StartseiteAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Candids (Paparazzi/Fans)
von Siv Gestern um 7:42 pm

» Technische Probleme
von alli85 Mo Jul 10, 2017 2:57 pm

» Bilder - Sabber Thread
von Herzblume130 Fr Jul 07, 2017 7:42 pm

» Fotoshooting mit Kreischgarantie!
von Sky13 Di Jun 27, 2017 6:33 pm

» Alex in einem Bericht über seinen guten Freund Luke Davies
von eviesus Do Mai 25, 2017 9:38 am

» Alex liest eine Geschichte für CBS Watch Magazine
von Herzblume130 Do Mai 18, 2017 2:32 pm

» Artikel im Honolulu Magazine: Alex & Malia - Liebe auf den ersten Blick
von leiCa Di Apr 18, 2017 2:23 pm

» Was andere über Alex denken...
von aussielover Mo Apr 17, 2017 6:27 pm

Shoutbox
Affiliates

Alex O'Loughlin Worldwide

AOL Intense Studies

Mostly 50

Blogspot

alex-oloughlin.blogspot

Verspürst Du das drängende Bedürfnis alles was in Deinem Alex-verdrehten Kopf vorgeht mit der Welt zu teilen?
Dann brauchen wir DICH!

Für unser Team suchen wir tatkräftige Blogger Verstärkung!
MELDE DICH bei einem Admin/Co-Admin oder Moderator.


Austausch | 
 

 Auf Connellys und O'Callaghans Spuren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Di Apr 26, 2011 6:07 pm

Ups! pardon

Plötzlich fiel mir auf, dass ich euch noch einen kleine Reisebericht von Dublin versprochen hatte... Also machen wir das mal im Turbo Fast Forward, weil ich gar keine Lust hab, die Fakten Fakten Fakten aufzuzählen (obwohl die alle total interessant sind und spannend und gähn... und.... *schnarch* ).

Sonntag: Anreise.
Montag: Stadt! Trinity College, Temple Bar, St. Stephens Green Park, Christ Church Cathedral, St. Patricks Cathedral, Ryans Pub, Shoppen
Dienstag: Stadt! National Gallery, Oscar Wilde, Guinness Brewery & Storehouse, Bummeln, Essen, Temple Bar
Mittwoch: 5 Uhr aufstehen *stöhn* fürn Trip. Limerick, Tipperary, Lisdoornvarna, Cliffs of Moher, The Burren, Galway, River Shannon, The Burren, Irish Stew in winzigem Dorfpub essen, Corcomroe Abbey, süßes Birnenteilchen im Craftsshop irgendeines Kaffs, zurück, tot ins Bett fallen.
Donnerstag: Dublin Bay, Howth Head, Wandeln auf den Spuren U2's, Malahide Castle, zurück nach Dublin, den falschen Bus nach nirgendwo genommen (Zeitkostenfaktor: anderthalbstundeninsengendersonneundstaub...), Kilmainham Gaol (Gefängnis), Hotel für 10 Minuten, wieder ab nach Temple Bar (das ist im übrigen nicht nur der Name einer einzelnen Bar sondern der des ganzen Kneipendistrikts...). Musical Pub Crawl, dann alleine weiter Pub ge-crawl-ed, in irgendnen Rockschuppen, Street Artists, lauthals singen, trinken, feiern, patschnass werden, Glas überteuerten Weißwein zum krönenden Abschluss auf Pints und Whiskey, tot ins Bett fallen.
Freitag: Rückreise.

So, das wars. Ich kann ja lang schwärmen und erzählen, aber es ist doch beim nachlesen immer nicht mal viertels so spannend wie wenn man selbst dabei war. Ich hab ganz viele Bilder, aber ich werd mich hüten, die hier allesamt auszubreiten. Ein paar will ich euch aber nicht vorenthalten, weil die unter anderem für unsere damaligen Dublin Rollenspiel-Mitleser und Mitschreibsler vielleicht lustig sein könnten Zwinker

Könnt ihr euch daran erinnern, dass ich - NobodyKnowsNina - irgendwo zwischen dem Frühstück mit morgana, dem Balkonzwischenfall mit Cormac und morganas und Louis' Verschwinden mein Fahrrad verloren habe? Das tolle, pinke, mit den Bommeln und dem neckischen Lenkertäschchen? Der Louis hatte es mir geklaut und morgana damit entführt. Aber ich hab es wiedergefunden! Nach langer, langer Zeit. Nicht mehr pink sondern rostig und auch keine Bommeln mehr weil die zu funky waren und darum bestimmt geklaut wurden, aber dafür noch immer mit Lenkerkorb. *g* --> siehe da!

Und erinnert ihr euch noch an die EINE spezielle Straßenlampe, unter der sich Mieze und Marshall bei ihrem ersten Date getroffen haben nachdem sie sich bei ihrem ersten Aufeinanderstoßen ein kleines Rennen zu besagter Lichtquelle geliefert hatten? Jaja, die zwei Romantiker... Vielleicht war's --> diese hier?

Oh, und als Louis die Sache mit den Drogen veranstaltet hat und dann Sozialstunden als Hausmeisterhelfer ableisten musste. Puuuh.. Also das wusstet ihr bisher noch nicht, aber er hat nicht nur im Einkaufszentrum ausgeholfen sondern wurde auch dazu verdonnert im Innehof des Dublin Castle die Fahnenmasten auszutauschen. Könnt ihr --> hier im blauen Shirt sehen. lol...

Ähm, was gibt's noch.. Achja: Cormac! Naja also dadurch dass Louis und Marshall mit ihren Romanzen irgendwann so viel um die Ohren hatten, dass Cormac musikalisch auch zu nix mehr kam, weil Nina - äh, ich meine: ICH - ihn belagert hat... Naja jedenfalls muss er sich ja auch irgendwie ein paar Kröten verdienen und es scheint so, als würde er mittlerweile --> ein kleines Business schmeißen. Das Auto das da davor steht lässt er sich übrigens von Marsh immer mal wieder reparieren nachdem er es an befreundete Musiker als 'Bandminibus' vermietet hat...

Apropos Marsh. Der muss ja mittlerweile den Nachwuchs mit Mieze zusammen versorgen und da gehören natürlich auch Kinderbücher dazu. Ich habe herausgefunden in welcher Bücherei er sie ausleiht! Zum kaufen ist der ganze Kram ja viel zu teuer... --> Und zwar hier.

Tja und ansonsten hab ich die Connellys leider nicht in Person getroffen nur ganz viele Variationen ihres Namens.. Und weil ich zuvor schon meine fotografische Mission angekündigt habe, bekommt ihr davon jetzt eben noch eine klitzekleine Auswahl.

Erklärtes Ziel war, mich vor exakt dieser Bar auf den kleinen Betonpfeiler zu schwingen, falls ihr euch an meinen letzten Post vor der Abreise erinnern könnt:


Quelle 12travel.de

Und ich habe es geschafft :zwinker: :


Außerdem die Wall of Fame, ein kleines Stück der Cliffs of Moher, Steinstrandung on The Burren und meine kleine Wunschhaustüre... Mein Guiness-Prost-Bild kriegt ihr nicht *fg*



Edit: und weil's so schön war.... nicht selbst gefilmt aber um einen kleinen Einblick in die Pub- und Temple Bar Kultur von Dublin zu geben. Live Music in jedem zweiten Pub. Und da singt dann nicht nur der Kerl in der Ecke mit der Gitarre, sondern ALLE. Das Motto lautet: If you can't sing, at least sing loud - and from the heart *sigh*



Und man geht in Dublin auch nicht in Disco, denn wozu hat man schließlich eine Straße die betanzt werden kann bei all den Straßenkünstlern die sich dort tummeln :zwinker:




Wenn man genau hinschaut sieht man übrigens dass das nicht nur volltrunkenes Gehopse und mieso Pogo ist so wie es sich hierzulander (manchmal ätzenderweise) ausschließlich findet, sondern das is son richtig kleiner Reel *g*

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
morgana
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2002
Alter : 39
Ort : Hier
Anmeldedatum : 31.10.09

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Di Apr 26, 2011 7:44 pm

Ich bin NEIDISCH .... und vermisse ganz plötzlich das Rollenspiel wieder ganz doll ..... und bin NEIDISCH ... und dieses If you can't sing, at least sing loud Video ist toll, was mich noch neidischer macht .... seufz *sigh* Irgendwie machts Deutschland noch mal viel viel langweiliger - ok, vielleicht nicht wirklich und nur aus meiner Perspektive, weil ich nunmal aus ner unspektakulären Kleinstadt komme in der man ab 20:00 Uhr seltenst noch menschliches Leben auf den Straßen sieht .... aber diese Kneipen / Pub / Straßen Kultur finde ich einfach nur super toll ....

Danke danke fürs Teilen !!!! :beten:

______________________________________________

Vielen Dank an fever für die Sig!!!!!

"..but if the universe wants something different, you can run, but you can't hide.."
Nach oben Nach unten
Eisherz
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 701
Alter : 33
Ort : Viersen
Anmeldedatum : 02.04.11

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Di Apr 26, 2011 7:52 pm

*cry* Ist das gemein! Nina! *neidisch guck*

Ich muss morgana Recht geben. Deutschland wirkt immer langweiliger, je mehr ich aus Irland oder England sehe. Ja sogar die Staaten erscheinen mir besser als unsere Kultur. Ich lebe auf dem Land. Hier gibt es Scheunenfeten, aber die sind nicht so toll wie ein englischer/irischer Pub! Das ist ja zum weinen. Die Videos haben mir gerade echt den Rest gegeben.

Aber ich freue mich, dass du so eine schöne Zeit hattest und hoffe, du hast ganz ganz viele Erinnerungen abgespeichert. Sowohl als Foto/Video, als auch im Kopf :)

Danke, dass du uns ein wneig daran teilhaben lässt.

PS: Ich will auch eine eigene Bibliothek!!!!

______________________________________________


~Where you invest your love, you invest your life [Mumford&Sons]~
Nach oben Nach unten
http://www.inaworldofice.blogspot.com
Labormieze
Admin a.D.
Admin a.D.
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4251
Alter : 36
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 10.07.08

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Di Apr 26, 2011 7:54 pm

So ein Gesinge im Pub ist Garant für Gänsehaut oder? Total die geniale Stimmung. Fest steht: ich will auch mal nach Irland ;) Immerhin hat Alex dort auch ein paar Wurzeln und das Land ist echt wunder-wunderschön.

Ein bisschen vermiss ich das Rollenspiel auch. Vor allem weil ich schon so lange schwanger bin wie ne Elefantenkuh....zumindest im Spiel ;)

______________________________________________

Danke NKN für dieses grooooßartige Sig/Avatar Set Zwinker


Nach oben Nach unten
http://www.myspace.com/428758000
moonlight71
Co-Star
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1814
Alter : 46
Ort : Remscheid
Anmeldedatum : 04.08.09

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Di Apr 26, 2011 7:56 pm

hehe labormietze...das stimmt...war ja einer der jenigen die das Rollenspiel immer verfolgt haben und zwar regelmäßig...

Wäre schön wenn ich da wieder was lesen könnte *big smile*

______________________________________________

Nach oben Nach unten
Eisherz
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 701
Alter : 33
Ort : Viersen
Anmeldedatum : 02.04.11

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Di Apr 26, 2011 8:00 pm

Ich wäre dafür, dass ihr beiden das mal endlich so aufschriebst, dass da auch jeder durchblickt. ich blicke immer noch nicht durch..und ich will doch marshall lesen ;/

Nach Irland will ich auch mal. Und nach Hawaii. Und nochmal nach England. Und so weiter und so fort :D

______________________________________________


~Where you invest your love, you invest your life [Mumford&Sons]~
Nach oben Nach unten
http://www.inaworldofice.blogspot.com
leiCa
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6142
Alter : 52
Ort : NRW
Anmeldedatum : 14.10.09

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Mi Apr 27, 2011 3:45 pm

Los alle mitsingen und zwar LAUT!!!!


It's a long way to Tipperary,
It's a long way to go.
It's a long way to Tipperary
To the sweetest girl I know!

[youtube][/youtube]


Irgendwie liebe ich dieses Lied, vielleicht auch weil es so leicht mitzusingen ist... at least loud..
Aber ich schwöre, den Namen des Sängers kannte ich vorher nicht, Zufall, echt
*big smile*

Darum singt in den Kneipen auch jeder schamlos mit, einfach weil die Lieder cooler sind als Schwarzbraun ist die Haselnuss!!!

(kleine Frage am Rande, haben die Iren am Freitag auch 'nen Feiertag oder ignorieren die es geflissentlich? Würde mich echt mal interessieren. Also ich, ähem, ja also ich habe mir tonnenweise - natürlich nur deshalb - Bügelwäsche angespart, um Freitagnachmittag ne Ausrede zu haben, den Fernseher anmachen zu müssen!)

Mensch ich beneide dich Nina, haste Guiness mit Portwein trinken müssen? Haste? Eklig oder?

______________________________________________

Nach oben Nach unten
https://www.instagram.com/pinsel2go/
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7347
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Mi Apr 27, 2011 5:33 pm

Tjaaa ich muss sagen, dass ich das Rollenspiel auch manchmal vermisse und ich musste in manchen Ecken der Stadt tatsächlich beim Gedanken daran grinsen, weil es sich ab und zu angefühlt hat als würde ich durch unser Phantasiespielchen dackeln *g*

Was die Mitsingerei betrifft: es ist einfach nur großartig! :gitarre: Ich bin schon lange eingefleischter Fan von englischen Pubs und Londoner Winkeln, aber da kannte ich die Iren noch nicht und war mir nicht bewusst, dass man das alles noch ein bisschen toppen kann Zwinker

leiCa!!! Du tust mir mit diesem Lied den grööööößten Gefallen, das weißt Du wahrscheinlich gar nicht!!!! Dazu muss ich allerdings ein bisschen weiter ausholen, wenn's euch nicht stört (ich mach's übrigens auch wenn es euch DOCH stört lol).

Mein Opa ist 1907 geboren und 1977 gestorben als meine Mama 14 war - 8 Jahre bevor ich auf die Welt kam und 6 bevor meine Cousine (mit der ich in Dublin war) geboren wurde. Er hat den ersten und den zweiten Weltkrieg mitgemacht und war als ältester von ein paar Söhnen der einzige, der nicht in den Krieg ziehen musste, damit er beim Bauernhof bleiben konnte. Einer meiner Großonkel (also sein Bruder) ist im Krieg gefallen, ein anderer hat auf irgendeiner kleinen Insel zwischen Frankreich und England mit dem Tod gerungen und kam dort dann in ein kleines Lazarett in dem er von einer englischen Krankenschwester gesundgepflegt wurde, die er später dann auch geheiratet hat (btw: schnulzenfilmreif oder?). Der eine Bruder kam also nie wieder zurück und der andere hat mit seiner Liebsten in England eine Großfamilie gegründet und kam ebenfalls (außer zu Besuch) nicht wieder heim. Als die Alliierten mein späteres Heimatdörfchen besetzt hatten (größtenteils Franzosen, aber auch einige Engländer), war mein Opa also der einzige seiner Brüder, der noch in der Heimat war. Und von den Engländern hat er dann ein Lied gelernt, da sie es immer und überall gesungen haben..... It's a long waaaay to Tipperaryyyy.... Es war vermutlich das einzige englische Lied, das mein Opa singen konnte, denn eigentlich hat er keinen Brocken englisch sprechen können. Wenn meine Mama von meinem Opa erzählt kommt über kurz oder lang IMMER dieses Lied auf den Tisch, weil er es gesungen hat wenn er das Korn eingeholt hat und auch an Winterabenden am Ofen in der Bauernküche, wenn er sentimental geworden ist weil er seine Brüder vermisst hat. Bis vor einer Woche war dieses Lied für mich halt das "Opa-Lied" und ich habe es zuvor auch sonst nirgends gehört gehabt... Meine Ma war immer der Überzeugung, dass es eigentlich heißen müsste "It's a long way to the prairie" und dass mein Opa nur te-pe-rä-ri gesungen hat, weil er eben nicht gut Englisch konnte. Und da sitz ich also mit meiner Cousine (deren Opa es ja auch war) in einem Überlandbus durch Irland und plötzlich fängt der Busfahrer lauthals an zu singen It's a long way to Tipperaaaryyy..... Wir gucken uns an, gucken zum Fenster raus, sehen ein großes Schild mit der Aufschrift "TIPPERARY" (und eben nicht "The Prairie") und fangen zeitgleich an zu lachen und uns einen Ast zu freuen, dass wir gerade genau dort durchfahren wovon unser Opa jahrelang gesungen hat noch lange bevor wir überhaupt geboren waren. Das ist eigentlich gar keine so große Sache, aber mir hat das ganz viel bedeutet *sigh*

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
Skydevil
Twittervögelchen
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3233
Alter : 31
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 18.03.11

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Mi Apr 27, 2011 5:48 pm

[quote="Eisherz"] *cry* Ist das gemein! Nina! *neidisch guck*

Ich muss morgana Recht geben. Deutschland wirkt immer langweiliger, je mehr ich aus Irland oder England sehe. Ja sogar die Staaten erscheinen mir besser als unsere Kultur. quote]


erstmal nope die staaten haben nicht mehr kultur xD jedenfalls wenn man aus europa kommt merkt man das. auch dort gibt es dörfer die wie verlassen ausschauen und noch öder sind als hier..
glaubt mir war da schon ^^

musste geschäftlich nach southaven und memphis, ich sag euch da wollt ihr net freiwillig hin.
(btw ich sollte mein boss mal vorschlagen in hawaii nen destributioncenter auf zumachen :D )

und nina ich beneid dich auch :) aber freu mich das du soviel spass hattest. ich war schon viel in europa unterwegs (italien incl. rom venedig, florenz, in paris, brüssel, luxemburg, schweiz, österreich mit wien,spanien und noch mehr was ich vergessen habe)

irland und england fehlen mir allerdings noch :) bin zwar selber nicht son feier typ aber son pub muss ich mir auch mal antun :D

aber nach meinen studium heist es erstmal sparren für hawaii :D


______________________________________________

Nach oben Nach unten
Eisherz
Manager
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 701
Alter : 33
Ort : Viersen
Anmeldedatum : 02.04.11

BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   Mi Apr 27, 2011 10:40 pm

Ich meinte eigentlich auch nicht die Kultur, aber die Eigenarten. Na hier in Europa ist natürlich auch einiges los. Man muss nur am richtigen Ort sein. Aber die Singkultur gibt es nur in England/Irland.

@Nina, dass ich eine wundervolle Geschichte und eignet sich in der Tat (zumindest der erste Teil) für einen Kitschfilm. Aber auch der Rest wäre doch toll, as der Erzählperpektive einer Enkeltochter. Schreib doch ein Drehbuch und dann wirst du berühmt und lernst Alex kennen :D Oder einen heißen Iren =)

______________________________________________


~Where you invest your love, you invest your life [Mumford&Sons]~
Nach oben Nach unten
http://www.inaworldofice.blogspot.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Auf Connellys und O'Callaghans Spuren   

Nach oben Nach unten
 

Auf Connellys und O'Callaghans Spuren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alex O´Loughlin International - Community :: ALEX O`LOUGHLIN - FANS UNITED :: Archiv :: QUERBEET-
Gehe zu: