StartseiteAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Candids (Paparazzi/Fans)
von arni1702 Mi Dez 06, 2017 10:44 am

» Alex Gesichtsakrobatik
von arni1702 Mi Dez 06, 2017 10:30 am

» Wo und wie Alex sich fit hält...
von Malihini So Dez 03, 2017 9:43 am

» Hunde und Herrchen
von arni1702 Do Nov 09, 2017 1:56 am

» Uralte Bildchen von denen keiner mehr genau weiß wie/wo/wann...
von arni1702 Di Nov 07, 2017 3:54 pm

» Oberwichtel pausiert dieses Jahr
von leiCa Di Okt 31, 2017 2:05 pm

» Technische Probleme
von alli85 Mo Jul 10, 2017 2:57 pm

» Bilder - Sabber Thread
von Herzblume130 Fr Jul 07, 2017 7:42 pm

Shoutbox
Affiliates

Alex O'Loughlin Worldwide

AOL Intense Studies

Mostly 50

Blogspot

alex-oloughlin.blogspot

Verspürst Du das drängende Bedürfnis alles was in Deinem Alex-verdrehten Kopf vorgeht mit der Welt zu teilen?
Dann brauchen wir DICH!

Für unser Team suchen wir tatkräftige Blogger Verstärkung!
MELDE DICH bei einem Admin/Co-Admin oder Moderator.


Teilen | 
 

 *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Skydevil
Twittervögelchen
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3233
Alter : 32
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 18.03.11

BeitragThema: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Do Jul 12, 2012 11:07 am



Ladies and gentlemen....

www.alex-o-loughlin.net

... proudly presents





Es ist wieder soweit... es ist SONNTAG. Wir freuen uns euch nun das dritte Folgenpaket präsentieren zu dürfen, dies beinhaltet die Folgen 7-9.
Wir hoffen es gefällt euch und wir freuen uns auf euer Feedback.
*big smile*



3
2
1

Auf gehts...


Photobucket


Video



von dori


Zusammenfassung

2.07. Ka Iwi Kapu (Sacred Bones) - Der Fluch der Geister


Für die Halloween- Folge von Hawaii Five- O haben sich die Writer einiges einfallen lassen. Man nehme ein paar Ghostbusters, verbinde dies mit dem Blair Witch Project, lasse ein wenig Matrix einfließen und schicke die Protagonisten zum Nightmare on Elm Street. Fertig ist die Halloween- Folge, die ein paar gespenstische Überraschungen auf Lager hat... But - "Don´t WOW me!!!" (Danny)


Als Five-0 den Mord an einem jungen Paar untersucht, das eine gespenstische Dokumentation über eine traditionelle hawaiianische Grabstätte dreht, werden sie von einem Landstreicher belästigt, der Danny mit einem Fluch belegt.

Halloween-
- Danny`s „trick-or-treat-Tour“ mit Gracie wird durch einen Anruf beendet, der ihn zu einem Tatort beordert, an dem ein junges Pärchen auf grausame Art und Weise ermordet wurde.




Danny: “Where’s Weston?”
Kono: “She was uh, she had to change into something more appropriate.”
Danny: “Meaning she was wearing something inappropriate?”
Kono: “No, no, no, uh – that’s not what I said.”
Danny: “That’s kind of what you said.”
Steve: “Oh, she was wearing a costume?”
Kono: “Please don’t tell her I told you.”
Steve: "You didn’t tell me; I guessed.”

- Der Beginn der Ermittlungen verzögert sich, da der Tatort erst durch einen hawaiianischen Geistlichen „geweiht“ werden muss. Danny schlägt jedoch alle Warnungen der Umstehenden in den Wind und betritt den Tatort, was schwerwiegende Folgen für ihn haben wird…




Danny: “Do not!”
Steve: “You should’ve waited for the priest, buddy.”
Danny: „Shut up!“

- Max findet heraus, dass der einzige Fingerabdruck, der bei den Opfern gefunden wurde, einem Toten gehört. Noch mehr Leichen werden entdeckt und alles deutet auf einen Serientäter hin, der auf der Insel sein Unwesen treibt. Als Täter gerät hier schnell der Landstreicher Samuel Lee (Gastrolle von Robert Englund aus „Nightmare on Elm Street“) ins Visier von Five- O, der in den Wäldern sein Unwesen treibt.
Er belegt den unflätigen Danny beim Verhör mit einem Fluch…

- Die weiteren Ermittlungen führen das Team nach einigen Wirrungen letztendlich auf die richtige Spur. Einen Bestatter, der seinen Job nutzte, um im großen Stil Organhandel zu betreiben.

- Für Danny wendet sich jedoch nichts zum Guten. Bis auf ein erneutes Date mit Dr. Gabrielle „Gabby“ Asano, hat er nichts Positives zu vermelden. Nach einer kaputten Heckscheibe zerstört ein riesiger Stein auch die Frontscheibe seines Camaro und weiterhin hat er keinen Erfolg bei der Suche nach einer neuen Bleibe. Denn die Wohnung eines der Mordopfer, die eigentlich wie geschaffen für Danny scheint,

Danny: [To the landlady] “Most people, they won’t even rent a place where there’s been a violent crime. Bad mojo, stuff like that. Me, personally – I don’t mind a bit of blood.”

ist über einen Aufzug erreichbar, der laut der netten (und toten) Hundebesitzerin Mrs. Kekoa im Garten gerade außer Betrieb ist… Spooooooky!
Und die Suche geht weiter…
von Siv



Wallpaper


von Fever


Avatar und Signatur

Gross:


Klein:



von Fever


One Shot



Story-Wallpaper von Skydevil

Meerjungfrauen, Monsterkürbisse und andere Katastrophen


Verstohlen blickte Lori unter dem Tisch auf ihre Armbanduhr. Es war bereits das elfte Mal in den letzten zwanzig Minuten.
Ausgerechnet heute musste Steve, auf Geheiß von Governor Denning eine außerordentliche Teambesprechung abhalten. Obwohl es für dieses Meeting bestimmt einen triftigen und wichtigen Grund gab, konnte Lori nur mit halbem Ohr zuhören.

Erneut hob sie ihr Handgelenk, um verstohlen einen Blick auf das dunkle Zifferblatt zu werfen und nachzuschauen, wie viel Zeit ihr noch bleiben würde. 23 Minuten- ihr blieben gerade mal noch 23 läppische Minuten! Alles entscheidende 23 Minuten. 1380 Sekunden die sie hatte, um zum Kostümverleih zu flitzen und ihr reserviertes Outfit für den heutigen Abend abzuholen. Wenn der Laden zumachte, bevor sie das perfekte Halloween- Kostüm in ihren Händen hielt, würde sie am International Market Place Amok laufen oder heulend vor der verschlossenen Eingangstür zusammenbrechen- je nachdem.
Patrick Curtis hatte sie eingeladen, ihn auf die angesagteste Halloween-Party von ganz O`ahu zu begleiten. Natürlich hatte sie diese Einladung angenommen. Patrick war ein toller Mann, Rechtsanwalt in einer angesehenen Kanzlei, groß, schlank und wahnsinnig gutaussehend. Das äußere „Gesamtpaket“ dieses Mannes gefiel Lori schon sehr gut. Leider hatte sie noch keine Möglichkeit gehabt, das Wesen dieses Mannes kennenzulernen. Immer wieder war einem Treffen der beiden etwas im Wege gestanden: eine nicht enden wollende Gerichtsverhandlung, ein toter Navy- Seal in einem Zelt im Wald oder einfach nur ein übermotivierter McGarrett, der sich bei einem Charity- Kampf von Chuck Liddell vermöbeln ließ.
Aber heute war der Abend für das perfekte Date gekommen und Lori war nicht gewillt, sich diesen von irgendjemandem verderben zu lassen. Schon gar nicht von Governor Denning oder Steve McGarrett.

„Gut, dann wünsche ich euch einen schönen Halloween- Abend! Danny, ich weiß, du bist mit Gracie unterwegs. Lass um Himmels Willen den Cop zu Hause und sei einfach nur Danno, der mit Gracie einen spaßigen Abend haben möchte!“, grinste Steve und erhob sich von seinem Stuhl.
Das war der Moment, auf den Lori die letzten Minuten sehnsüchtig gewartet hatte. Sie sprang auf, warf sich im Laufen ihre Handtasche über die Schulter und lief wie ein geölter Blitz zum Ausgang, rief ein hastiges „Tschüss“ in den Raum und ließ ihre vier Teamkollegen kopfschüttelnd zurück.

18 Minuten- sie hatte noch 18 Minuten!
Unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln raste sie zu „Keokis Kostümverleih“ am International Market Place. Mit quietschenden Reifen brachte sie ihren Wagen direkt vor der Ladentür zum Stehen.
4 Minuten- sie hatte noch 4 Minuten bis Ladenschluss! Der Anflug eines Grinsens huschte über ihr Gesicht, als sie in den Verleih stürmte und atemlos vor dem Tresen stoppte. Niemand war in dem winzigen Verkaufsraum zu sehen. Nervös trat Lori von einem Bein auf das andere.
„Hallo? Ist da jemand?“, rief sie in Richtung des Perlenvorhangs, hinter dem sie den Ladenbesitzer vermutete.
„Hallo-hooo!“, rief sie erneut und wollte schon zu einem beherzten Sprung über den Tresen ansetzen.
„Moment, ich komme ja schon!“, brummte eine tiefe Stimme aus dem hinteren Teil des Ladens.
Lori hörte, wie sich jemand ächzend in Bewegung setzte. Schlurfende Schritte, die langsam näher kamen. Der Perlenvorhang gab ein klimperndes Geräusch von sich, als er zur Seite geschoben wurde und den Blick auf ein oranges Etwas freigab. Ungläubig staunend riss Lori den Mund auf. Keoki, der Ladenbesitzer, walzte in den Verkaufsraum. Er steckte in einem ausladenden Kürbiskostüm aus Schaumstoff, was bei seiner Leibesfülle eigentlich nicht mehr notwendig gewesen wäre. Hinter ihm hätte sich sogar Kamekona locker verstecken können. Das Gesicht zu einer orange-schwarzen Fratze geschminkt, sah der Kürbis sie fragend an. Auf seinem Kopf thronte ein grüner Strunk, ebenfalls aus Schaumstoff. Lori klappte ihren Mund wieder zu und rang um Fassung. Der Kerl sah einfach nur selten dämlich aus!
„Ich nehme nicht an, dass sie ein Jurymitglied sind, das heute die schönste und außergewöhnlichste Kostümkreation prämieren wird“, fragte Keoki und schenkte ihr ein gewinnendes Lächeln.
„Außergewöhnlich, das trifft es wohl!“, murmelte Lori und versuchte, ihre Augen von diesem Monster- Kürbis zu lösen. „Lori Weston, ich hatte für heute dieses atemberaubende Vampir- Kostüm bestellt.“
Für einen kurzen Moment entgleisten dem Koloss sämtliche Gesichtszüge. Dann begann er hektisch in seinem Auftragsbuch zu blättern.
„Weston…, Weston…,Weston mit W?“
„Natürlich mit W! Womit denn sonst?“ Ungeduldig und leicht nervös trommelte Lori mit den Fingernägeln auf dem gläsernen Tresen herum. Ihr war Keokis kurze Schockstarre nicht entgangen. Und das konnte wieder einmal nichts Gutes bedeuten.
„Äh, hören sie, Mrs Weston. Mir ist da, so scheint es, ein kleines Missgeschick passiert! Es könnte durchaus sein, dass… äh… dass…ähm…“
„Kann ich das Kostüm haben, ja oder nein?“, fiel Lori ihm barsch ins Wort.
„Äh nein! Tut mir leid!“, flüsterte Keoki zerknirscht und senkte den Blick.

Na wunderbar! Das war mal wieder typisch. Lori seufzte und blickte ihren Gegenüber ratlos an.
„Gut, Fehler passieren, ich nehme einfach ein anderes Kostüm!“, versuchte Lori die Situation zu retten. Das führte aber nur dazu, dass der Kürbis noch weiter in sich zusammensank.
„Was ist?“, fragte Lori nun ziemlich aufgebracht.
„Na, es ist Halloween. Ganz O`ahu wird heute kostümiert auf die Straßen gehen. Und ein Großteil davon in Keokis Kostümen! Und deshalb… deshalb habe ich keine allzu große Auswahl mehr“, seufzte Keoki.
„Jetzt hör mir mal zu Mr. Pumpkin- ich werde in exakt 54 Minuten zu Hause abgeholt. Es ist Halloween und ich brauche ein Kostüm, in dem ich verdammt sexy und absolut unwiderstehlich aussehen werde, DENN…“, Lori holte einmal tief Luft
„denn dieser Mann ist vielleicht genau DER Mann. Der perfekte Mann für mich, der perfekte Schwiegersohn für meine Mutter und der perfekte Vater meiner ungeborenen Kinder! Aber um das herauszufinden muss ich heute Abend PERFEKT aussehen, verstehst du?“
Der Kürbis nickte und verschwand schlurfend durch den Perlenvorhang. Lori hörte ihn in den hinteren Räumen rumoren und brummen. Anscheinend war er fündig geworden, denn der Perlenvorhang teilte sich erneut und der Kürbis betrat mit einem triumphierenden Lächeln den Verkaufsraum. Doch was er da in den Händen hielt, ließ Lori das Blut in den Adern gefrieren.
„Zugegeben, richtig sexy ist das nicht gerade, aber…“
„Richtig sexy? Sie wollen mich verarschen? Sie wollen mich wirklich verarschen, oder?“, entfuhr es Lori.
Keoki hielt ein Ganzkörper- Dinosaurier- Kostüm aus grünem und braunem Plüsch in die Luft, das gerade einmal das Gesicht freiließ. In diesem Ganzkörper-Pelz hätte sie mühelos und ganz ohne Casting eine Rolle im nächsten Jurassic Park Film ergattert, würde bei den Dreharbeiten aber vermutlich einem Hitzschlag erliegen.
Nur- einen Mann wie Patrick Curtis damit beeindrucken? Das war ein Ding der Unmöglichkeit. Allerdings, sollte er nicht sofort schreiend Reißaus nehmen und sich nach diesem Abend an der Seite von T-Rex- Lori noch einmal melden, wäre dies ein untrügliches Zeichen dafür, dass ihre „inneren Werte“ nicht ganz so verkehrt waren. Nein, Lori hatte keine Lust auf Härtetests beim ersten Date.

„Gut, das Dino- Kostüm scheidet dann wohl aus“, murmelte Keoki enttäuscht „obwohl ich mir sicher bin, dass sie darin wundervoll aussehen würden!“
„Wirklich?“ Lori schüttelte resigniert den Kopf. Der Kerl hatte sie doch nicht mehr alle! Die Party würde heute ohne sie stattfinden. Patrick würde bestimmt auch einen adäquaten Ersatz für sie auftreiben. Angebote hatte dieser Mann sicher genug. Es bedeutete wohl ihr ganz persönliches Schicksal, dass sie jedes Mal so kurz vor dem Ziel ins Straucheln geriet und auf die Schnauze fiel.
„Oh, was haben wir denn da?“, riss sie Keokis verwunderter Ausruf aus ihren trüben Gedanken. „Das hatte ich ja komplett vergessen. Unser Dauerbrenner, Modell Arielle.“
Er bückte sich mühsam, zog schwer atmend ein leicht zerknittertes Meerjungfrauenkostüm unter dem Regal hervor und klopfte grinsend den Staub von der grünen Flosse.
Lori legte den Kopf schief und besah sich das gute Stück etwas genauer. Gut, sie würde damit vielleicht nicht gerade wie der Sex auf zwei Beinen daherkommen, aber mit etwas Zeit und Phantasie würde sie… Zeit? Hektisch sah Lori auf die Uhr. Himmel! Ihr blieben noch 33 Minuten um nach Hause zu fahren und sich in die umwerfendste Meerjungfrau zu verwandeln, die ganz O`ahu jemals gesehen hatte.
„Ich nehme es!“, rief Lori und schnappte nach dem Kleiderbügel. „Was bin ich ihnen schuldig?“
„Wissen sie was? In Anbetracht der heutigen Umstände mache ich ihnen einen Sonderpreis: 50 Dollar, das ist ein Superschnäppchen!“
„Für wen, das werden wir wohl nie erfahren, oder?“, murrte sie, knallte dem Kürbis einen Fünfziger auf den Tisch und lief aus dem Kostümverleih.

28 Minuten- schlappe 28 Minuten rief sich Lori panisch ins Gedächtnis, als sie den Blinker setzte und mit quietschenden Reifen in den fließenden Verkehr einfädelte. 8 Minuten später rannte Lori die Stufen zu ihrer Wohnung hinauf. Schon im Flur ließ sie die ersten Kleidungsstücke fallen, um sich noch eine kurze Navy Shower zu gönnen. Mehr war beim besten Willen nicht mehr drin.
Gerade hatte sie sich den Muschel- BH umgeschnallt, sich in den engen Rock mit der Flosse gezwängt und betrachtete sich kritisch ein letztes Mal im Spiegel. Sicher, mit einem sexy Vamp hatte dieses Outfit nicht wirklich viel gemeinsam, aber es war trotzdem um Längen besser als der Plüsch T-Rex.
Es klingelte und sie zuckte erschrocken zusammen.
„Augen zu und durch!“, sprach sie sich selbst Mut zu, bevor sie mit einem gewinnenden Lächeln auf den Lippen die Tür öffnete.

Patricks Blick scannte sie einmal von oben nach unten und wieder zurück, bevor er in ihrem Gesicht hängenblieb.
„Lori, du siehst, äh… toll aus!“, stammelte er höflich ehe er eintrat.
„Danke, du aber auch“, und sie meinte es auch wirklich so. Denn im Gegensatz zu ihr sah Patrick umwerfend aus. Er sah aus wie ein Ensemble- Mitglied des Musicals „Tanz der Vampire“. Er war perfekt geschminkt, perfekt frisiert und perfekt gekleidet. Ohne vorherige Absprache hatten sie sich für dasselbe Kostüm entscheiden. Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass Patrick es auch bekommen hatte und sie nun als halbe Muschel mit Flosse durch die Gegend lief.
„Wollen wir?“, versuchte Lori den peinlichen Moment zu beenden und schwenkte auffordernd ihr Muschel- Handtäschchen.
„Wenn ich bitten darf“, bot Patrick ihr galant den Arm und führte sie durchs Treppenhaus zu seinem Wagen. Anscheinend hatte er seine Fassung wiedergewonnen, denn er lächelte und wirkte völlig entspannt. Schon nach wenigen Augenblicken waren die beiden in ein angeregtes Gespräch vertieft. Lori kuschelte sich in den bequemen Sitz des noblen Mercedes und merkte, wie der Stress der letzten Stunden von ihr abfiel. Am Ende könnte dies sogar noch ein ganz netter Abend werden!

Sie waren schon beinahe am Ziel, als Loris Telefon anfing, in ihrer Muschel zu klingeln. Mit stoischer Ruhe versuchte sie, das nervende Geräusch zu überhören.
„Du solltest rangehen, es könnte wichtig sein!“, blickte Patrick sie aufmunternd an.
„Ich hatte eigentlich nicht vor, mir diesen Abend mit dir von irgendjemandem verderben zu lassen“, seufzte Lori resigniert und kramte nach ihrem Telefon.
Es war Kono, die versuchte, Lori zu erreichen.
„Kono, was gibt es denn so Dringendes, das nicht bis morgen warten kann?“, fragte sie die Kollegin. „Oh, so ein Mist! Kann nicht jemand…? Nein…? Gut, dann…, dann bin ich in 30 Minuten da. Bis später!“
Mit einer Mischung aus Wut und Enttäuschung feuerte Lori ihr Telefon in den Fußraum des Wagens.
„Lass mich raten, du wirst heute nicht meine bezaubernde Begleitung sein? Langsam glaube ich wirklich, irgendjemand hat etwas dagegen, dass wir uns näher kennenlernen“, schmunzelte Patrick. „Wo soll ich dich absetzen?“
„Es ist wohl besser, du fährst mich zurück nach Hause, damit ich meinen Wagen holen kann", meinte Lori nüchtern. "Hör zu Patrick, es tut mir schrecklich leid, dass schon wieder eine Verabredung wegen meiner Arbeit geplatzt ist. Ich hatte mich wirklich wahnsinnig auf den Abend mit dir gefreut. Und außerdem hatte ich auch noch gar keine Gelegenheit, dir zu erklären, warum ich nicht als Vampirbraut, sondern als Arielle für Arme hier an deiner Seite stehe. Die Story hat wirklich Unterhaltungscharakter," versuchte Lori halbherzig, sich zu entschuldigen.
„Keine Sorge Lori, wir schaffen das schon mit einem Treffen“, fand Patrick sogleich aufmunternde Worte. „Beim nächsten Mal lassen wir einfach beide ganz zufällig unsere Handys zu Hause. Schließlich bist du mir noch eine Geschichte schuldig, die ich wirklich gerne hören möchte. So, da wären wir!“
Patrick lenkte seinen Wagen an den Straßenrand und stieg aus, um Lori die Tür zu öffnen. Für einen kurzen Moment standen die beiden ganz dicht voreinander. Ihre Blicke trafen sich. Langsam beugte sich Patrick zu Lori hinab, nahm ihr Gesicht in beide Hände und berührte ihre Lippen zu einem flüchtigen Kuss.

Lori biss sich auf die Unterlippe und sah dem schwarzen Wagen nach, bis er ganz aus ihrem Blickfeld verschwunden war. Sie spürte das leise, verdächtige Kribbeln in ihrer Magengegend und wollte sich nicht ausmalen, was an diesem Abend alles hätte passieren können.

Seufzend fuhr sie zum Tatort, an dem ein junges Pärchen grausam ermordet worden war. Dort angekommen stellte sie ihren Wagen direkt neben Konos weinroten Chevy. Weder Steves noch Dannys Auto hatte sie gesehen. Das war auch gut so, denn in diesem Aufzug wollte sie keinem der beiden begegnen. Plötzlich wurde ihre Fahrertür geöffnet. „Hey Lori, gut dass du da bist. MEERJUNGFRAU, ist das dein Ernst? Du bist tatsächlich als Meerjungfrau mit Patrick Curtis zu einem Halloween- Date gegangen? Was ist aus dem sexy Vamp geworden, der Super- Patrick beeindrucken wollte?“ Kono grinste von einem Ohr zum anderen.
„Das fragst du am besten Keoki, den Monster- Kürbis von „Keokis Kostümverleih“!“, gab Lori bissig zurück. „Und jetzt geh mir aus dem Weg, dass ich aussteigen und mich umziehen kann, bevor Danny, Chin und Steve hier auftauchen und es noch mehr qualifizierte Bemerkungen hagelt!“

Damit schob sie Kono zur Seite und verschwand mit ihren Kleidern in dem angrenzenden Wäldchen. Keinen Moment zu früh, denn in diesem Augenblick bogen Dannys silberner Camaro und Steves blauer Silverado um die Ecke.
In Jeans und Bluse fühlte sich Lori wieder wie ein Mensch. Langsam schlenderte sie auf die drei Kollegen zu, den Eindruck erweckend, sie hätte sich bereits ein wenig umgesehen.

Danny hob eine Augenbraue und blickte Lori schräg von der Seite an.
„Was starrst du mich so an?“, tat sie unschuldig.
„Ich versuche mir gerade vorzustellen, was Lori Westons Alter Ego sein könnte: Wonder Woman?“
„Nein!“, kam es scharf aus Loris Mund. Danny hatte eindeutig einen wunden Punkt getroffen. Schlimm genug, dass er wusste, dass sie hier in ihrem Kostüm aufgetaucht war. Sie warf einen bösen Blick in Richtung Kono, die abwehrend die Hände hob.
„Flittchen Wonder Woman?“, versuchte Danny noch einen draufzusetzen.
„Hör auf Danno! Hör auf danach zu fragen. Ich würde es dir nicht verraten und wenn, dann müsste ich dich anschließend töten. Gib es auf!“

Nur über ihre Leiche würde sie sich bei ihren männlichen Kollegen als Meerjungfrau outen und sich für die nächsten Wochen zum Gespött machen.
Lieber würde sie auf Lebenszeit dem Boss seine heiß geliebten Cargohosen waschen, diese zur Not auch trockenpusten und bügeln.
Sie wollte diesen bescheidenen Tag einfach nur vergessen, abhaken und möglichst nie wieder an ihn erinnert werden. Lori blickte auf ihre Uhr und schmunzelte: Ein Glück, dass er in 13 Minuten endlich Geschichte sein würde. 13 Minuten- das war zu schaffen!


ENDE
von Siv


Snark


von cytanea


Gifs







von Skydevil


Filmplakat


von Skydevil


KoVe- Brief


Ka Iwi Kapu
Sacred Bones


LETTERS TO MY SOUL…
…MATE


Banner von Skydevil


Steve…

Ich muss einfach hier mal etwas loswerden.
Sonst kann ich es ja niemandem erzählen.
Auch nicht meiner besten Freundin, denn die würde mich entweder auslachen oder versuchen, mir ins Gewissen zu reden. Emanzipiert, selbstständig, selbstbewusst… ich kann diese Worte aus ihrem Mund laut und deutlich hören.
Ihre Entschuldigung: Sie kennt dich nicht! Und das wird auch so bleiben, sie ist nämlich ein Plappermaul und ihre Anspielungen würden dich zumindest verwundern.
Denn eine Sache ist mir noch nicht einmal peinlich: Seit ich dich kenne, also nicht genau seit dem ersten Tag, aber ziemlich genau seit dem dritten (nicht das ich nachgezählt hätte, wie schnell ich schwach wurde, nein, sicher nicht) steht Kono Kalakaua morgens 20 Minuten eher auf.
Genau.
In Worten: ‚zwanzig‘!
Und das, wo ich doch absolut keine Frühaufsteherin bin. Noch nicht einmal um surfen zu gehen. Aber man wird eben nicht jünger, und es gibt mehr zu bedenken und zu tun. Dinge, die es bei mir PSM ‚Prae-Steve-McGarrett‘ – Vor-Steve-McGarrett - nicht gegeben hätte.
Ich meine, was interessiert es den kriminellen Teil von Honolulu, ob Kono Kalakaua eine glänzende Nasenspitze hat, wenn sie ihnen in die Weichteile tritt? Aber nun: Wimperntusche, ein wenig Kajal – nur ganz dezent, so dass es aussieht als wär’s echt – ein bisschen Puder, Augenbrauen überprüfen, Lipgloss, - und meine geliebte Creme mit Kokosduft!
Glaub‘ nicht, dass ich nicht gemerkt hätte, wie du dich morgens, wenn ich neben SuperSeal und vor SuperTisch - von mir liebevoll K.L.A.U.S (Konos LausigerLüsterner Arbeitsplatz Unter Steve) genannt - stehe, leicht zur Seite in meine Richtung lehnst und tief einatmest. Dann bist du ganz nah, der beste Moment des Tages, und es ist einfach wichtig, dass ich dann eben mit Sicherheit gut aussehe, nicht nur gut sondern perfekt, natürlich perfekt. Und ich bedenke dabei sogar, dass die Wimperntusche nicht nur wisch- sondern auch 100% wasserfest ist. Wenn wir mal wieder nach einem versunkenen Geldtransporter tauchen oder zu einem Kriegsschiff schwimmen müssen.
Oder einfach so ins Meer springen, zum Abkühlen.
Nur wir beide.
Erbärmlich, ich weiß.
Und wieder weiß ich nicht, ob ich mich freuen soll, dass du mal wieder absolut nicht merkst wie erbärmlich ich bin oder ob ich total enttäuscht bin, dass du es nicht merkst. Die Möglichkeiten…
Aber du warst ja noch nicht einmal interessiert daran, was für ein Kostüm ICH zu Halloween trage. Genau wie Danny interessierte es dich aber brennend, was Lori trug und warum das nicht Crime Scene-tauglich war! Vielleicht hätte ich auch verkleidet zur Arbeit erscheinen sollen, nur um mich dann hinter deinem Truck umzuziehen. Gaaaaah....
Was ist das mit diesen blonden Barbies und Männern häh? Ich weiß, ich bin gemein und ungerecht, Lori ist nett, hat mir nie einen Grund gegeben, sie nicht leiden zu können. Außer dass sie Hals über Kopf in dich verschossen ist. Nochmal gaaaaah… denn hier darf ich gemein, zickig, stutenbissig und eifersüchtig sein. So! Dies ist mein Rückzugsraum, mein Safe House, hier darf ich alles.

Lori war übrigens eine Meerjungfrau! So ein Zufall was? Verschossen in einen Navy Seal und geht als Meerjungfrau. Offensichtlicher geht es ja wohl nicht mehr. Und außerdem ‚Jungfrau‘? Pah!
Ich war übrigens verkleidet als Steinzeit-Frau. Obenrum nur ein kleines bisschen Fell. Und unten ein ziemlich kurzer Lederrock. Neanderthalerin eben. Originell oder?

Kono
(die auch nicht weiß, was sie mit ihrer zu breiten Matratze machen soll und die jetzt diesen Brief zusammenfaltet und in den neben ihr stehenden Schuhkarton packt – zu den 30 anderen)

von LeiCa


Bilderspecial


von Skydevil

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Photobucket


Video


von dori


Zusammenfassung

2.08 heißt Lapa’au (Heilung) und es ist die Folge, in der…

- ein Flugzeug mit Monica Jensen an Bord vor O’ahu ins Meer stürzt; sie aber schon tot war,
bevor das Flugzeug überhaupt gestartet ist
- Steve und Danny zusammen in Dannys Hotelzimmer „Enemy Mine“ anschauen
- das Team mit Agent Jeff Morrison, dem Chef von Jensen, zusammenarbeitet
- Danny den Hund von Jensen in seine Obhut nimmt, sehr zum Unwillen von Steve, da er
wegen dem Hund im Auto auf dem Rücksitz Platz nehmen muss
- Max sich sicher ist, dass er Agent Morrison schon mal begegnet ist, was dieser aber
verneint (Anmerkung: Anspielung auf „Heroes“, wo beide Darsteller zusammen gearbeitet
haben)
- Kono im „Smoke Shop“ mit dem Verkäufer flirtet, um Informationen zu bekommen; der
Verkäufer aber in Handschellen endet, da er ihr illegal Hasch verkauft („What's you name,
girl?“ „It's definitely not 'girl', it's Officer Kalakua.“)
- Steve, Danny und Lori (mal wieder) einen flüchtigen Verdächtigen verfolgen, den Steve in
seiner gekonnten Art zur Strecke bringt
- das Team eine Werkstatt zur Herstellung von Leis stürmt und im versteckten Hinterzimmer
einen exotischen Zoo entdeckt
- sich Max einen gelben Camarro zulegt, wofür er seine Fossilien- und Action-Figuren-
Sammlung verkaufen musste
- sich herausstellt, dass Agent Jensen einem Tierschmugglerring auf der Spur war
- Danny den Hund von Jensen Gracie schenkt
von Jolinar


Wallpaper



von NobodyKnowsNina


Avatar und Signatur

Gross:


Klein :



von Fever


One Shot



Story-Wallpaper von Skydevil

Walther rocks the boat


Langweilig! Laaaaaaangweilig!
Niemand da, der mit mir spielt oder mir Stöckchen wirft? Der mich ein bisschen hinter den Ohren krault oder mir das Fell bürstet? Gassi müsste ich auch langsam mal… Lange halte ich es nicht mehr aus, so ganz ohne Bäumchen! Das letzte Mal, als ich eine Pfütze in der Küche hinterlassen habe, gab es richtigen Ärger. Aber niemand wollte ja mit mir nach draußen, niemand hat mich richtig beachtet. Stattdessen ist das Frauchen aufgeregt mit diesem schwarzen Ding vor meiner Schnauze auf und ab gelaufen, hat es immer wieder an ihre Schnauze und vor ihr Auge gehalten und irgendetwas von einem Vögelchen gemurmelt. Ein anständiger Knochen wäre mir wirklich lieber gewesen oder eben ein Baum. Weder das eine noch das andere habe ich bekommen und deshalb musste ich mein Geschäft eben in der Küche verrichten. Und Vögelchen habe ich auch keines bekommen!

Ich frage mich wirklich, wo mein Frauchen bleibt.
*Grrrrr* Huch? Was war das? Ach so- nur mein Magen. Hunger habe ich auch- schrecklichen Hunger!

Oh, da ist jemand an der Tür! Frauchen kommt- nichts wie hin!
Hilfeeeee! Gerade noch mal gutgegangen. Fast hätte ich einen der drei Dosenöffner umgerannt, die hier gerade reingekommen sind. Den kleinen, mit dem hellen Fell, der sich zu mir nach unten beugt und sich richtig freut mich zu sehen, obwohl er mich doch gar nicht kennt!
*Mmmmh* kann der gut kraulen- als ob er wüsste, was das einsame Hundeherz braucht. Streicheleinheiten und davon nicht wenige! Der darf ruhig öfter vorbeikommen. Aber jetzt muss ich erst mal zur Tür, mein Frauchen begrüßen. Wo bleibt sie denn? Warum kommt sie nicht rein? Bestimmt hat sie den riesigen Knochen vergessen, mit dem sie sich bei mir entschuldigen will. Bestimmt…
Na gut, dann setz` ich mich jetzt einfach mal genau hier vor die Türe und warte.

Was wollen die Dosenöffner eigentlich hier? Zwei Männchen und ein Weibchen. Jetzt ziehen sie so schwarze Teile über ihre Pfoten. Genau wie mein Tierarzt. Ob sie mich auch untersuchen wollen? Ich bin kerngesund, mir fehlt nichts! Oder doch- mein Frauchen…

Oh, der nette Dosenöffner kommt aus der Küche zurück. Bestimmt hat er dort das kaputte Glasding bemerkt! Ich war es nicht, diesmal nicht- Ehrenwort!!!
Er bringt meinen Napf mit. Hoffentlich will er nicht, dass ich das Zeug darin fresse, wie der andere Dosenöffner, der mich heute Morgen geweckt hat! Ich fress` das Fleisch nämlich nicht, niemals! Das stinkt fürchterlich und ist überhaupt nicht gut für meinen empfindlichen Hundemagen! Na gut, ein bisschen habe ich davon gegessen. Es war schrecklich, weil es eklig geschmeckt hat. Deswegen wurde mir auch gleich richtig schlecht davon und ich musste das Giftzeug auf dem umgekehrten Weg wieder loswerden. Es liegt jetzt unter Frauchens Bett, und da findet es auch keiner mehr!

Und jetzt? Jetzt haben sie Frauchens schwarzes Ding gefunden. Das große Männchen mit dem dunklen Fell hat es in seinen Pfoten. Es piepst. Ob die auch das Vögelchen suchen?
Anscheinend haben sie es auch nicht gefunden, denn der kleine Dosenöffner sucht weiter und findet…
… meine Leine! Gute Spürnase, Kumpel! Soll ich etwa mit jetzt mit dir Gassi gehen? Und was ist, wenn mein Frauchen in der Zwischenzeit zurückkommt? Und eigentlich soll ich doch auf das Haus aufpassen! Eigentlich,... eigentlich kann ich nicht mehr länger warten- ich muss ganz dringend mein Beinchen heben! Auf geht`s Kumpel, worauf warten wir noch?
Der Große mit dem dunklen Fell scheint wohl der Anführer des Rudels zu sein. Scheinbar hat er keine große Lust auf einen Spaziergang, denn er macht keine Anstalten, mich zur Tür rauszulassen. Aber ich muss- dringend! Und wenn er jetzt nicht aufhört zu bellen, beiß ich ihn ins Bein! *Wuff*

*Puh* gerade noch mal gut gegangen! Und der Kleine hat mich sogar zu meinem Lieblingsbaum gebracht. Der ist echt nett! Und nun nehmen die mich sogar noch mit auf einen Ausflug. Normalerweise muss ich in Frauchens Blechkiste immer durch den Hintereingang einsteigen. Dort ist meine Hundebox. Darin mach ich`s mir dann immer gemütlich.
Die Männchen haben nur eine kleine Blechkiste. Und gar keine Hundebox. Deshalb darf ich neben meinen neuen Kumpel sitzen. Ob der weiß, dass mir in diesen rollenden Blechkisten immer übel wird? Jedenfalls kümmert er sich gut um mich, das ist toll! Und er lässt das Dings runter, dass mir ein bisschen Wind um die Hundenase wehen kann. Gar nicht schlecht, so ein Ausflug!
Das große Männchen mit dem dunklen Fell sitzt hinter mir und bellt die ganze Zeit. Das hört sich gar nicht freundlich an. Vielleicht mag er diese Blechkisten auch nicht. Vielleicht wird ihm ja auch übel. Oder vielleicht hat er einfach nicht genug Platz, um seine langen Pfoten auszustrecken.
Ich glaube, er mag mich nicht, denn er hat mich noch kein einziges Mal gestreichelt. Ich weiß noch nicht, ob ich ihn mag. Vielleicht müssen wir uns einfach nur ein wenig besser beschnuppern. Ich warte jetzt einfach noch ein bisschen. Ins Bein beißen, kann ich ihn nachher ja trotzdem noch…
…oder ich vermine sein Büro!! *Wuff*

Ende

von Siv


Snark




von Siv


Gifs







von Skydevil


Filmplakat


von Skydevil


KoVe- Brief


Lapa’au

Healing


LETTERS TO MY SOUL…
…MATE


Banner von Skydevil

Steve…


Ihre Zeit ist meine Zeit.
Ihre Zeit ist meine Zeit.
Ihre Zeit ist meine Zeit.

Verdammt.

Ich klinge wie ein kleines Kind, dem man verboten hat die neuesten Folgen von ‚Bob der Baumeister‘ zu gucken. Oder dem man sein liebstes Kuscheltier weggenommen hat, weil es jetzt alt genug ist, ohne das geliebte Plüschtier zu schlafen.
Aber ich bin alt genug, ohne mit einem Stofftier kuscheln zu müssen nur um einzuschlafen. Auch wenn besagtes Plüschtier ein kleiner Seehund ist. Ein kleiner Seehund mit wunderschönen großen Augen, die einem überall hin folgen. Ein kleiner Seehund, den ich bei Tageslicht unter meinem Kopfkissen verstecke. Denn im Ernst. Was kann peinlicher sein?
Ok, vielleicht, dass ich anfange eine Frau zu hassen, die nichts anderes tut, als den Job NICHT zu machen, den sie eigentlich tun sollte. Die auf der Seite von 5-0 steht, obwohl ihr Auftrag ein ganz anderer ist. Die ein wichtiges Mitglied in unserem Team geworden ist, die ein wichtiges Mitglied in DEINEM Team geworden ist.
Und da wären wir wieder am Anfang.
Sie nimmt meinen Platz ein.

Ihre Zeit ist meine Zeit.

Sie steht an deiner Seite und sabbert! Jawohl. Sie sabbert. Das ist auch peinlich oder? Sie sieht dich, sie sabbert, aber sieht sie dich wirklich? Hat sie gesehen, wie du die Tote, die junge Frau, Monica Jennsen, angesehen hast? Wie dir – trotz der vielen entsetzlichen Dinge, die du gesehen haben musst – die Trauer, das Mitgefühl und die Wut über diesen völlig überflüssigen Tod ins Gesicht geschrieben stand?
Sieht sie nur die schrecklich attraktive Fassade oder blickt sie auch dahinter?
Ich weiß es nicht.
Was ich weiß ist, dass ich es entsetzlich vermisse an deiner Seite „draußen“ zu ermitteln. Ganz sicher nicht nur, weil ich es genieße einfach an deiner Seite zu sein und zu beweisen, dass ich bei jedem Einsatz ein vollwertiges Mitglied des Teams bin. Keine Jungfrau in Not, auf die man aufpassen muss. Nein, auch weil ich genau weiß, wie viel ich noch von dir lernen kann. Welche Anfängerin, die frisch von der Polizeiakademie kommt, hat denn die Chance mit einem hochdekorierten Offizier des Marine Geheimdienstes und Navy Seal zusammen zu arbeiten?
Eben.
Was mir bleibt, sind gemeinsame Momente vor K.L.A.U.S. um Fotos von Verdächtigen zu überprüfen. Das war es dann auch.
Wegen Barbie verbringe ich mehr Zeit mit Charlie Fong, als mit meinem Boss. Und ich sehe schon, wie Fong mich ansieht. Warum kann er es nicht sein, an den ich diese Briefe schreibe? Die Antwort kann ich mir selber geben. Warum sich was vormachen? Er ist zu glatt, er ist keine Herausforderung.
Ich will einen Mann, bei dem ich auch etwas bewirken kann. Dem ich gut tun kann, weil ich ihn unterstütze, der sich aber nicht verändern lässt, nur um mir zu gefallen. Einen Mann, der seinen Platz gefunden hat, aber trotzdem Hilfe annehmen kann. Auch, weil ich ihm ähnlich bin, mich in ihn hineinversetzen kann. Und seine Beweggründe verstehe.

Ich will keinen Charlie Fong.

Ich will keinen „Geek God“.

Ich will einen „Greek God“.


Kono
(die jetzt diesen Brief zusammenfaltet und in den neben ihr stehenden Schuhkarton packt – zu den 31 anderen)


von LeiCa


Bilderspecial


von Skydevil

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Photobucket


Video


von dori


Zusammenfassung

Folge 2.09 heißt Ike Maka und es ist die Folge,...

  • ... in der Danny bei Steve wohnt!
  • ... in der wir alle mit einem Fragezeichen in den Augen das höchst instabil wirkende Bett von Steve McGarrett analysieren nachdem wir 5 Mal zurückgespult haben um ihm dabei zuzusehen, wie er sich mit nacktem Oberkörper aus dem Bett schält um sein Shirt anzuziehen. Wie das Möbelstück wohl bei weniger ruhigen Aktivitäten als Schlafen wackeln mag. Eek.
  • ... in der wir erfahren, dass es viel entspannender ist, sich von einer TV Stimme Gold verkaufen zu lassen anstatt zum Einschlafen dem Rauschen des Pazifiks zu lauschen.
  • ... in der wir außerdem lernen, dass es im McGarrettschen Haushalt REGELN gibt! Eine davon ist: kein Fernsehen nach Mitternacht.
  • ... und 3 Minuten Duschen sind Luxus für einen Navy SEAL.
  • ... in der Max ganz offensichtlich ein unerklärliches Problem mit Steve und Danny hat und sie einfach geflissentlich... ignoriert.
  • ... in der Kono eine gute Figur als Teilzeit Automechanikerin im Overall macht als sie die Muscle Cars unter die Lupe nimmt von denen eins eine Leiche im Kofferraum hatte.
  • ... in der Kamekona einen Auto Lufterfrischer spendiert, der nach Spam riecht.
  • ... in der das Opfer der Folge nach einer Schönheits-OP wie eine Mumie eingewickelt im Kofferaum eines der Muscle Cars gefunden wurde. Und wie sich später herausstellt, hatte der Schönheitschirurg was damit zu tun.
  • ... in der Lori als sexy Lockvogel zur Autoschau geschickt wird.
  • ... in der Dannys Haare ein mehr als wildes Wind-Eigenleben entwickeln als er zusammen mit Steve auf einem Schiffsdeck ermittelt.
  • ... in der Steve und Danny auf dem Schiff eine neue Art des Verhörs testen: binde den irischen Rotschopf an den Masten und drohe ihm mit Methoden, die unter chinesischer Flagge auf internationalem Gewässer nicht zwingend illegal wären...
  • ... in der Kono mit einem Sniper-Schuss aus dem Haus gegenüber einen Tatverdächtigen niederstreckt und durch das Schussloch in der Scheibe einen anerkennenden Blick von Steve erntet.
  • ... in der anfangs erst Chin Ho mit seiner Pumpgun an eine Autoscheibe geklopft hat um den Täter dazu zu bewegen, die Scheibe herunterzukurbeln, und später Steve mit seiner Waffe an die OP-Scheibe klopft um den Schönheitschirurgen mit einem Fingerwink herauszuzitieren und ihn zu verknacken.
  • ... in der Steve das glücklichste Geschenke-Schenker-Gesicht macht als er Danny am Ende mit einem Kopfhörer Set überrascht sodass er die Hawaiianische Wellentortur nachts nicht mehr hören muss.
  • ... in der sich Lori am Ende als Olivia Newton John verkleidet einem sehr John Travolta-igen Max an den Arm klemmt und wir erfahren, dass Max Steve und Danny ignoriert hat weil die beiden nicht auf seine Einladung zum Themen-Film-Abend bei ihm zuhause reagiert haben.
  • ... die damit endet, dass Steve und Danny mit sehr dämlichen Gesichtsausdrücken zurück bleiben :)


von NobodyKnowsNina


Wallpaper


von Fever


Avatar und Signatur

Gross:


Klein:



von Fever


One Shot





Eine schlaflose Nacht

„Er ist mein Partner, er ist mein bester Freund…, er ist mein Partner“, immer und immer wieder ließ Steve sich diese Mantra durch seinen Kopf gehen. Doch es half alles nichts. Er konnte sich einfach nicht beruhigen und weiterschlafen. Er mochte seinen Partner wirklich gerne, sie waren gute und dicke Freunde und immerhin zählte er Danny zu seiner Ohana. Er würde alles für ihn tun: Er würde sich, ohne auch nur eine Sekunde nachzudenken, im größten Kugelhagel schützend vor ihn werfen. Aber gerade jetzt, hier in diesem Moment, könnte er selbst zum Mörder werden und ihn auf der Stelle erschießen.
„Nein Steve, das machst du nicht! Nein, du stehst nicht auf, schleichst dich nicht wie ein Ninja von hinten an deinen Partner ran und legst ihm das Kissen auf das Gesicht! Nein! Denk an Gracie und denk daran wie selbstverständlich er für dich da ist, wenn du ihn brauchst!“
Wieder versuchte Steve sich einzureden, dass alles in Ordnung wäre. Er war verdammt noch mal ein Navy Seal und hatte schon unter viel schlimmeren Bedingungen Schlaf gefunden. Er konnte sich nicht erklären, warum ihn dieses kleine, nervende Geräusch so störte, das aus dem Wohnzimmer bis hier in sein Schlafzimmer drang.

Ein genervtes „Hmpf“ entwich Steves Lippen, als er versuchte, sich das Kissen doch lieber auf sein eigenes Gesicht zu drücken. Doch schon nach kurzer Zeit merkte er, dass dies keine so gute Idee war. Wirklich schlafen konnte er in dieser Position nicht. Und wenn es eines gab, was einem Steven J. McGarrett schlechte Laune verschaffte, dann eine unruhige Nacht mit zu wenig Schlaf!
Steve musste sich selbst eingestehen, dass dieser Punkt nicht ganz richtig war. Eine unruhige Nacht bedeutete eigentlich nichts Neues für ihn. Ganz im Gegenteil- es gab ja auch Dinge, die sehr angenehm waren und eine schlaflose Nacht erträglich machten…
Genau bei diesen Gedanken musste Steve doch leicht grinsen, und ja- Cath war schon eindeutig zu lange nicht mehr in der Stadt, um ihm eine unruhige Nacht zu verschaffen!
Aber das war jetzt nicht sein eigentliches Problem.

Nach endlosen Versuchen des Ignorierens, schmiss Steve wütend das Kissen zur Seite und warf einen genervten und grimmigen Blick zur Tür. Wäre die Tür nicht ebenso stur, wie ihr Besitzer, würde sie vor Angst wahrscheinlich von selbst ins Schloss fallen. Da dies aber nicht sehr wahrscheinlich schien, griff Steve zu seinem Shirt. Immerhin konnte er seinen Partner ja nicht halbnackt zur Schnecke machen.
„Warum tue ich mir das an? Warum?“, murmelte er immer wieder vor sich hin. Er versuchte, sich zusammenzureißen, damit er nicht gleich losbrüllte oder, noch schlimmer, Danno gleich aus dem Haus warf. Und zwar so wie er in diesem Moment auf Steves Sofa lag. Nackt oder wie auch immer er zu schlafen pflegte.
Also stapfte Steve wütend die Treppen hinunter zu seinem, ach so besten Freund.

Das ihm dargebotene Szenario ließ ihn stark an seinem gesunden Menschenverstand zweifeln.
„Das ist nicht sein ernst? Mitten in der Nacht lässt er den Fernseher laufen?“, grummelte Steve aufgebracht.
„Wir haben doch Regeln! Warum hält Mister „Regeln sind wichtig“ sich nicht an die simple Regel: `Kein Fernsehen nach Mitternacht!` ? Das habe ich doch eindeutig gesagt und, ich bin mir sicher, sogar in der richtigen Sprache. Na super- nun führ ich auch noch Selbstgespräche! Liegt eindeutig am Schlafmangel.“, schüttelte er den Kopf über sein eigenes, merkwürdiges Verhalten.

Steve atmete noch einmal tief durch, bevor er die letzten Stufen ins Wohnzimmer hinabstieg.
Er glaubte noch ein kleines bisschen daran, dass Danny ja vielleicht eine gute Erklärung für seine nächtlichen Aktivitäten hätte.

The end
von Skydevil, lieben Dank an Siv


Snark



von Siv


Gifs







von Skydevil


Filmplakat


von Skydevil



KoVe- Brief


Ike Maka
Identity


LETTERS TO MY SOUL…
…MATE



Banner von skydevil

Steve…

Langsam die Treppe hochsteigen. Keine Hektik. Keine Eile. Noch ist Zeit. Steve wartet. Geduldig. Erst auf mein OK geht es los. Also Ruhe bewahren. Den Puls nicht hochtreiben.
Endlich. Das Ziel ist erreicht, ein Zimmer im obersten Stock dieses verlassenen Bürogebäudes.
Ich erinnere mich an deine Worte:

„Ein Sniper ist niemand, der einfach rumliegt und wartet, jemand erschießen zu können. Es ist viel mehr. Es ist Geduld, es ist Ruhe, es ist Aufmerksamkeit, es ist Gefühl.
Du musst ein Gefühl bekommen, für die Waffe in deiner Hand. Du musst ihr Gewicht kennen, ihr Verhalten beim Schuss, ihre Macken und ihre Stärken. All das macht sie aus und all das musst du beherrschen. Wie bei einem Freund.“

Ha ha, McGarrett-Scherz. Freund. Als wenn. Erklär‘ mal einem Banker, Bäckermeister oder Blumenhändler, dass seine Freundin gerne stundenlang im Dreck liegt, um dann irgendeinem Mistkerl eine Kugel in den Kopf zu jagen. Ohne Ziellaser natürlich, nur Laien arbeiten damit. Und alle Nicht-Seals sind natürlich Laien. Natürlich.

„Ich meine, wer würde sich nicht verstecken, wenn er plötzlich einen kleinen roten Punkt auf der Brust hätte? Also ich schon.“

Der Blick aus dem Fenster zeigte mir, wie perfekt du diesen Raum für mich ausgewählt hast. Direkter Blick auf unser Ziel, die Geisel und diesen…. Idioten. Der keine Ahnung hatte mit wem er sich gerade anlegt. Darf ich vorstellen 'Kono Kalakaua, Sniper-Schützin, trainiert von Lt. Commander Steve McGarrett'. Es hätte dem Kerl mal jemand sagen sollen, dass er völlig chancenlos war.
Alles hatten wir hundertmal geübt. Schon praktisch, wenn man jemanden kennt, der das Sealtrainingsgelände für Distanzschüsse klarmachen kann.
Beine leicht auseinander, ungefähr Schulterbreite, das stabilisiert. Arme aufstützen, Rifle im Anschlag, anvisieren. Die Gürtelschnalle drückt – verdammt, auch so eine Sache, die ich mir merken muss – die Ellbogen schmerzen auf dem harten Fenstersims.

„Du musst alles ausblenden. Alles, außer dem Ziel. Nur das ist wichtig. Du hast nur eine Chance. Und meistens geht es nicht um dein Leben, sondern um das Leben anderer. Diese eine Chance entscheidet darüber.“

Zuerst der Blick durchs Fadenkreuz, perfekt, direkter Blick auf O‘Toole. Distanz 150 Meter, check. Fensterscheibe bricht den Winkel der Kugel, check. Einatmen, ausatmen. Einatmen, ausatmen.
„Bereit“ war alles was du hören musstest, dann ein lautes Krachen in meinem Ohrstöpsel und ich sah euch ins Zimmer stürmen. Einatmen, ausatmen… luftanhalten. Nur eine kleine ruhige Bewegung im Zeigefinger.
Ein Knall.
Einatmen. Aufrichten. Blick hinüber. Ziel getroffen. Ausatmen.
Geisel befreit.
Leichtes Nicken.
Anerkennender Blick vom Boss.
Ich nicke zurück. Einen kleinen Augenblick gibt es nur uns beide.


Mission erfüllt.

Kono
(die jetzt diesen Brief zusammenfaltet und in den neben mir stehenden Schuhkarton packt – zu den 32 anderen)


von LeiCa


Bilderspecial


von Skydevil

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

von Skydevil


Wir sehen uns erst am 29.7.12 wieder.
Wir machen eine Woche Pause, und kommen mit einen vollgepackten Paket 4 zurück.
Bis bald bye

______________________________________________



Zuletzt von Skydevil am Fr Aug 17, 2012 3:45 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kasi
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4164
Alter : 46
Ort : NRW
Anmeldedatum : 12.12.09

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   So Jul 15, 2012 6:13 pm

Wow das ist ja alle wieder super toll geworden. Ich werde das hier jetzt ganz in Ruhe geniesen. Ich kann nur wiederholen einfach super toll. :beten: :beten:

______________________________________________


Danke Fever für die super schöne Signatur

Rechtschreibfehler sind lediglich Specialeffects meiner Tastatur
]
Nach oben Nach unten
mckono
Stylist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 255
Alter : 33
Ort : gedanklich Hawaii
Anmeldedatum : 20.05.12

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   So Jul 15, 2012 6:44 pm

bin auch beeindruckt von euren schreibkünsten!
RESPEKT RESPEKT RESPEKT

Werds mir grad nochmal durchlesen. Hättet echt Talent eine eigene Staffel zu schreiben. Oder ein Buch. Ich würds kaufen cheers
Nach oben Nach unten
joanspark
Co-Star
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1582
Alter : 55
Ort : NRW
Anmeldedatum : 11.04.12

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   So Jul 15, 2012 6:54 pm

Ich "WOWe" Euch nun auch mal, denn ALLES ist wieder vom Feinsten und ich kriege mich vor Begeisterung kaum ein - und muss das nun noch mal ganz in Ruhe betrachten und genießen...

DANKE, Mädels!!!

______________________________________________

Nach oben Nach unten
Betty
Rotbart-Beauftragte
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 621
Alter : 50
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   So Jul 15, 2012 6:55 pm

Ladies, Ihr seid Spitze!!!!! Ihr habt Euch wieder selbst übertroffen, wirklich. DANKE SCHÖN kiss

______________________________________________


Danke Nina
Nach oben Nach unten
maron771121
Statist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 131
Alter : 40
Ort : Graz
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   So Jul 15, 2012 7:08 pm

Ich kann mich leider nur wiederholen; Genial!!! :beten:
Ihr seit einfach die Größten :beten:
Ich würd eindeutig gern mehr von Walther rocks the boat lesen! Bidde biglove

______________________________________________


_____________________
All right, nobody move!
I've got a dragon
and I'm not afraid to use it!
I'm a donkey on the edge!
Nach oben Nach unten
sunflower16
Stylist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 197
Alter : 53
Ort : Rostock
Anmeldedatum : 31.05.12

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   So Jul 15, 2012 7:15 pm

Mädels, das ist wieder Superklasse knutsch I love you
Ich hab zuerst die Briefe von Kono gelesen , dann die supertollen Bilder,
Wallpaper und Snarks kaffeeprust
Danach hab ich dann den Rest gelesen
Ganz großes Kompliment an Euch *friend*
Ich freue mich schon auf die nächsten Best Moments

______________________________________________


Thanks to fever for the great signature
Nach oben Nach unten
Justine
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2948
Alter : 53
Ort : Baden-Würtemberg
Anmeldedatum : 03.05.11

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   So Jul 15, 2012 10:13 pm

*applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus* *applaus*



MÄDELS IHR SEID SUUUUUPER knutsch

Ich danke Euch Kuscheln und kann mich immer wieder nur wundern, wie Ihr es jede Woche schafft, solche Kunstwerke zu zaubern :beten: :beten: :beten: Ich bin sowas von hin und weg. Ihr schafft es sogar noch , Euch jede Woche nochmals zu toppen top und ich freue mich riesig auf die nächsten Best Moments POMPOM

______________________________________________



Danke Nina für diese tolle Signatur und Sky für das tolle Ava  

Wir geben dem Hund den Rest unserer Zeit, unseres Raumes und unserer Liebe, doch der Hund gibt uns alles was er hat (Verfasser unbekannt)  
Nach oben Nach unten
mydream
Stylist
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 286
Alter : 45
Ort : Baden Württemberg
Anmeldedatum : 03.02.12

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Mo Jul 16, 2012 6:42 am

Ich bin beeindruckt :beten:
Ich staune *shock*
Ich lache *wtf*
Ich bin gerührt *cry*
Ich geniesse pinkglasses

Ich bin bewundere Eurer Kreativität und Phantasie :gitarre:

Und dann noch die Selbstlosigkeit - wie eviesus es schon schrieb - alles "ehrenamtlich" zu machen, Zeit zu opfern - einfach um dem Forum Freude zu bereiten. Kuscheln

Ich danke Euch - absolut der Knüller - *applaus* *applaus*
Nach oben Nach unten
jackie23
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2090
Alter : 33
Ort : Österreich
Anmeldedatum : 04.03.12

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Mo Jul 16, 2012 7:12 am

"Don´t WOW me!!!!"
Ich muss aber!!! WOW WOW WOW

Ihr wiederholt euch, meine Lieben, also muss ich es auch tun: Ihr seid echt die

BESTE SPECIAL TASK FORCE IN DIESEM UNIVERSUM

POMPOM POMPOM POMPOM POMPOM POMPOM POMPOM POMPOM POMPOM POMPOM

Ich kann euch gar nicht sagen, was für ein Genuss eure Best Moments sind. ALLE - und dann auch noch so special moments, wie diesmal zum Beispiel die Gedanken von Walther rofl rofl rofl vor allem über das "Herrchen mit dem dunklen Fell" Ich sterbe *wtf*

Das heisst aber nicht, dass nicht ALLES andere auch einfach umwerfend ist.
Ihr habt so viel Qualität und Liebe in eure Arbeit gesteckt. Das ist einfach zum Niederknien. :beten:

______________________________________________



Danke für diese süße Sig!
Nach oben Nach unten
eviesus
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2637
Alter : 61
Ort : Hessen
Anmeldedatum : 22.06.11

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Mo Jul 16, 2012 9:35 am

Walter rocks the boat - und Ihr rockt hier das Forum, Mädels! *applaus* POMPOM
Welch ein Vergnügen, Eure kreativen Einfälle zu lesen und anzuschauen und dabei hat man ständig ein grenzdebiles Grinsen im Gesicht (irgendwelche Kameras hier? Nein! Ein Glück!!! *big smile* ) oder kichert in sich hinein....

Vielen Dank Euch allen im Best Moments-Team! knutsch

______________________________________________

               

       
                                   

                          Lieben Dank an Joan! *love*
Nach oben Nach unten
NobodyKnowsNina
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7348
Alter : 32
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 20.08.09

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Mo Jul 16, 2012 5:01 pm

dori! Schon der erste Beitrag dieses Pakets wird mich voraussichtlich bis heute nach im Bett verfolgen... GHOST BUSTERRRS *sing* Super gemacht, auch die Zusammenschnitte der zwei weiteren Folgen sind wirklich gelungen und drei Mal Daumen hoch für Deine Musikauswahl!!!

Siv, ich verneig mich vor deiner Zusammenfassung, weil du dir die Mühe gemacht hast, sogar noch ein paar Screenshots und Zitate mit reinzuschreiben! Der Doppelkinnsnark mit Kamekona bringt mich zum Grübeln und Üben - vielleicht wenn man den Hals ganz lang macht und eine kräftige Schluckbewegung ausführt, vielleicht kann man das Kinn dann doch... nein kann man nicht. lol... Außerdem bin ich ja äußerst glücklich darüber, dass wir in deinem One Shot endlich erfahren, was es WIRKLICH mit Loris Kostüm auf sich hatte! Die "halbe Muschel" war vermutlich tatsächlich nicht sex on legs (sondern sex on a Schwanzflosse?!), aber immer noch besser als ein Dino mit Stummelärmchen *gg* Keoki hab ich bildlich vor mir mit seinem grünen Strunk auf dem Kopf. Aber ausladender als Kamekona... geht das denn? *schock* Kein Wunder hat sie Steve im Nachhinein auch nicht mehr über die Details des Abends verraten als er sie gefragt hatte ob sie allein bei der Halloween-Party war.. Zwinker Und dann auch noch Walther rocks the boat! Ich komm ja heut aus dem Lesen gar nicht raus. Die Hundekotze unter Frauchens Bett... lol. Die Hundeperspektive ist absolut großartig und was für eine geile Idee!!! Wenn sie sich die Handschuhe überziehen und Walther sofort "Ich bin kerngesund, mir fehlt nichts"... lol. Das große Männchen mit dem dunklen Fell hat ihn heimlich bestimmt irgendwann auch noch gestreichelt Zwinker

Sky! Sky, Sky, Sky...! Die gifs sind sowas von geil - vor allem das eine in dem Steve mit der Waffe an die Glasscheibe klopft und den Kerl von weitem zu sich her zitiert *harrrr* (dieses gif macht fürchterliche Dinge mit mir, ehrlich...) und das WOW - don't wow me... und der Blick von Steve als er Dannys Matratze reinschleppt.. und.. alle! Genau so wie alle deine Storybanner, Bildspecials und Filmplakate! Ich staune immer wie viel Arbeit du in unsere Pakete reinsteckst! Im Übrigen musst ich mich gestern beim ersten Überfliegen schon an dem Filmplakat zu "Mein Partner mit der kalten Schnauze" totlachen. Wie der Hund hinter dem unglücklich dreinguckenden Danny vorschaut und dann noch dieser Satz dazu. "Der eine ist nur etwas schlauer als der andere." LACHMICHTOT!!! Das Ding ist der absolute Reißer *g* Und nun zu deinem One Shot: oooh ja. Man kennt es. Diese unsäglich nervtötenden Gedanken, wenn man nicht einschlafen kann und der Grund dafür auch noch neben einem liegt..! Ok, in diesem Fall einen Stock tiefer, aber das Prinzip ist dasselbe. Man kann einzig und allein nur daran denken wie SEHR es einem auf den Sack geht, dass a) der Mensch schnarcht, b) der Mensch einem die Decke stiehlt und nun 2!! besitzt und man selbst gar keine mehr, c) der Mensch 85% der Liegefläche des Bettes für sich alleine in Anspruch nimmt, oder d) Goldmünzenwerbung zum Einschlafen braucht.... Und man versucht krampfhaft Gründe und Entschuldigungen zu finden, wieso das alles ja eigentlich gar nicht so schlimm ist, aber selbst das innigste "ich hab ihn sooooo lieb" wird irgendwann zu einem "OHGOTTICHERWÜRGEIHNGLEICH", wenn es einem den Schlaf raubt... lol.

fever, deine Bildbeiträge sind super wie immer - was soll man da schon anderes sagen als eben immer dasselbe? Sie sind ja auch immer gleich großartig!!

leiCa - Von deinem ersten KoVe Brief hab ich jetzt ein Britzeln im Nacken weil ich nicht umhin kann mir vorzustellen wie das wohl ist, wenn Steve sich einem beinahe unbemerkt nähert um zu schnuppern... Das ist auch GAAHHHH Zwinker Der zweite Brief: yes! yes, yes, yes! Kono hat allen Grund genervt zu sein, denn genau DAS was sie an Lori nervt war es leider auch, was MICH an Lori genervt hat... Von daher nur zu gut nachvollziehbar! Und ich finds toll, dass du dir für den dritten Brief Konos Sniper Moment rausgepickt hast! Den mochte ich auch, diesen "Einen kleinen Augenblick gibt es nur uns beide." Es ist ein sehr kleiner Augenblick. Um nicht zu sagen ein winzig, winzig kleiner Augenblick. Aber immerhin ist es ein Augenblick.. Zwinker

Ich hab das Gefühl irgendwas vergessen zu haben, aber bei der Hülle und Fülle dieses gesamten Paketes habe ich jetzt leicht den Überblick über das verloren was ich kommentiert hab und was nicht... Also wenn mir irgendwas entgangen ist: AUCH DAS FAND ICH MIT SICHERHEIT TOLL! Ihr seid echt die größten :)

______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://disgruntledcustomer.tumblr.com
Skydevil
Twittervögelchen
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3233
Alter : 32
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 18.03.11

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Di Jul 17, 2012 3:01 pm

ohhh ich hab doch wirklich noch kein Feedback abgeben.. uff großes Tut mir Leid an alle Bastler und Schreiberling :)


das Paket ist wieder richtig toll gewurden.. rundum super... und auch wenn ich schon vorher die einzel OS lesen durfte, les ich sie immer wieder gerne, vorallem aus der Sicht des süßen Hundes .. hach tolle Idee.

LeiCa deine KoVe Briefe schaffen mich sie sind so tooooooolllll ich kan gar nicht sagen wie sehr ich deine Schreibstil mag.

Videos super Musikauswahl :)
Die Wallis und Avas/Sigs sind klasse und Perfekt Fever wie wir es von dir gewohnt sind :)

ich hab bestimmt noch was vergessen, somit noch mal ich finds super schön und hoffe das wir mit den nächsten Paketen hier anschließen können Zwinker

______________________________________________

Nach oben Nach unten
Norii
Persönlicher Assistent
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1079
Alter : 24
Ort : München
Anmeldedatum : 27.09.09

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Di Jul 17, 2012 5:53 pm

WOW!!!!!

das wird ja von woche zu woche immer besser *big smile*

ich frage mich immer wie ihr das übertreffen wollt *applaus*
macht weiter so mädels

ihr macht tolle arbeit :beten:
:beten:
Nach oben Nach unten
fever
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2620
Alter : 46
Ort : schweiz
Anmeldedatum : 30.12.08

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Di Jul 17, 2012 7:16 pm

Wow.. Endlich hatte ich zeit mir alles in Ruhe anzusehen. Une ich muss sagen.. es lohnt sich nicht alles vorher schon zu "spicken" Zwinker .. so kann auch ich das eine odere andere noch in ruhe geniesen und ansehen, lesen.

Und wie immer ist jeder Beitrag ein kleines Meisterwerk.

Dori.. tolle Videos.. und musikwahl.. *applaus*

Siv.. deine Zusammenfasungen, snarks und vor allem deine OS .. einfach klasse. *lol*

Sky.. deine Beiträge sind auch wieder klasse. Vor allem das Matrazentrage Gif.. (Meine ganz persönliche Highlight szene.. die immer wieder Erinnerungen weckt *sigh* )

LeiCa was dir immer alles einfällt für deine Briefe.. bewundernswert.. top

cytanea toller snark.. *lol*

Nina.. Ich liebe deine Wallis.. echt tolles teil.. *applaus*

Ich weiss mein Feedback ist eher bescheiden im vergleich zu den Arbeiten die ihr hier abgeliefert habt.. und eigentlich will ich damit auch nur sagen das alles wieder supertoll geworden ist.. *sigh*






______________________________________________

Nach oben Nach unten
http://profile.myspace.com/fever-4-ever
Siv
Co-Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4257
Alter : 42
Ort : Ba-Wü
Anmeldedatum : 12.09.11

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Di Jul 17, 2012 10:56 pm

Fakt ist-
es bedeutet keinen Vorteil, wenn man Mitglied des Bastelteams ist und vorab schauen kann, welche Ideen die Mädels hier in wunderschöne Beiträge verwandeln. Einerseits will man spickeln, andererseits möchte man sich dann doch überraschen lassen, denn das macht das Ganze noch aufregender und ferpekter! Zwinker
Dieses Mal habe ich es auch ganz gut geschafft nicht wirklich zu linsen, wenn man mal von der Tatsache absieht, dass ich vor Neugier fast geplatzt wäre...

Das Paket ist der absolute Wahnsinn und ich kann es immer und immer wieder bestaunen, anschauen und lesen. Die genialen Bilderspecials, die Gifs, Wallis, Viedeos, etc., die fantastischen Kove- Briefe und Sky, deinen tollen OS!!!
Schön ist, wie man sich hier gegenseitig hilft und unterstützt, konstruktiv "kritisiert", Lob verteilt, Ideen weitergibt und sich einfach ergänzt...
"Geht nicht- gibt`s hier nicht!" und das Ergebnis wird jede Woche ein bisschen besser!
Mädels, ihr seid echt spitze!!! *friend*

______________________________________________

Nach oben Nach unten
Freya
Best Friend
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2531
Alter : 50
Ort : Stuttgart
Anmeldedatum : 18.05.11

BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   Do Jul 19, 2012 11:59 am

DER WAHNSINN MÄDELS !!!!

Dori, hast Du das 2. vid entfernt, wenn ich das anschauen will, kommt die Meldung das es vom Nutzer entfernt wurde ???? ...ABER die beiden anderen sind der Knüller und vom 1. hab ich einen Ohrwurm :gitarre:

OT: und hab ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich Steve in pastellgelb einfach *HHAAARRRRR* finde :leecker: OT-Ende

WAAHH und Walther rocks the boat pinkglasses pinkglasses ...gaaannz super toll geschrieben, ich steh ja total auf Geschichten aus der Sicht der Tiere

LOL und passend das Filmplakat....SUPER Sky!!!

... einfach alles, die Snarks, Wallis, Sigs, Avas, Banner und gif's, Zusammenfassungen, One Shots, vids, Snarks WOWEN mich total

SUPER TOLLE ARBEIT WIEDER, EIN MILLE GRAZIE E MIllE BACI dem BM Team !!!
*applaus* *applaus* top top I love you I love you

______________________________________________


Quelle:tumblr.com/pzeiko-archive
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: *H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9   

Nach oben Nach unten
 

*H5-0 BEST MOMENTS SEASON 2* Folgen 7-9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alex O´Loughlin International - Community :: HAWAII 5-0 SPECIALS :: Best Moments :: H5-0 BEST MOMENTS - Staffel 2-
Gehe zu: