StartseiteAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Candids (Paparazzi/Fans)
von Siv Heute um 4:49 pm

» Wo und wie Alex sich fit hält...
von aussielover Mo Okt 09, 2017 6:21 pm

» Uralte Bildchen von denen keiner mehr genau weiß wie/wo/wann...
von aussielover Di Sep 12, 2017 6:24 am

» Technische Probleme
von alli85 Mo Jul 10, 2017 2:57 pm

» Bilder - Sabber Thread
von Herzblume130 Fr Jul 07, 2017 7:42 pm

» Hunde und Herrchen
von chilli88 Do März 23, 2017 7:12 pm

» Das O'Loughlinsche "PdP - Profil der Perfektion"
von Malihini So März 12, 2017 10:10 am

» Weihnachtswichteln 2016
von aussielover Di Jan 31, 2017 8:49 pm

Shoutbox
Affiliates

Alex O'Loughlin Worldwide

AOL Intense Studies

Mostly 50

Blogspot

alex-oloughlin.blogspot

Verspürst Du das drängende Bedürfnis alles was in Deinem Alex-verdrehten Kopf vorgeht mit der Welt zu teilen?
Dann brauchen wir DICH!

Für unser Team suchen wir tatkräftige Blogger Verstärkung!
MELDE DICH bei einem Admin/Co-Admin oder Moderator.


Austausch | 
 

 Kapitel 14 - 'beyond words'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Labormieze
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4251
Alter : 36
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 10.07.08

BeitragThema: Kapitel 14 - 'beyond words'   So Dez 13, 2009 11:02 pm

"Bittersweet Symphony"





Kapitel 14 – ‚beyond words’



Gegenwart:



Beth hatte es sich auf Alex Sofa gemütlich gemacht. Vor ihr ein riesiges Papptablett mit mindestens einem dutzend Eissorten. Sie ließ den Löffel genüsslich schmatzend durch das süße Paradies von fruchtig-cremigen Köstlichkeiten fahren. Während sie sich die Lippen leckte schaute sie Alex schwärmend an. „Wer auch immer Eiscreme erfunden hat, muss ein Gott gewesen sein. Das ist einfach himmlisch.“

Alex schüttelte lachend den Kopf und musterte nachdenklich die vor sich hinschmelzenden Eisberge. „Pass auf dass dir nicht der Bauch einfriert….wir wollen doch noch Schlittschuhlaufen.“

Beth Augen begannen noch mehr zu strahlen, als sie es sowieso schon taten. Schlittschuhlaufen! Das hätte sie bei den ganzen wundervollen Dingen, die an dem heutigen Tag geschehen waren beinahe vergessen. Konnte die Zeit mit Alex wirklich noch schöner werden? Zuerst hatte sie seinen Freund gefunden und war somit auf dem besten Weg ihren Auftrag zu erfüllen, dann hatte er ihr ein Lied vorgespielt, dann hatte er sie auf der Straße in den Arm genommen und dann hatte er ihr dieses leckere Zeug, was sich Eiscreme nannte gezeigt.

„Jetzt gleich?“ Beth betrachtete besorgt die himmlischen Eissorten. Zum Wegwerfen waren die zu schade aber ihr Bauch fühlte sich schon wie eine Schneekugel an und machte merkwürdig blubbernde Geräusche, wenn sie sich bewegte.
„Hmh…“, stieß sie ratlos aus. „Ich weiß nicht, ich glaube es passt nichts mehr rein.“

Das wunderte Alex nicht. Hatte sie doch auch erst zwei Becher a fünf Kugeln verputzt. Es grenzte an Zauberei, dass dieser zierliche Engel nicht längst platzte.
Er legte ihr seine Hand auf die Schultern „ Macht nichts! Wir packen es einfach ins Gefrierfach und du isst es dann später weiter.“

Wieder einmal erschienen diese typischen Fragezeichen in ihren Augen, die Alex immer dann sah, wenn Beth etwas vollkommen neu war. So als entdeckte sie gerade erst die Welt… was ja auch im Grunde stimmte.

„Das geht? Uiiii, ist ja toll.“ Beth hopste von der Couch, wobei das Eis in ihrem Magen verdächtig hin und her schwappte.

„Sachte Beth!“, sagte Alex sanft und nahm sie bei der Hand. Der Engel lächelte verlegen. Ihre Augen machten eine Geste, die an Zwinkern erinnerte und in der nächsten Sekunde hielt ihr Schützling einen Rucksack mit zwei Paar Schlittschuhen in der Hand.

Alex war immer wieder fasziniert, wenn sie ‚zauberte‘.
„Wow! Ich frage besser nicht, wo die so schnell herkommen.“



------------



Nach wenigen Gehminuten hatten der Schutzengel und sein Auftrag die künstlich erschaffene Eisfläche auf dem Vorplatz des Pittsburgher Rathauses erreicht. Gleich neben dem Weihnachtsmarkt, welcher für heute seine Tore bereits geschlossen hatte, war die riesige spiegelglatte Fläche errichtet worden und bot allen Eisprinzessinnen und Eisprinzen eine willkommene Abwechslung zu der unromantischen Stimmung der Eissporthalle am anderen Ende der Stadt. Einladend breitete sich die eiserne Fläche von Beth und Alex aus. Das schmuckvoll beleuchtete Rathaus ließ die Fläche in einem gemütlichen orange schimmern und die Banden der Eisbahn waren mit Lichterketten behängt.

Beth bemerkte erleichtert, dass der Ansturm der Besucher an diesem Abend schon versiegt war. Nur zwei Pärchen zogen langsam auf dem Eis ihre Kreise. Leicht nervös nahm sie neben Alex auf einer der Holzbänke vor dem Eingang Platz und begann damit in die Schlittschuhe zu schlüpfen. Der Engel hatte noch nie Kufen unter den Füßen gehabt und konnte es nicht abwarten endlich das Eis zu erkunden.

Alex richtete sich auf den schmalen Eisen auf und tapste mühsam Richtung Eisfläche. Kaum hatte er einen Fuß auf das Eis gesetzt wurden seine Bewegungen fließender. Er glitt mit Leichtigkeit neben der Bande entlang, fuhr eine Kurve und kam wider zurück zum Eingang um sein Engelchen abzuholen. „Nimm meine Hand“, bot er ihr an. Beth hatte sich inzwischen von ihrem Platz erhoben und krallte sich an dem nächstbesten Stützpfeiler der Vorzeltes fest. Ups, schon das stehen auf diesen Schuhen viel ihr schwer, obwohl sie noch nicht einmal Eis unter den Füßen hatte. Beth zögerte einen Moment bevor sie nach seiner starken Hand griff.

Ihr Schützling schluckte. Wieder war da dieses elektrisierende Kribbeln, als sie
ihre warmen, zierlichen Finger zwischen seine schob und ihn festhielt, als wäre er
der Rettungsanker in einem schweren Sturm. Vor seinen Augen tauchten die Bilder ihrer seidigen Lippen auf. Wenn er nur noch einmal ihren zarten Körper an sich drücken und sie…..

„Wa…aah! Ist das Glatt!“, zerriss ihr erschrockener Aufschrei seine sehnsüchtigen Gedanken.
Obwohl Beth inzwischen mit ihrem ganzen Gewicht an seinem Arm hing, konnte sie ihre Füße nicht mehr beherrschen. Die Kufen rutschten auf den Eis hin und her, Beth zappelte, machte ein paar hilflose Schritte auf der Stelle, drohte aus dem Gleichgewicht zu geraten, doch fing sich in letzter Sekunde und bleib nun ohne nur eine Bewegung zu wagen stehen. Alex konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen. Langsam schob sie, wie eine zu Eis erstarrte Engelstatue auf Kufen, voran. „Du musst dich abstoßen, Beth.“ Er ließ sie los, in der Hoffnung sie würde seinem Rat folgen, doch Beth schaffte es nur die Beinchen in eine leicht dämlich aussehende X-Postion zu verdrehen und ihm einen hilfesuchenden Blick über ihre Schulter zuzuwerfen.

„OK“, Alex hatte verstanden, dass dieses liebreizende Engelchen gaaaanz von vorne anfangen musste. Er nahm Schwung, fuhr hinter das unsichere Wesen und legte seine Hände auf ihre Taille. „Ich hab dich, Beth. Und jetzt mach es mir nach. Erst rechts abstoßen, den linken Fuß gerade lassen, dann Links abstoßen, den rechten Fuß gerade lassen.“

Beth breitete die Arme aus um Balance zu halten. Sie setzte einen Fuß vor den anderen, genau wie Alex es tat und……fuhr. Ihr Lächeln erstrahlte wieder. Der Fahrtwind kühlte ihre roten Wangen. Es war aufregend ihn so nah zu spüren, die Bewegungen synchron, Hüfte an Hüfte. Im Schleichtempo glitt die Einheit aus Engel und Schützling übers Eis. Alex atmete den Duft ihrer Locken ein, die bei steigender Geschwindigkeit immer mehr in sein Gesicht wehten. Seine Hände glitten wie von selbst von ihrer Taille zu ihrem Becken. Gerade als die Anziehung zwischen ihren Körpern fast unerträglich für ihn wurde gab er seinem Engel einen Schubs und ließ sie los.

Beth’ Augen wurden größer, als sie bemerkte, dass sie ohne Stütze fuhr. Sie behielt den Rhythmus der Bewegung bei. Nahm die Arme an die Seiten und holte Schwung. „Ich fahre…ich fahre“, rief sie ihm fast ungläubig zu. Alex stellte eine Kufe quer und stoppte. Er sah zu wie Beth immer mutiger Schwung gab und eine weite Kurve am Rand der Eisbahn fuhr. Der Engel nahm Tempo auf, wurde schneller und schneller, streckte die Arme wie Flügel aus. „Wow! Das ist der Wahnsinn, ich fühle mich so frei!“
Sie genoss die Geschwindigkeit, den Fahrtwind, das Prickeln in den Adern. Das alles machte sie für diesen Moment zum glücklichsten Engel auf Erden. Aber halt, eigentlich sollte Alex glücklich über das Eis rasen. Doch er stand einfach nur da und hatte eine tiefe Falte zwischen den Augenbrauen.

Alex verfolgte das Geschehen mit einem besorgten Blick.
„Pass auf Beth, wir haben…..“, er stoppte. Fast zu spät erkannte er, dass Beth mit einem Affenzahn auf die Bande zufuhr. „Oh, Oh“, hörte er den Engel sagen und raste ohne zu zögern los. Alex stemmte die Spitzen der Schuhe in das Eis und fuhr so schnell es ging als eine Art menschlicher Airbag zwischen harte Bande und das herannahende Engelchen, welches inzwischen in ängstlicher Erwartung quietschte. Ihrem Aufprall auf die Bande kam er zuvor aber den unsanften Zusammenstoß mit ihr konnte er nicht mehr zu verhindern. Mit einem lauten „Ooooooo“, zog Beth die Hände vors Gesicht und…..BAAM!.....rammte mit voller Wucht ihren Retter. Alex schloss sofort die Arme um sie und hielt ihren Körper in einer aufrechten Position. Atemlos suchte er ihren Blick….
“…das Bremsen noch nicht geübt“, vervollständigte er seinen Satz endlich.

Beth starrte mit großen Augen zu ihm hoch. „Wow, das war so aufregend. Ich wurde immer schneller. Es war berauschend, so frei, so grenzenlos. Das war besser als….besser als…“

„Besser als Sex?“ fragte Alex mit einem schelmischen Grinsen. Sofort als er den Satz ausgesprochen hatte bereute er seinen Vergleich. Was redete er denn da? Verdammt! Wollte er die Themen Sex Liebe, Küssen und Verliebtsein nicht meiden, solange er diesen Engel an seiner Seite hatte?

Beth Gesichtsausdruck wechselte von interessiert, zu verwirrt über fragend zu brennender Neugier. Dieses Wort hatte sie schon mal gehört. “Du Alex, was bedeutet das eigentlich? Wie fühlt es sich an? So frei wie ich mich gerade gefühlt habe…ist es so auch wenn man sext?“ Die Fragen brachen aus ihr heraus bevor sie sie zu Ende denken konnte.

Alex blähte die Lungen, unterdrückte ein Lachen und atmete lange aus. Er stellte den Engel vor sich auf die Füße, hielt sie aber an den Schultern fest da ihre Beine schon wieder zu wackeln begannen. „Das heißt…“, er suchte nach einem harmlosen Wort dafür. Eines welches man auch einem Engel sagen könnte ohne direkt in die Hölle verbannt zu werden. „ Es heißt nicht sext, es heißt ‚Liebe machen’“, er schüttelte innerlich den Kopf über sich.

„Liebe machen“, Beth ließ die Wörter auf der Zunge zergehen. Ihr Blick bekam einen träumerischen Ausdruck, gefolgt von vollkommenem Unverständnis. „Und wie ist es so?“


Einen Moment lang herrschte Totenstille, nur Alex’ angestrengter Atem war zu hören. Er starrte auf die wunderschöne Frau vor sich, heilfroh dass seine Wangen von dem kalten Fahrtwind sowieso schon rot sein mussten wie ein Pavianhintern. "Schön", antworte er und gab sich Mühe möglichst desinteressiert zu klingen.

Dem Engel schwirrte der Kopf. Merkwürdigerweise wurde sie bei seinen Worten ganz kribbelig. Neugierig blickte sie zu Alex auf, der jetzt ganz dicht vor ihr stand.
„Wie schön?“ bohrte sie weiter nach, wohl bemerkend, dass es ihrem Schützling unangenehm war darüber zu sprechen.

„Komm schon Beth…hast du denn noch nie….?“ Er druckste rum und blickte auf ihre Beine, die jeden Moment unter ihrem Körper wegzurutschen drohten. „Bist du denn noch nie….?“

„Noch nie WAS?“ Langsam verlor der sonst so gütige Engel die Geduld.

Alex facettenreiche blaue Augen nahmen ein verräterisches Glitzern an. Er biss sich auf die von der Kälte rauen Lippen und stieß einen langen Seufzer aus auf solche Fragen war er nicht vorbereitet gewesen. „Hattest du noch nie einen…na, du weißt schon?“ Er konnte es nicht aussprechen! Nicht ohne das dabei sofort Bilder von ihrem nackten, verschwitzten, sich windenden Körper vor seinem inneren Auge auftauchten. Alex ließ den Kopf hängen. Was machte er sich vor? Diese Bilder WAREN schon in seinem Kopf, noch BEVOR das Wort Höhepunkt oder Orgasmus in irgendeiner Form erwähnt hatte.

Beth schüttelte verlegen ihren blonden Lockenschopf ein leises: „Keine Ahnung von was du da redest“, hauchend.

"Erregung, Beth? Lust? Verlangen? Wenn du mit jemandem schläfst und es so richtig schön kribbelt, sich wie flüssige Hitze in deinem Unterleib ausbreitet und du...." seine Stimme hatte einen tiefen vibrierenden Klang angenommen. Doch als er Beth' ratloses Gesicht sah stoppte er: " Du weißt schon, wenn man…..'kommt'...Höhepunkt und so?"

Beth hatte ein riesiges Fragezeichen im Gesicht. „Hä?“

Alex schob sie sanft vom Eis herunter und startete einen neuen Versuch: "Wenn zwei Menschen sich zueinander hingezogen fühlen, und sich sehr mögen. dann schlafen sie miteinander."

Beth lächelte "Schlafen? Also haben du und ich auch?"

"Nein, haben wir nicht.“ Er legte ihr seinen Zeigefinger an die Lippen. Ihre Unschuld war wirklich niedlich aber auch sagenhaft sexy. Kurz schloss er die Augen, stellte sie sich vor. Nackt, in seinen Laken Haut an Haut und innig vereint. Er schüttelte die Gedanken ab, nahm auf der Holzbank vor der Eisfläche Platz und begann damit die Schnürsenkel seiner Schlittschuhe zu öffnen. Zeit nach Hause zu gehen, bevor ihm das Gespräch ebenso entglitt wie der Engel auf dem Eis.




---------------------

Als die beiden sich auf den Heimweg machten, hatte ein unangenehm nasser Schneeregen eingesetzt. Beth war tief in Gedanken, während sie neben Alex durch die Straßen lief, schien sie den Wetterumschwung gar nicht zu bemerken. Sie blickte zu ihrem Schützling empor. „Dieses Gefühl von dem du erzählt hast… .“
Alex stoppte an der Straßenkreuzung. Sie würde nicht aufhören ihn mit diesem Thema zu nerven, bis er ihren Wissensdurst befriedigt hatte…befriedigt….oh, Alex, du rennst geradewegs in dein Verderben…
Ihre Frage blieb nach ein paar schweigsamen Sekunden in denen der Verkehr an ihnen vorbeirauschte unvollendet.

Seine Libido hisste die weiße Flagge. Er gab sich geschlagen: „Es ist himmlisch, berauschend, aufregend, sexy… . Ein Höhepunkt ist einfach ein schönes Gefühl. Fast wie Fliegen. Es ist schwer das zu erklären Beth, man muss es erleben“ Alex stoppte seine Ausführungen. Ein bisschen wunderte er sich darüber wie gut er dieses Gefühl beschreiben konnte, nach so langer unfreiwilliger Abstinenz. Wie lange war es her seid er ES gespürt hatte? Ein paar Wochen? Monate? Ein Jahr? Tief in Gedanken versunken starrte er auf den Kantstein des Bürgersteigs, dann traf er ihren Blick und wusste nicht ob ihn der sehnsüchtige Glanz in ihren Augen freuen oder ihm Angst einjagen sollte. Vollkommen der Welt entrückt bemerkte keiner der beiden, dass ein LKW Laster in halsbrecherischem Tempo heran rauschte. Der Fahrer gab sich keine Mühe der riesengroßen Pfütze am Straßenrand auszuweichen.

„ Pass auf Beth!“, schrie Alex. Doch zu spät. Das Fahrzeug wirbelte Wasser auf und Beth wurde klatsch Nass, ehe ihr Schützling sie aus der Schusslinie ziehen konnte.
„Man du Arschloch kannst du nicht gucken wo du hinfährst?!“, brüllte er dem LKW unflätig fluchend hinterher und wand sich Beth zu. Vorsichtig strich er ihr eine durchnässte Locke aus der Stirn, legte schützend seinen Arm um sie und sagte: „Du musst ganz schnell aus den nassen Klamotten raus Beth! Ehe du dich noch erkältest.“ Er wusste nicht ob Engel das konnten, aber er wollte es auf keinen Fall riskieren.

tbc


An dieser Stelle DAAAAANNNKKKKEEEE für das Feedback. Es ist so schön zu sehen, dass wir ein paar treue Mitleser gefunden haben. *knuddel mal die Runde*
PS: Den nächsten Teil git es dann in doppelter Ausführung...und dreimal dürft ihr raten warum *kicher, kicher*

______________________________________________

Danke NKN für dieses grooooßartige Sig/Avatar Set Zwinker


Nach oben Nach unten
http://www.myspace.com/428758000
dori
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2112
Alter : 52
Ort : Ruhrpott, Deutschland
Anmeldedatum : 26.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 2:27 am

Erst mal Danke das Ihr meinen Wunsch erfüllt habt. Die Beiden lagen sich in den Armen !!
Ich hab ja gestern schon geschrieben wie süß ich es finde das Beth so viel nicht versteht. aber Alex erklärt ihr ja alles. Und wie !!!!!!! Ich habe mir die Beiden bildlich vorgestellt als Beth SEXT erklärt haben wollte. Allein dieses Wort SEXT hat mir vor lachen die Tränen in den Augen getrieben. Und dann die Erklärungsversuche von Alex, wie er versucht drum herum zureden und Beth ihn wie ein Großes Fragezeichen ansieht ! Dieses teilweise herum gestottere und die abgehakten Sätze. Ich lag fast vor lachen. Ich glaube lieber Alex Beth versteht deine Erklärungbemühungen nicht, du mußt es ihr wohl oder übel zeigen !!!!!! Ich brauch Euch ja nicht zu sagen das ich mich auf morgen freue und was mein nächster Wunsch ist ! Das liegt ja wohl in der Hand. In der Hand ????? Naja wo auch immer !!!

______________________________________________

Nach oben Nach unten
stan
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 619
Alter : 63
Ort : Deutschland NRW
Anmeldedatum : 19.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 8:06 am

Ach wie süß die beiden doch sind,ja Alex,da hilft keine Theorie bei Deinem Engelchen,da wirst Du wohl praktisch ran müssen,sie muß es doch auch richtig verstehen können,die schönste Sache auf der Erde,neben Eis.Hach,ich freue mich schon richtig auf Morgen cheers biglove
Nach oben Nach unten
morgana
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2002
Alter : 39
Ort : Hier
Anmeldedatum : 31.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 8:16 am

So, brauchte erst mal ein Heißgetränk ... bei den Mengen an Eis, die hier verputzt wurden fing ich schon an, innerlich zu frösteln :zwinker: Nein, ist das wieder niedlich *sigh* Aber darf ein Engel eigentlich solch blasphemische Sprüche von sich geben? Nicht das sie von oben noch einen auf die Finger bekommt *lol* ...

Also an Beth Stelle hätte ich gar nicht so den Wert darauf gelegt, alleine Schlittschuh zu fahren - bräuchte da IMMER eine Stütze *big smile* *mir mal eben gedanklich die Hände auf meinem Becken vorstell - doppelseufz- *

Na - und zu dem ganzen "Aufklärungsgespräch" weiß ich echt nichts zu sagen, muß über die Situation so lachen :lol!: Alex kann einem echt nur leid tun. Muß Dori da vollkommen recht geben - manchmal ist Learning by doing einfach die aller beste Lehrmethode... Zumindest bevor der Gegenüber aus dem Stottern, Rumdrucksen und Rotwerden gar nicht mehr rauskommt *big smile*

Juchhu, dann gibts ja morgen gleich "2" Kapitel zu lesen :FREU:

EDIT: Muß grad irgendwie an Miezes "Nachhilfestunde" denken 🚿

______________________________________________

Vielen Dank an fever für die Sig!!!!!

"..but if the universe wants something different, you can run, but you can't hide.."


Zuletzt von morgana am Mo Dez 14, 2009 12:00 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Freshie
Statist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 75
Alter : 31
Ort : Trier
Anmeldedatum : 07.12.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 10:40 am

Hatte viel aufzuholen mit Lesen.
Bin jetzt hier angekommen.
Einfach soooo suoertoll!!! *friend*
Es wird immer spannender!!!
habt so liebevoll beschrieben... richtig aufregend.
Morgen gleich "2" kapitel... super klasse!!!

Ihr seid die Allerbesten :FREU: :FREU: :FREU:
Nach oben Nach unten
Kasi
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4134
Alter : 46
Ort : NRW
Anmeldedatum : 12.12.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 11:48 am

Beth kapiert immer noch nix *lol* Ich finde es richtig süß wie sie Alex ausfragt .
Ein wirklich amüsantes "Aufklärungsgespräch" *big smile*
Na ich freu mich auch schon auf Morgen wenn ich auch nur eine Ausführung davon lesen kann. warten

Noch mal ein dickes Lob an die Autoren die Geschichte ist wirklic h SUPER Kuscheln


Zuletzt von Kasi am Mo Dez 14, 2009 5:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
jaredskittycat
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2181
Alter : 46
Ort : na hier !....und ab und an Berlin
Anmeldedatum : 08.08.08

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 2:14 pm

Zitat :
PS: Den nächsten Teil git es dann in doppelter Ausführung...und dreimal dürft ihr raten warum *kicher, kicher*

ich bitte das dr. sommer team auch darum *brüll*

da beth es ja anscheinend wirklich garnicht versteht müsst IHR es nun wirklich mehr als ausführlich beschreiben. ...hoffe ich doch oder ???? *sigh*

omg omg ich kann es ja kaum erwarten endlich aber auch endlich so richtig das sext mit alex erklärt zu bekommen :FREU:


Zitat :
Bilder von ihrem nackten, verschwitzten, sich windenden Körper

sooooooooooooooo oder ähnlich kann ich es mir schon vorstellen :tüte:


bis morgen..... ihr seid einfach die besten geschichtenerzähler die ich kenne *applaus*


lg cat

______________________________________________


Einen dicken Knuddler an Ascara für diesen Ava! Dankeschön !!!
Nach oben Nach unten
leiCa
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6206
Alter : 53
Ort : NRW
Anmeldedatum : 14.10.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 4:19 pm

AAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!

Ja, holla die Waldfee war dieses Eislaufen erotisch, ich hatte ja schon bei „Du musst dich abstoßen, Beth.“ keine jugendfreien Gedanken mehr!!!!!!!!

Und dann der Knaller: …ist es so auch wenn man sext? Ich habe mich weggeschrien!!! Dieses Engelchen macht selbst mich ganz wuschig und ich steh' eigentlich auf Kerle! *big smile*

Höhepunkt, Orgasmus, Sex, Liebe machen, schön wenn Alex ihr versucht das zu erklären, aber vielleicht sollte er es ihr einfach zeigen!!!!!
Irgendwie erinnert er mich in diesem Zusammenhang an jemand anderen... wie hieß er denn noch mal *grübel* *big smile*

*morgen kinder wird's was geben* träller
Nämlich zwei Versionen, juchhu!!!!!!!!!!

Vorspulen, vorspulen, ich muss die Zeit vorspulen.... Ich brauche nicht den Geist der zukünftigen Weihnacht, sondern den Geist des zukünftigen Adventstages! Her zu mir, sofort!!!
(Ach ja, ich möchte dann natürlich genau wissen, was seine Zunge so tut und natürlich auch wo seine linke Hand landet) *big smile*

Wo ich auch grinsen musste? Ihr hattet so einen lustigen Vertippsler, ich bin froh das die beiden auf der *eisernen* Fläche nicht gestürzt sind, aua! Ich möchte nicht, dass auch nur ein einzelner blauer Fleck diesen Mann verunstaltet, vor allem nicht an diesem göttlichen Hintern!!


🎅 🎅 🎅 🎅

______________________________________________

Nach oben Nach unten
https://www.instagram.com/pinsel2go/
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 6:35 pm

Ich schließ mich vollkommen leiCas Worten an, da gibt's schon fast nix mehr hinzuzufügen, außer dass ich glaube, dass das mit Abstand bisher der TOLLSTE Teil war!!! Maaaaah da sprühen ja die Unschuldsfunken nur so durch die Luft und Alex das arme Schwein kommt beinahe um den Verstand... nicht AUSZUMALEN was da im nächsten Teil passieren muss, wenn die zwei sich den ganzen Tag lang schon beim Eis essen, Schlittschuhfahren und Sex Talk überelektrisch aufgeladen haben! Morgen könnt ihr mich hier vom Boden kratzen, ich seh's kommen..... und trotz der ganzen Hummeln die ihr mir in diesem Kapitel in den Bauch verpflanzt habt musste ich zwischendurch wieder sooo herzhaft lachen, alleine schon bei der Vorstellung wie Beth mit weit aufgerissenen Augen im Affenzahn auf die Seitenbegrenzung losbrettert.. haha!! Und 'sext' wurde ja auch schon öfter erwähnt *lol* Ich liebe diesen Engel! Und ich liebe sein Projekt!!!

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
Norii
Persönlicher Assistent
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1079
Alter : 24
Ort : München
Anmeldedatum : 27.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 6:54 pm

was für ein kapitel
die schlittschuhfahrt war ja mal klasse und das gespräch erst
gott ich hab mir den arsch abgelacht als alex beth versuchte hat all diese sachen zu erklären *lol*

dsa nächste kapitel wird doch ganz sicher ein FSK 18 teil haben was ja ganz toll und super ist ABER ich kann es NICHT LESEN
ich bin nicht 18 (verdammt :sad: )
na ja aber ich freu mich trotzdem *sigh*
LG
Nach oben Nach unten
venus.v
Stylist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 162
Alter : 43
Ort : stuttgart
Anmeldedatum : 04.09.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 7:35 pm

Oh!Slittschuh fahren das war seit immer mein Traum,bei uns war nie genug Schne,vill soll ich das hier in Deutschland lernen?
Die Geschichte ist so romantisch,so süß....könte er sich zurück halten wenn
sie ihre nasse kleidern auszieht??? Lass mich überraschen
Nach oben Nach unten
Lonia
Bodyguard
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 386
Alter : 46
Ort : BA-WÜ
Anmeldedatum : 20.07.08

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mo Dez 14, 2009 8:59 pm

Wwwaaaahhhhnnnsinnn! Welche ein klasse Kapitel - und eure Schreibweise ist einfach genial.

Beth und ihr Auftrag, das ist ja mal ein Päärchen! Kann mir diesen Unschuldsengel mit ihren großen Augen, die so gar nichts verstehen, richtig vorstellen! Armer Alex, so in Erklärungsnöten. Da hilft wohl wirklich nur noch "learning by doing".

Freu mich aufs nächste Kapitel


______________________________________________

Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Mi Dez 14, 2011 7:25 pm

Schlittschuh laufen kann sooo schöööön sein, selbst wenn man einem Engel erklären muss, wie es so ist, wenn man sext.. *g* Viel Spaß mit dem neuen Kapitel!

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
kleineLady
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2915
Alter : 52
Ort : NRW
Anmeldedatum : 03.08.11

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Do Dez 15, 2011 4:51 pm

Wow gleich weiter darf heute zwei da ich gestern nicht geschafft hab zu lesen .....

______________________________________________


Big Thx to Sky for this amazing Sig

"Der Narr Tut was er nicht lassen kann ,der Weise lässt was er nicht tun kann"
Nach oben Nach unten
Justine
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2944
Alter : 53
Ort : Baden-Würtemberg
Anmeldedatum : 03.05.11

BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   Do Dez 15, 2011 11:48 pm

Tolles Kapitel und wie immer stelle ich mir die Beiden bildlich vor biglove

______________________________________________



Danke Nina für diese tolle Signatur und Sky für das tolle Ava  

Wir geben dem Hund den Rest unserer Zeit, unseres Raumes und unserer Liebe, doch der Hund gibt uns alles was er hat (Verfasser unbekannt)  
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 14 - 'beyond words'   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 14 - 'beyond words'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alex O´Loughlin International - Community :: ALEX O´LOUGHLIN - GERMAN COMMUNITY :: Fan Atelier - become creative :: Weihnachts FanFics :: AOL.de Weihnachtsmärchen - 'Bittersweet Symphony'-
Gehe zu: