bleibt und das Bedrüfnis verspürt Alex in die Arme zu nehmen. 'Memories' ist der Titel des Kaps....eigentlich kann man sich denken, dass man da etwas aus seiner Vergangenheit erfährt und das diese nicht besonders gut war, aber was dann auf den Leser zu kommt. WOW. Das is schon extrem krass. :cry2: Er lebte Jahre lang im Heim, wird verprügelt, immer nur rumgeschupst und als schwierig bezeichnet, haut schließlich ab und lebt auf der Straße :cry2: Mein Gott...ihr beschreibt das alles so super bildlich! Hatte das gar nicht mehr so heftig in Erinnerung. Denke nach diesem Kapitel wird sehr deutlich, warum Alex im ersten Kapitel diesen Anfall von einem Selbstmordversuch hatte.... :( der Arme....
Aber dann kommt der Lichtblick....Josef, ich bin wirklich super happy, dass ihr meinen Schnuckel eingebaut habt biglove Für mich persönlich ist er auch sowas wie ein Engel für Alex, ohne ihn wäre damals bestimmt erforen. Hach und es is so toll wie er mit ihm über den Weihnachtsmarkt geht und er sich endlich mal den Bauch vollschlagen kann und sich endlich mal nicht einsam fühlt! Irgendwie wirkt das so ein bisschen Vater-Sohn mäßig *sigh* total süß....zu weiterem sag ich mal nix...bin gespoilert...

Ja schon faszinierend was Weihnachtsmärkte so für Erinnerungen auslösen können

______________________________________________



TAUSEND DANK Mieze für diese wundervolle Sig *seufz*

Sleep is good but I’ll sleep when I’m dead. :)
Nach oben Nach unten
http://eternal-lover.forumieren.de/forum.htm
jaredskittycat
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2181
Alter : 46
Ort : na hier !....und ab und an Berlin
Anmeldedatum : 08.08.08

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   So Dez 06, 2009 11:49 am

Labormieze schrieb:
HA! Schön euch beim Grübeln zuzulesen Zwinker Ich muss mir selbst auf die Finger hauen, damit ich nix verrate *au, autsch, aua...aufhören*

hahahaha ..das kann ich mir so richtig vorstellen mieze :lol!:

aber wie gesagt ich liebe lieber die überraschung vor allem,was ich ja hoffe, sie positiv ausgehen wird. :zwinker:
bin schon gespannt wie ein flitzebogen



lg cat

______________________________________________


Einen dicken Knuddler an Ascara für diesen Ava! Dankeschön !!!
Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Mo Dez 05, 2011 4:48 pm

Heute wird es Zeit, ein bisschen mehr über Alex' Vergangenheit und über Joseph zu erfahren. Viel Spaß beim Weiterlesen!

(Bitte einmal auf Seite 1 zurückblättern Zwinker )

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
kleineLady
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2915
Alter : 52
Ort : NRW
Anmeldedatum : 03.08.11

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Mo Dez 05, 2011 5:17 pm

Ne das geht einem aber sehr zu Herzen, so schön ist die Geschichte, ich bin sehr gespannt wie es weiter geht *sigh*

______________________________________________


Big Thx to Sky for this amazing Sig

"Der Narr Tut was er nicht lassen kann ,der Weise lässt was er nicht tun kann"
Nach oben Nach unten
Justine
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2942
Alter : 53
Ort : Baden-Würtemberg
Anmeldedatum : 03.05.11

BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   Mo Dez 05, 2011 5:45 pm

Darauf habe ich mich schon den ganzen Tag gefreut......was für ein trauriges Kapitel, man kann so richtig mit Alex mitleiden........so eine unglückliche Kindheit :( .

Josef ist doch bestimmt ein Vampir oder? *big smile*

So eine schöne Geschichte biglove ......ich bin schon gespannt auf Morgen und ich freu mich drauf cheers

______________________________________________



Danke Nina für diese tolle Signatur und Sky für das tolle Ava  

Wir geben dem Hund den Rest unserer Zeit, unseres Raumes und unserer Liebe, doch der Hund gibt uns alles was er hat (Verfasser unbekannt)  
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 05 – 'Memories'   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 05 – 'Memories'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alex O´Loughlin International - Community :: ALEX O´LOUGHLIN - GERMAN COMMUNITY :: Fan Atelier - become creative :: Weihnachts FanFics :: AOL.de Weihnachtsmärchen - 'Bittersweet Symphony'-
Gehe zu: