StartseiteAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Candids (Paparazzi/Fans)
von fever Gestern um 4:38 pm

» Scars/Narben
von leiCa Gestern um 1:45 pm

» Technische Probleme
von alli85 Mo Jul 10, 2017 2:57 pm

» Bilder - Sabber Thread
von Herzblume130 Fr Jul 07, 2017 7:42 pm

» Hunde und Herrchen
von chilli88 Do März 23, 2017 7:12 pm

» Uralte Bildchen von denen keiner mehr genau weiß wie/wo/wann...
von leiCa Mi März 15, 2017 6:11 pm

» Das O'Loughlinsche "PdP - Profil der Perfektion"
von Malihini So März 12, 2017 10:10 am

» Wo und wie Alex sich fit hält...
von Malihini So Feb 05, 2017 10:01 am

Shoutbox
Affiliates

Alex O'Loughlin Worldwide

AOL Intense Studies

Mostly 50

Blogspot

alex-oloughlin.blogspot

Verspürst Du das drängende Bedürfnis alles was in Deinem Alex-verdrehten Kopf vorgeht mit der Welt zu teilen?
Dann brauchen wir DICH!

Für unser Team suchen wir tatkräftige Blogger Verstärkung!
MELDE DICH bei einem Admin/Co-Admin oder Moderator.


Austausch | 
 

 Kapitel 08 - "the powers that be"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Arualy
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2039
Alter : 27
Ort : Unterfranken
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Kapitel 08 - "the powers that be"   Mo Dez 07, 2009 11:00 pm

"Bittersweet Symphony"





Kapitel 08 – "the powers that be"



Den Rest des Weges war Alex schon wieder tief in Gedanken versunken. Was tat er hier eigentlich? Einem Engel etwas über Liebe erzählen? Er? Ausgerechnet er? In seiner Kehle erstarb ein sarkastisches Lachen. Wo er ja auch so viel Ahnung davon hatte wie sich das anfühlte. Verliebt sein… Sein Herz zog sich bei dieser Erkenntnis schmerzend zusammen und verhärtete zu dem nutzlosen Klumpen der es schon immer gewesen war.
Er stieß ein leises Seufzen aus, und verfolgte einen Moment trübsinnig seinen kondensierenden Atem in der kalten Winterluft.

Beth kleine Hand fühlte sich in seiner eigenen warm an. Wie lange hatte er schon nicht mehr dieses Gefühl genossen? Wärme. Wann hatte er das letzte Mal seine Finger mit denen einer Frau verschränkt? Haut an Haut. So nahe. Es war das erste Mal, seit er seinen besten Freund verloren hatte, dass er jemanden wieder an sich ran ließ. Geschweige denn jemandem gestattete seine Hand zu halten. Es war auch das erste Mal, dass er lächelnd durch den Schnee lief. Überhaupt, dass er lächelte.
Und es fühlte sich so gut an. Trotz der beißenden Kälte schien er von Innen heraus zu glühen.
Sein Blick huschte verstohlen zu ihren Wangen, die von dem Alkohol herrlich rosig waren.
Er betrachtete ihre süße kleine leicht gerötete Stupsnase, ihre langen Wimpern, die großen blauen Augen und ihr perfektes von blonden Locken umrahmtes Profil. Sie war wirklich ein hübscher Engel…Für einen Moment begann er sich zu Fragen wie weich wohl ihre Haut unter seinen Lippen sein würde.

Alex zuckte in seinen Gedanken zusammen und wäre fast gegen einen Laternenpfahl gelaufen, als Beth seinen Blick erwiderte und ihn anlächelte.
„Weißt du das hier fühlt sich gerade richtig… ich weiß auch nicht.. schön an. Ich friere gar nicht mehr“, sagte der Engel schwärmerisch, wobei ihr Daumen kurz über seine raue Handfläche fuhr. „ Mir ist warm und wenn du meine Hand hältst, kann ich nicht umkippen. Meine Beine sind so weich wie Pudding, Alex.“
Sie kicherte, „und alles dreht sich.“ Mit dem freien Zeigefinger ihrer Hand wollte sie an ihre kleine stupsige Nase fassen, verfehlte aber immer wieder glucksend ihr Ziel.

Alex schmunzelte. „Das liegt daran, dass du zu viel getrunken hast. Der Gleichgewichtssinn in deinem Ohr arbeitet nicht mehr richtig“, versuchte er ihr sachlich zu erklären, fragte sich jedoch sofort ob so etwas überhaupt bei einem Engel existierte.
Als Beth von einem kalten Windhauch erfasst wurde, spürte Alex wie sie erneut an seiner Seite zu frösteln begann.

Etwas in seinem Arm zuckte, schrie geradezu danach, sie an sich zu ziehen und vor dem immer stärker werdenden Schneefall zu schützen. Er widerstand jedoch schließlich dem Drang und fragte stattdessen: „Wieso frierst du eigentlich plötzlich? Ich meine, am Anfang, als ich dich kennen gelernt habe, saßt du nur in diesem dünnen Kleid und Barfuß in meiner saukalten Bude. Jetzt hast du über deinem Kleidchen einen nicht wirklich dicken Mantel, von dem ich nebenbei bemerkt gar nicht weiß wo er her kommt…“, er deutete mit einem Kopfnicken auf ihren roten Winterparka, “ …können Engel denn überhaupt frieren?“
Selbst überrascht von seinem plötzlichen Wissensdurst strich er sich ein paar Schneeflocken aus dem dunklen Haar.

Beth musste kurz innehalten und sich anstrengen den Hagel von Worten der auf sie niederschlug zu verstehen. Die vielen Fragen überforderten sie in ihrem etwas angetrunken Zustand und ihr Hirn schien in einer Art Nebelwolke fest zu sitzen. „ Also ähm… Eigentlich na ja…“, stotterte sie. Das war wirklich eine sehr gute Frage die er da ansprach, eine die sie sich selbst schon gestellt hatte. Denn soviel sie wusste, hatte sie noch nie Kälte empfunden oder Hitze. Ihr Körper war nicht dazu geschaffen Temperaturunterschiede wahrzunehmen. Da wo sie herkam gab es keine Kälte. Es war immerzu angenehm warm und roch nach Plätzchen, welche die Engel so fleißig backten.
Und überhaupt war alles so verwirrend. Sie wusste so vieles über die Menschen und doch gleichzeitig so wenig. Vor allem wenn es um Gefühle ging.
Wie fühlte sich Trauer an? Wie war es wenn man aufgeregt war? Die Menschen sprachen von ‚Herzklopfen‘, ihres jedoch hatte bisher stets in einem gleichmäßigen Rhythmus geschlagen. Außer in dem Moment, als Alex ihr das Lebkuchenherz umgelegt hatte. Da war ihr Herz irgendwie aus dem Rhythmus geraten.

Beth’ Schützling musterte sie neugierig und wartete auf eine Antwort.

Sie kaute auf ihrer Unterlippe herum. Unter seinem intensiven Blick wurde ihr schon wieder einige Grade wärmer. „Eigentlich glaube ich nicht. Aber seit ich hier bin -in deiner Nähe- scheint mein Körper sich zu verändern. Vielleicht ist das so, wenn man auf die Erde kommt. Man muss sich anpassen“, sinnierte sie, langsam im Meer seiner Augen versinkend.

„Hmmh… Ist es dort wo du herkommst schöner als hier?“ fragte Alex mit aufrichtigem Interesse. Sie bogen schlurfend um die Ecke, in die Straße zu seinem bescheidenen Wohnviertel.


Beth nickte gedankenverloren und wusste nicht worauf er hinaus wollte. „ Ja, warum fragst du?“

„Ich bin nur neugierig“, antwortete er mit einer kleinen Notlüge.
In Wahrheit genoss er es mit ihr zu reden, überhaupt mal wieder mit jemandem zu reden. Er konnte nicht leugnen, dass ihre Anwesenheit ihn irgendwie erfüllte und er jede Minute davon auskosten wollte. In ihm brannte der Wunsch, sie würde ihm ALLES über ihr Leben als Engel erzählen.

Nach wenigen Schritten hatten sie endlich den Wohnblock erreicht und standen nun vor seiner Haustür. Alex wollte den Schlüssel aus seiner Jackentasche ziehen, doch kaum hatte er ihn entglitt jener auch schon seinen von Kälte steifen Fingern und fiel zu seinen Füßen in den Schnee. Beth ging zeitgleich mit ihm in die Knie, da geschah das Unvermeidliche. Sie stießen mit den Köpfen zusammen, so dass ihre wackeligen Beine ihrem Gewicht nicht mehr stand halten konnten und Beth mitten auf ihren Po in den dichten Pulverschnee plumpste.

„ Beth?“ erklang Alex’ teils belustigt, teils besorgte Stimme direkt neben ihrem Ohr.
Sie stöhnte leise auf. Während er sich den Kopf rieb. „Ist alles okay?“ erkundigte er sich.

Der Schneehaufen in den sie gefallen war, sah trügerisch weich aus, war aber in Wirklichkeit unangenehm hart. Eine Hand wurde ihr entgegengehalten nach der sie mit zitternden Fingern griff. „Ja schon okay, mir geht’s gut. Es ist ja nur Schnee“, antwortete sie ein wenig benommen. Als sie sich an seiner Hand nach oben zog, rutschten ihre Stiefel erneut weg und sie zerrte Alex gleich mit in den Schnee.

Er war direkt auf ihr gelandet. Aus Angst er könnte sie erdrücken hatte er sein Gewicht abgestützt und sich über sie gebeugt, sein Atem strich wie ein angenehmer Sonnenstrahl über ihre Haut und ließ die dünne Eisschicht langsam schmelzen.
Für einen Moment sagte keiner ein Wort, ihre Blicke waren fest ineinander verkeilt.
Die Zeit schien still zu stehen. Beth Atem ging nun heftiger und auch Alex schien sich diesem Rhythmus angepasst zu haben, wie man an den kleinen Wölkchen in der Luft unschwer erkennen konnte.

Seine blauen Augen lösten sich kaum merklich von ihren und fixierten ihre Lippen. Ihr Körper fühlte sich so weich und warm unter ihm an. So einladend.
Er neigte den Kopf, sein Gesicht immer näher an das ihre heran rückend.

„Na los küss sie schon!“, genau in dem Moment sprach eine leiernde, irgendwie nervende Stimme seine Gedanken aus. Alex wand den Blick und erspähte eine hagere Silhouette im schwachen Licht der Straßenbeleuchtung. Dort stand ein Junge, der um diese Zeit eigentlich nichts mehr hier Draußen zu suchen hatte.
Aus großen braunen Augen schaute er die beiden an.
Alex fühlte sich ertappt. Was musste diese Situation für ein Bild abgeben? Er, zu später Stunde zwischen den schmalen Beinen einer hübschen und zugleich ziemlich betrunkenen Frau, die halb im Schnee versunken war…..das war definitiv kein Anblick für einen Jungen, welcher sich seiner Stimme nach zu urteilen mitten im Stimmbruch befand.
Peinlich berührt raffte sich Alex sich und suchte dieses Mal einen sicheren Stand um Beth hoch zu helfen. Immer noch ganz außer Atem strich sie ihren Mantel glatt.

„Da hängt ein Mistelzweig direkt über euch, und jeder weiß, dass man sich unter einem Mistelzweig küssen muss“, die auf und ab tanzende Stimme des Jungen strapazierte Alex Nerven. Leicht gereizt musterte er den Jungen. Dieser kleinen Möchtegern-Casanova wünschte sich wohl selbst unter dem Zweig zu stehen damit er auch mal ein Mädchen küssen konnte.

Beth Herz machte bei dem Wort ‚küssen‘ einen Satz und sie begann sich auszumalen wie das wohl war. Was genau geschah eigentlich bei einem Kuss? Würde es wohl gut schmecken von Alex geküsst zu werden? Müsste sie auch irgendwas tun? Oh Gott, sie hatte doch noch nie jemanden geküsst, was wenn sie es total falsch machen würde?
Alex blickte kurz zu dem Mistelzweig, der scheinbar aus heiterem Himmel an seiner Tür angebracht worden war. Wie kam der überhaupt dahin? Er hätte sich schwören können, dass der gestern noch nicht dort hing.

Beth biss sich auf die Unterlippe und tippte nervös auf der Stelle herum.
Alex hob seine Hände und strich über den Kragen ihres Mantels, als wollte er ihn glätten. Als er nun wieder sprach war seine Stimme kaum mehr als ein Flüstern. Magie schien die Luft um die beiden herum knistern zu lassen. Mit einem schiefen Grinsen zog er die Augenbrauen hoch, neigte den Kopf zur Seite und sah ihr in die Augen. „Eigentlich halte ich nichts von albernen Bräuchen wie diesem, aber scheint mir, die Nervensäge da drüben ist erst zufrieden wenn ich dich küsse“, sagte Alex zwinkernd. Dann wurde sein Gesichtsausdruck plötzlich ernst. „ Möchtest du, dass ich dich küsse Beth?“
Wieso erschien ihm dieser Gedanke selbst so verlockend. So richtig. So
absolut richtig. Hatte er nicht gerade noch zu ihr gesagt, dass da nichts war zwischen
ihnen? Warum also verspürte er plötzlich diesen Drang ihre Lippen zu
berühren?

Sie erschauerte angenehm, als eine warme Hand zu ihrem Nacken wanderte.
„Willst du mich denn küssen?“ krächzte sie heiser.

Mit dem anderen Arm umschloss er ihre Taille.
„Wenn du willst, dass ich es will.“
Sie schloss die Augen, den Atem anhaltend.
„Vielleicht...“, wisperte sie einem Windhauch gleich.
Und dann geschah es.

Sie erschauerte angenehm, als eine warme Hand zu ihrem Nacken wanderte.
Mit dem anderen Arm umschloss er ihre Taille. Sie schloss die Augen, den Atem anhaltend und dann geschah es. Er küsste sie.

Ganz langsam kam Alex näher.
Vorsichtig schmiegte sich seine Haut an ihr Gesicht. Beth konnte die Stoppeln seines Drei Tage Barts auf ihrer Nasenspitze spüren. Sie atmete den Duft seiner Haut ein und genoss seinen Geruch so sehr, dass sie am liebsten niemals mehr aufgehört hätte ihn tief in sich einzusaugen. Alex Lippen waren rau und doch unsagbar weich auf ihrem Mund.
Sie hatte noch nie zuvor jemanden geküsst, aber irgendwie schien ihr Körper von selbst zu wissen was zu tun war. Sie ließ sich einfach von ihm leiten.
Er schmeckte süßer als der süßeste Zuckerguss. Wenn sie geglaubt hatte den Himmel zu kennen, wurde sie gerade eines besseren belehrt. Sie lernte ihn gerade erst kennen und sie wollte nie wieder von dort weg.

Doch dann plötzlich, ganz abrupt schwand dieses wundervolle Gefühl und die Tore schlossen sich. Alex stieß keuchend den Atem aus.
„Woooow“, applaudierte der Zuschauer und zerstörte damit das immer noch anhaltende Kribbeln in Alex’ Lippen. Er funkelte den Jungen an und sagte ohne Beth’ Blick zu begegnen: „Wir sollten… wir sollten rein gehen. Es ist kalt.“

Beth nickte wie in Trance, während sie ihm durch die Haustür folgte.
Auf ihren Lippen konnte sie ihn noch immer schmecken.

tbc

______________________________________________



TAUSEND DANK Mieze für diese wundervolle Sig *seufz*

Sleep is good but I’ll sleep when I’m dead. :)
Nach oben Nach unten
http://eternal-lover.forumieren.de/forum.htm
Admin
Admin a.D.
Admin a.D.


Weiblich Anzahl der Beiträge : 2368
Alter : 32
Anmeldedatum : 22.05.08

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Mo Dez 07, 2009 11:20 pm

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Wer hat den den blöden Kerl eingeladen..!!!?????

Ich will noch meeeeeeeeeeeeeeeeeeehr.... ihr könnt doch nicht jetzt mit dem Kapitel aufhören????? *sich beschwert*
Nach oben Nach unten
http://www.alex-o-loughlin.net/
dori
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2112
Alter : 52
Ort : Ruhrpott, Deutschland
Anmeldedatum : 26.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Di Dez 08, 2009 1:08 am

Ja ja ja ja , Ihr habt meinen Wunsch erfüllt !!!! Danke !! Sie haben sich geküsst !!!! Ob Alex armer verhärteter nutzloser Klumpen von Herz jetzt butterweich geworden ist ???

Wie Alex bei den Gedanken Beth küssen zu wollen fast gegen eine Laterne gelaufen wäre. Hab es mir gerade bildlich vorgestellt !! * lachkrampf * Und dann die Fragen die sie sich gegenseitig stellen : "Willst Du mich denn küssen" "Willst Du das ich es will" total süß !!!! Während sie sich küssten erlebten Beide den Himmel auf Erden ! Und dann stört dieser blöde Junge mit seinen lautem "Whow". Mußte das sein !!!

Also bis morgen. Freu mich auf das nächste Kapitel. Mein Wunsch für morgen Alex soll mal herzhaft laut lachen über sein Engelchen !

______________________________________________

Nach oben Nach unten
Admin
Admin a.D.
Admin a.D.


Weiblich Anzahl der Beiträge : 2368
Alter : 32
Anmeldedatum : 22.05.08

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Di Dez 08, 2009 7:07 am

Hmm das hab ich eben in meiner alten FanArt vom letzten Jahr gefunden... ich muss wohl damals schon geahnt haben das Beth hier mal zum Weihnachtsengel wird.... musste direkt lachen

http://i77.servimg.com/u/f77/12/67/16/15/untitl11.jpg
Nach oben Nach unten
http://www.alex-o-loughlin.net/
stan
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 619
Alter : 63
Ort : Deutschland NRW
Anmeldedatum : 19.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Di Dez 08, 2009 8:36 am

oooooooooooooh,eeeeendlich kiss Aber der Junge neeeervte. Wie schööön romantisch.Ich freu mich schon auf Morgen.Anju-das Bild von Sophia / Beth,passt ja wirklich,als Engel :santa:
Nach oben Nach unten
morgana
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2002
Alter : 39
Ort : Hier
Anmeldedatum : 31.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Di Dez 08, 2009 9:13 am

Kann mich da nur anschließen. Was könnte ich in einer solchen Situation am aller- aller-aller- wenigsten gebrauchen? Jep, einen pubertierenden stimmbrüchigen Jungen *big smile* (kommt so ziemlich direkt nach der eigenen Mutter, grins). However... Is das wieder schöööönnnn ! *denkt sich grad Theorien aus, warum Beth plötzlich friert* .... Will auch mit Alex unterm Mistelzweig stehen *Schüppchenzieh und auf den Boden stampf* ... Für dieses Kapi bekommt ihr (wiedermal) ein DICKES LOB und hinterlasst eine ungeduldig rumhüpfende :FREU: :FREU: :FREU: :FREU: Morgana :zwinker:

Hilfe es ist soweit - ich sprech von mir in der 3. Person crank *big smile*

______________________________________________

Vielen Dank an fever für die Sig!!!!!

"..but if the universe wants something different, you can run, but you can't hide.."
Nach oben Nach unten
Norii
Persönlicher Assistent
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1079
Alter : 24
Ort : München
Anmeldedatum : 27.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Di Dez 08, 2009 12:00 pm

wwwoooooohhhhhhhhoooooo!!!!!!

wie konntet ihr nur da aufhören OMG ich glaubs nicht *shock*
ich will nicht wissen was morgen passiert
ok ich muss wissen was morgen passiert das problem ist nur ich kann nicht bis morgen warten :leecker:

wieder einmal ein supertolles kapitel
RIESEN LOB von mir *friend*
Nach oben Nach unten
leiCa
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6164
Alter : 53
Ort : NRW
Anmeldedatum : 14.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Di Dez 08, 2009 2:06 pm

Ihr hört hier auf??????????

Ihr hört hier einfach auf??????

Wie geht es denn weiter??? Mir könnt ihr es doch verraten, kommt schon, ich sag's auch keinem weiter.... Ehrlich.... ICH. WILL. NICHT. WARTEN!!!

Und diese pubertierende Kieksstimme könnte ich----- grrrrr...

Ich glaube ja, dass Beth auf die Erde geschickt wurde um Alex glücklich zu machen - indem sie bleibt! Die 'höheren Mächte' ( *big smile* ) haben das alles so geplant!

Eure Geschichte ist so großartig geschrieben, so wunderschön, romantisch, traurig, lustig und liebenswert (komische Beschreibung für eine Story, aber mir fällt irgendwie kein besseres Wort ein), ich hoffe, mein Hund bleibt dabei nicht auf der Strecke :zwinker: .

Bevor ich hier lese, muss ich nämlich immer mit ihm raus, eine große Runde drehen. Und ich ertappe mich dabei, immer öfter bei ihm nach Anzeichen von Erschöpfung zu suchen, um einen Grund zu haben, die Runde abzukürzen. Ist natürlich auch bei aller Fantasie nie der Fall, Halb-Huskys sind nie erschöpft...

:roll:

Aber die Vorfreude ist dann eben ein bisschen länger....

APPLAUS APPLAUS APPLAUS


:santa: :santa: :santa: :santa:

______________________________________________

Nach oben Nach unten
https://www.instagram.com/pinsel2go/
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Di Dez 08, 2009 5:47 pm

Sie haben sich gekühüüüsst, sie haben sich gekühüüüsst *im Kreis hüpf und sing* Ist das schööön!

Aber sagt mal, was passiert denn da mit Beth? Wird sie immer menschlicher je länger sie auf der Erde ist? Oder verwandelt Liebe sie in einen Menschen? Oder so? Seeehr interessant, das muss beobachtet werden!

Und ich find's gut, dass ihr an der Stelle aufgehört habt, denn mehr Glücksgefühl hätt ich gar nicht ertragen. Außerdem kann die Romantik drinnen ja fortgesetzt werden... oder vielleicht auch nicht, denn es war ja 'nur' ein Mistelzweig-Kuss?! Aber definitiv werden die zwei ab jetzt die Anziehungskraft nicht mehr leugnen können, denn es hat gefunkt! Trotz nervigem Zuschauer!

...denn sie haben sich gekühüüüsst, sie haben sich geküüühüüüüssst... *weiterhüpf und sing*

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
venus.v
Stylist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 162
Alter : 43
Ort : stuttgart
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Mi Dez 09, 2009 7:11 am

Perfekt,Grossartig,so viele Details..............................
mein lieblings Kapitel bis jezt,warte gespant
Nach oben Nach unten
Arualy
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2039
Alter : 27
Ort : Unterfranken
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Mi Dez 09, 2009 7:11 pm

Ein wirklich supersüßes Kapi und wo der Mistelzweig aufeinmal herkam....bleibt wohl auch ein Geheimnis... *lol* Also ich tippe ja auf Beth Chefin, sowas von wegen das sie ihren Schützling auf die Probe stellen wollte. Das Knistern der beiden scheint wirklich immer lauter zu werden pinkglasses worüber ich mich aber in dem Kapi am meisten amüsiert war, war über den Jungen *lol* und seinen Applaus am Ende :lol!: Das kannte ich nämlich noch nicht und ich konnte mir das so richtig vorstellen! Ja da wurde unser Pärchen wieder entzweit...und ich stelle mir mal nicht vor was gewesen wäre wenn der Junge nicht gewesen wäre crazy

Ich habe gesehen, dass Anju alte Bilder rausgekramt hat, oh da pack ich doch auch nochmal eins aus:



Und ich hab ebenfalls nix geahnt... *lol* War ja damals zu einer eigenen Story und zu einem Bastelwettbewerb entstanden.....aber nu passt es noch perfekter zu eurer Story *sigh*

______________________________________________



TAUSEND DANK Mieze für diese wundervolle Sig *seufz*

Sleep is good but I’ll sleep when I’m dead. :)
Nach oben Nach unten
http://eternal-lover.forumieren.de/forum.htm
jaredskittycat
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2181
Alter : 46
Ort : na hier !....und ab und an Berlin
Anmeldedatum : 08.08.08

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Mo Dez 14, 2009 12:35 pm

asche auf mein haupt *blush* , aber ich komme erst heute wieder zum lesen. dafür habe ich aber auch 7 !!! episoden vor mir :FREU:

wahhhhhhhhhhhhh ist das schön *schmacht*
auf meinen lippen kann ich ihn nach der story aber auch schmecken :lecker:

gleich rüber zu 9.......

lg cat

______________________________________________


Einen dicken Knuddler an Ascara für diesen Ava! Dankeschön !!!
Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Do Dez 08, 2011 4:41 pm

Kapitel 8: ein I-A-Engel und ein Bi-Ba-Bengel ki-ka-kü.... kü... ähm...küatschen noch ne Weile auf dem Nachhauseweg *blush*

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
kleineLady
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2915
Alter : 52
Ort : NRW
Anmeldedatum : 03.08.11

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Do Dez 08, 2011 5:21 pm

Wow was für ein Kusserlebniss kiss der war aber schön beschrieben, so das ich glatt mitgeküsst hab ...schwärtreum ...

______________________________________________


Big Thx to Sky for this amazing Sig

"Der Narr Tut was er nicht lassen kann ,der Weise lässt was er nicht tun kann"
Nach oben Nach unten
eviesus
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2611
Alter : 61
Ort : Hessen
Anmeldedatum : 22.06.11

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Do Dez 08, 2011 6:24 pm

Schööönes Kapitel!! biglove
Und dieser Kuss - *schmacht*!
Wann ist endlich morgen?!?

______________________________________________

               

       
                                   

                          Lieben Dank an Joan! *love*
Nach oben Nach unten
Justine
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2942
Alter : 53
Ort : Baden-Würtemberg
Anmeldedatum : 03.05.11

BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   Do Dez 08, 2011 7:06 pm

Sie haben sich endlich geküßt biglove ....und so schön beschrieben *seufz* *sigh*

______________________________________________



Danke Nina für diese tolle Signatur und Sky für das tolle Ava  

Wir geben dem Hund den Rest unserer Zeit, unseres Raumes und unserer Liebe, doch der Hund gibt uns alles was er hat (Verfasser unbekannt)  
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 08 - "the powers that be"   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 08 - "the powers that be"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alex O´Loughlin International - Community :: ALEX O´LOUGHLIN - GERMAN COMMUNITY :: Fan Atelier - become creative :: Weihnachts FanFics :: AOL.de Weihnachtsmärchen - 'Bittersweet Symphony'-
Gehe zu: